Linderung von Muskelkrämpfen: 7 Hausmittel

Wenn du unter Muskelkrämpfen oder Gelenkschmerzen leidest, findest du hier verschiedene Hausmittel, mit denen du deine Gesundheit und Beweglichkeit wiedererlangen kannst. Lies einfach weiter und erfahre mehr!
Linderung von Muskelkrämpfen: 7 Hausmittel

Letzte Aktualisierung: 14. Januar 2022

Muskelschmerzen oder Verspannungen können viele Ursachen haben. Häufig weiß man, woher diese unangenehmen Schmerzen kommen, manchmal aber auch nicht. Daher ist es immer hilfreich, wenn du einige Hausmittel kennst, die du zur Linderung von Muskelkrämpfen und Verspannungen anwenden kannst.

In den meisten Fällen können Stress, Muskelverspannungen, Stürze, Sport, falsche Bewegungen und sogar eine Grippe Muskelschäden, Unwohlsein und Lethargie verursachen.

Unabhängig von der Ursache solltest du wissen, wie du Muskelschmerzen lindern kannst, denn sie wirken sich direkt auf die Lebensqualität aus. Wenn die Schmerzen sehr stark sind, erschweren sie häufig die normale Bewältigung des Alltags. Darüber hinaus stehen Muskelschmerzen auch in direktem Zusammenhang mit Krämpfen. Sie können ganz unvermittelt auftreten und sind sowohl unangenehm als auch sehr schmerzhaft. Daher haben wir dir in unserem heutigen Artikel 7 Hausmittel zur Linderung von Muskelkrämpfen zusammengestellt. Lies einfach weiter!

7 Hausmittel zur Linderung von Muskelkrämpfen

Linderung von Muskelkrämpfen - Mann mit verspanntem Nacken
Natürliche Produkte sind ideal, um bestimmte körperliche Beschwerden zu lindern.

1. Heißes Wasser gegen Muskelkrämpfe

Heißes oder warmes Wasser ist perfekt, um einen Muskel zu entspannen. Da die Anwendung so einfach und effektiv ist, ist dieses Hausmittel auch das gängigste.

Eine Studie, die im Journal of Sports Science veröffentlicht wurde, hat ebenfalls gezeigt, dass die Anwendung von Wärme oder heißem Wasser hilft, Muskelkrämpfe zu reduzieren. Diese Technik, die als Thermotherapie bekannt ist, fördert die Muskelentspannung, steigert die Durchblutung, reduziert Entzündungen und lindert Schmerzen.

  • Am besten ist es, eine Wärmflasche oder in heißes Wasser getränkte Stoffkompressen zu verwenden. Wenn du sie auf die betroffene Stelle legst, wird die Durchblutung angeregt, was dazu beiträgt, dass Muskelverspannungen und Entzündungen abklingen.
  • Darüber hinaus kannst auch eine Dusche oder ein Bad nehmen, um die Wärme lokal anzuwenden.

2. Rosmarinzweige zur Linderung von Muskelkrämpfen

Laut dieser Studie der Universidade Estadual Paulista (Brasilien) ist Rosmarin ein sehr nützliches Kraut zur Behandlung verschiedener körperlicher Beschwerden. Zur Linderung von Muskelkrämpfen kann ein Aufguss helfen, die Entzündung zu lindern: Befeuchte einfach ein Tuch damit und lege es auf die zu behandelnde Stelle.

  • Wenn du Rosmarinöl hast, kannst du es auch für sanfte und feste Massagen anwenden, um deine Beschwerden zu lindern.

3. Erhöhe deine Kaliumzufuhr, um Muskelkrämpfe zu behandeln

Linderung von Muskelkrämpfen - Apfel

Laut dieser Studie des Hôpital Necker in Paris kann ein Kaliummangel zu schweren Muskelkrämpfen führen. Daher ist Kalium ein wertvoller Nährstoff, der auch vor Krämpfen in den Gliedmaßen schützen kann.

Um Muskelkrämpfen vorzubeugen, solltest du mehr kaliumreiche Lebensmittel zu dir nehmen. Bananen sind hier eine der besten Optionen. Wenn du den Geschmack von Bananen nicht magst, kannst du sie in einem Saft oder Smoothie mit anderen Früchten kombinieren. Außerdem solltest du stets auf Früchte zurückgreifen, die gerade Saison haben und die für dich beste Kombination zusammenstellen.

