Mit der Ananas-Aloe-Diät gesund abnehmen

21 Dezember, 2014
Beide Pflanzen sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen und wirken entwässernd. Deshalb handelt es sich um eine ausgezeichnete Kombination zur Ausleitung von Schadstoffen und zur Reduktion von Schwellungen und Cellulite.

Die Verbindung von Aloe und Ananas wird in der Ernährungswelt immer mehr als natürliches Abnehmmittel geschätzt und verwendet. Dies ist aber nicht alles, die gesundheitsfördernden Eigenschaften sind unglaublich: Diese Früchte wirken entgiftend, entzündungshemmend, wundheilend, pflegen das Verdauungssystem usw. Sie sollten deshalb in unserer Ernährung nicht fehlen. Bist du neugierig geworden? Einfach weiter lesen!

Wie können Ananas und Aloe Vera beim Abnehmen helfen?

Ananas-und-Aloe

Jüngst wurde eine bioenergetische Studie durchgeführt, in der die großen Vorzüge dieser beiden Pflanzen bestimmt wurden. Sie sind nicht nur einfach erhältlich und günstig, sondern haben wunderbare natürliche Eigenschaften, die jeder kennen sollte:

  • Sie helfen bei Verdauungsstörungen, wie z. B. Kolitis, Gastritis, Reizdarm usw. und wirken entzündungshemmend und entgiftend.
  • Die Verbindung von Aloe und Ananas lindert Entzündungen, verringert Schmerzen und Vollegefühl.
  • Sie wirken bestens gegen Verstopfung.
  • Die Kombination beider Pflanzen hat unglaubliche diuretische Wirkungen, reinigt Nieren und Blut.
  • Aloe-Ananas-Shakes stärken dank der zahlreichen Vitamine und Mineralien Nägel und Haar.
  • Sie helfen, gegen Trombosen vorzubeugen und verbessern die Durchblutung.
  • Cholesterin und Gicht werden reduziert.
  • Die Kombination beider Pflanzen ist zum Abnehmen hervorragend geeignet und bewirkt auch die langsame Reduzierung von Cellulite. Die Entgiftung und Entschlackung des Körpers wird ebenfalls gefördert, der Darm und die Nieren werden gereinigt. All dies hilft, an Gewicht zu verlieren und Fett abzubauen. Jedem ist bekannt, dass Ananas oft für Diäten verwendet werden. Wir können davon so viel essen, wie wir wollen, sie wirkt nämlich sättigend und hilft, die eingenommene Mahlzeit besser zu verdauen.
  • Aloe wiederum hat einen milden Geschmack, besitzt adstringierende und reinigende Eigenschaften, beseitigt überschüssige Stoffe und verringert die Schwellung des Bauches.

Es gibt also genügend Gründe, um die Kombination beider Pflanzen auszuprobieren!

Abnehmkur mit Ananas und Aloe

Jetzt, da wir die zahlreichen Vorzüge dieser Pflanzen kennen, können wir diese in unserem Alltag verwenden, um einige Pfunde zu verlieren. Diese Diät wirkt entschlackend und entgiftend, daher sollte sie jeden Monat ca. zehn Tage lang durchgeführt werden. Wichtig ist ebenfalls eine fettarme Ernährung, in der Eiweiß nicht fehlen sollte.

Ananas-Aloe-Shake für den Tagesbeginn

Ananassaft2

Wie wäre es mit einem gesunden und nährenden Ananas-Aloe-Saft für einen hervorragenden Tagesbeginn? Der Saft eignet sich einfach prima für einen extra Energieschub am Morgen, wobei unser Organsimus gereinigt wird und unsere Darmfunktionen verbessert werden:

Zutaten:

  • 2 große Scheiben Ananas
  • 1 EL Aloe-Fruchtfleisch
  • 1 Löffel gemahlene Leinsamen
  • 1 Glas Wasser

1. Um diesen wunderbaren Saft morgens einzunehmen, sollte zuerst das Fruchtfleisch der Aloe-Vera vorbereitet werden. Es reicht mit einem Löffel des durchsichtigen Gels des Aloeinneren. Dieses Gel kommt mit den Ananasscheiben und den Leinsamen in den Mixer. Der Saft sollte homogen sein. Das Glas Wasser wird als letztes hinzugefügt, wenn alles gut vermischt ist.

2. Dieser Saft wird an allen 10 Tagen der Diät eingenommen, um die entschlackenden und fettabbauenden Wirkungen zu nutzen. Im Sommer können ein paar Eiswürfel diesen Saft in einen köstlichen und erfrischenden Shake umwandeln.

Anweisungen für den Rest des Tages

Aloe

Eigentlich ist es sehr einfach, wichtig ist nur, diese Diät jeden Monat zehn aufeinanderfolgende Tage durchzuziehen. Zum Frühstück wird der oben beschriebene Saft mit Aloe, Ananas und Leinsamen eingenommen. Danach sollten folgende Anweisung befolgt werden:

  • Nach jedem Mittagessen und Abendessen ein Glas Aloesaft trinken. Dies wird die Verdauung der eingenommenen Lebensmittel verbessern, Fett und Giftstoffe werden abgebaut. An diesen Tagen sollten fettige Speisen, wie Frittiertes, Fertiggerichte, raffinierte Mehle usw. vermieden werden. Ideal sind Salate, die auch Obst enthalten. Z. B.: Spinat mit Ananas oder Orange, Walnüssen und Geflügelfilet. Auf diese Weise erhalten wir ausreichend Proteine, Vitamine und Mineralien.
  • Nicht vergessen, nach jeder Hauptmahlzeit darf der Aloesaft nicht fehlen. Der Saft wird mit einem Löffelchen Fruchtfleisch, einem Glas Wasser und nach Geschmack etwas Honig im Mixer vorbereitet.
  • Das Abendessen sollte leicht sein. Eine ofengebackene Aubergine, Artischocken mit etwas Öl und Zitrone oder Essig usw. Als Nachtisch ein Ananas-Papayasalat und danach der Aloesaft. Vor dem Schlafengehen sollte ein Ananassaft getrunken werden.

Die Resultate werden allmählich sichtbar sein. Wichtig ist auf jeden Fall ein aktives und gesundes Leben, indem etwas Sport oder Bewegung nicht fehlen dürfen. Mit einer halben Stunde am Tag reicht es vollkommen!

Auch interessant