Melonenmarmelade: 3 tolle Rezepte zum Selbermachen

Um die Vorteile dieser Frucht zu nutzen, kannst du Melonenmarmelade herstellen. In diesem Artikel zeigen wir dir 3 tolle Rezepte, die du ausprobieren kannst.
Melonenmarmelade: 3 tolle Rezepte zum Selbermachen

Letzte Aktualisierung: 22. Juli 2021

Melonenmarmelade ist eine neue Art, diese köstliche Frucht zu genießen. Sie enthält viele Phytonährstoffe und Antioxidantien, weist aber auch eine hohe Zuckerkonzentration auf. Aus diesem Grund solltest du sie nicht in deinen regulären Ernährungsplan aufnehmen – aber für besondere Anlässe ist sie toll.

Normalerweise ist Melonenmarmelade nur schwer zu finden und du wirst sie nur selten im Supermarkt kaufen können. Daher ist es am besten, sie zu Hause selbst herzustellen. In unserem heutigen Artikel stellen wir dir drei tolle Rezepte vor, die du ganz einfach zuhause zubereiten kannst.

Melonenmarmelade

Zunächst einmal zeichnet sich die Melone durch ihren Wassergehalt aus. Flüssigkeitszufuhr ist sehr wichtig für die Gesundheit. Wenn du zu viel Wasser verlierst, können einige Systeme deines Körpers ineffizient werden, wie eine Studie in Emergency Medicine Clinics of North America zeigt.

Melonenmarmelade - und eine Blüte

Darüber hinaus enthält die Melone Pigmente und andere antioxidative Phytonährstoffe. Diese können nachweislich die Bildung von freien Radikalen neutralisieren. Dieser Prozess wird mittel- und langfristig mit einem schlechteren Gesundheitszustand und der Entstehung von chronischen Krankheiten in Verbindung gebracht

Zutaten

  • 1 Kilogramm Melonenfleisch (entkernt und ohne Schale)
  • 1 Zitrone
  • 2 Tassen Zucker
  • Gemahlener Zimt

Zubereitung (Schritt für Schritt)

Zunächst einmal musst du die Melone grob zerteilen und von der Schale befreien. Entferne alle Kerne, schneide sie in kleine Stücke und gib sie in einen Topf.

Anschließend fügst du den Zucker hinzu und lässt das Ganze für mindestens 24 Stunden ruhen, damit alles richtig durchziehen kann. Nachdem du die gelben, zerdrückten Zitronenschalen hinzugefügt hast, stellst du den Topf am besten in den Kühlschrank.

Nachdem die 24 Stunden vergangen sind, erhitze die Mischung auf dem Herd und koche sie bei mittlerer Hitze. Danach fügst du ein paar Esslöffel gemahlenen Zimt hinzu. Am besten rührst du ab und zu um und lässt die Mischung für 2 Stunden kochen.

Nach dem Kochen erhältst du eine dickflüssige Melonenmarmelade und das war auch schon alles. Anschließend kannst du die Marmelade abfüllen.

Dazu füllst du sie in Gläser und sterilisierst diese im Wasserbad, um die Marmelade länger haltbar zu machen.

Eine weitere Möglichkeit, Melonenmarmelade zuzubereiten

Melone zeichnet sich, wie viele andere Früchte auch, durch ihren Gehalt an löslichen Ballaststoffen aus. Sie können im Darm fermentieren und sich positiv auf deine Darmmikrobiota auswirken. Das geht aus einer Studie in The British Journal of Nutrition hervor.

Melonenmarmelade - Melonenstücke

Jetzt stellen wir dir eine weitere Möglichkeit vor, Melonenmarmelade zuzubereiten. Diese wird etwas andere geschmackliche Eigenschaften haben.

Zutaten

  • 1 Kilogramm Melonenfleisch (entkernt und ohne Schale)
  • 1 1/2 Tassen Zucker
  • Eine Zitrone

Zubereitung (Schritt für Schritt)

Diese Variante enthält weniger Zucker, daher ist sie auch weniger süß. Zuerst musst du die Melone gut waschen und genau wie im vorherigen Rezept entkernen und klein schneiden. Außerdem ist es wichtig, die Melone mit dem Zucker über Nacht im Kühlschrank ziehen zu lassen, damit sie genügend Flüssigkeit zieht.

Am nächsten Tag gibst du den Zitronensaft zu der Mischung. Erhitze sie bei mittlerer Hitze für ca. 30 Minuten in einem Topf, bis die Melone vollständig aufgelöst ist.

Danach ist es wichtig, die Melonenmarmelade aus dem Topf zu gießen, damit sie nicht kleben bleibt. Anschließend gibst du die Marmelade in einen Glasmixer, um sie homogener zu machen. Zum Schluss musst du sie wieder in Einmachgläser füllen und wie beim ersten Rezept steril abkochen.

Die dritte Art, Melonenmarmelade zuzubereiten

Wenn du kein Fan der ersten beiden Rezepte bist, zeigen wir dir noch eine dritte Variante, die dich interessieren könnte. Wir empfehlen dir, mit den 3 Möglichkeiten zu experimentieren und deinen Favoriten zu wählen, da sie alle leicht unterschiedliche Geschmacksrichtungen haben.

Zutaten

  • 1 Kilogramm Melonenfleisch (entkernt und ohne Schale)
  • Ein geschälter Apfel
  • 1 1/2 Tassen Zucker
  • Schale einer halben Zitrone

Zubereitung (Schritt für Schritt)

Putze zunächst die Melone und den Apfel und schneide beide Früchte in grobe Stücke. Gib sie dann zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel. Decke das Gefäß ab und stelle es über Nacht in den Kühlschrank, um alles gut durchziehen zu lassen. Anschließend fügst du  die Zitronenschale hinzu und lässt die Mischung in einem Topf bei mittlerer Hitze kochen.

Es ist wichtig, ab und zu umzurühren und die Mischung mindestens eine halbe Stunde lang kochen zu lassen. Während dieser Zeit wird sich die Textur der Marmelade verändern, bis sich schließlich eine homogene Konsistenz ergibt.

Anschließend kannst du die Melonenmarmelade in einen Mixer geben oder sie so belassen, wie sie ist. Wie bei den ersten beiden Rezepten kannst du auch diese Variante in Gläser füllen und steril einkochen, damit die Marmelade länger haltbar bleibt.

Melonenmarmelade herstellen

Mit den drei Rezepten, die wir dir vorgestellt haben, kannst du auf einfache Art und Weise Melonenmarmelade herstellen. Sie ist eine Alternative zu den traditionelleren Fruchtkonfitüren, nur dass man sie normalerweise nicht in den Geschäften findet. Du wirst von ihrem Geschmack angenehm überrascht sein!

Es könnte dich interessieren ...
Nierenreinigung mit Wassermelonenkernen
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Nierenreinigung mit Wassermelonenkernen

Mit Wassermelonenkernen kannst du deine Nieren reinigen! Die kleinen Kernchen haben viele Vorteile. Erfahre hier mehr darüber.



  • Santillanes G, Rose E. Evaluation and Management of Dehydration in Children. Emerg Med Clin North Am. 2018 May;36(2):259-273
  • Sharma GN, Gupta G, Sharma P. A Comprehensive Review of Free Radicals, Antioxidants, and Their Relationship with Human Ailments. Crit Rev Eukaryot Gene Expr. 2018;28(2):139-154.
  • Lin D, Peters BA, Friedlander C, Freiman HJ, Goedert JJ, Sinha R, Miller G, Bernstein MA, Hayes RB, Ahn J. Association of dietary fibre intake and gut microbiota in adults. Br J Nutr. 2018 Nov;120(9):1014-1022