4. Apfelessig

Apfelessig hat neben vielen Verwendungsmöglichkeiten im Haushalt auch wunderbare gesundheitsfördernde Eigenschaften. Laut dieser Studie des Malaysian Agricultural Research and Development Institute ist er sehr wirksam bei der Vorbeugung von Schmerzen und Muskelkrämpfen. Darüber hinaus ist Apfelessig auch ein ideales Mittel zur Bekämpfung von Muskelverspannungen.

  • Um seine Vorteile zu nutzen, kannst du die betroffene Stelle in einen Behälter mit einer Mischung aus Wasser und zwei Tassen Essig (500 ml) tauchen.
  • Eine andere Möglichkeit ist besteht darin, mit der Mischung getränkte Gazen oder Kompressen anzulegen und sie 30 Minuten lang einwirken zu lassen.

5. Eis zur Linderung von Muskelkrämpfen

Wenn man an Muskelbeschwerden denkt, kommen einem sofort Eiswürfel in den Sinn. Hierbei handelt es sich um einen der besten natürlichen Entzündungshemmer, den fast jeder zu Hause hat.

Eine Studie, die in Offarm veröffentlicht wurde, besagt, dass die Behandlung mit Kälte, auch Kryotherapie genannt, Schmerzen und Muskelkrämpfe lindert, die aufgrund verschiedener Verletzungen auftreten. Außerdem sorgt sie für eine gute Durchblutung des betroffenen Bereichs, so dass das unverletzte Nachbargewebe nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

  • Du kannst Kälte einfach anwenden, indem du einige Eiswürfel in ein Handtuch einwickelst. Vermeide es jedoch, das Eis direkt auf die Haut aufzulegen, da dies zu Verbrennungen oder Schäden an der Haut führen kann.
  • Lasse das Eis dann 15 Minuten lang auf die Stelle einwirken. Du kannst diese Behandlung zwei- bis dreimal am Tag durchführen, wann immer du sie brauchst.

Das könnte dich interessieren: 3 schnelle Naturheilmittel gegen Entzündungen

6. Baldrianaufguss gegen Muskelkrämpfe

Eine der Pflanzen, die am meisten zur Entspannung beitragen, ist Baldrian. Du kannst einen Baldrianaufguss zubereiten, um deinen Körper dank der schmerzlindernden Eigenschaften sowohl körperlich als auch geistig zu entspannen. Dies geht aus einer Studie der Universität Shiraz (Iran) hervor.

Zutaten

  • 250 ml Wasser
  • Ein Esslöffel Baldrian (15 g)

Zubereitung

  • Gib einen Esslöffel Baldrian in eine Tasse mit kochendem Wasser und lasse alles 5 bis 10 Minuten ziehen.
  • Anschließend abseihen und trinken.

Am besten trinkst du diesen Aufguss abends vor dem Schlafengehen ein, damit sich der Körper während der gesamten Nachtstunden erholen kann.

7. Lavendelöl zur Linderung von Muskelkrämpfen

Auch Lavendelöl kann ein großartiger Verbündeter im Kampf gegen Muskelkrämpfe sein. Wie Baldrian hat Lavendel sehr entspannende Eigenschaften (wie in diesem Artikel des Shefa Neuroscience Research Centers erklärt), deshalb wird er auch in vielen Lufterfrischern verwendet.

  • Du kannst Lavendelöl in vielen Geschäften kaufen (du kannst es aber auch selbst herstellen).
  • Dann trägst du es auf die betroffene Stelle auf und massierst es ein, bis es vollständig in die Haut eingezogen ist.

Wie du gesehen hast, sind diese Empfehlungen sehr einfach. Gleichzeitig sind sie aber auch sehr effektiv zur Behandlung und Linderung von Muskelkrämpfen. Zweifellos ein sehr einfacher Weg, um Schmerzen zu vermeiden und deine Lebensqualität zu verbessern.

Zusätzlich zu den empfohlenen Hausmitteln kannst du den verletzten Muskel sanft massieren und allmählich dehnen. Auf diese Weise kannst du eine schnelle Linderung erzielen. Wenn die Schmerzen jedoch sehr stark sind und nicht innerhalb weniger Tage abklingen, solltest du so schnell wie möglich einen Spezialisten aufsuchen.

Es könnte dich interessieren ...
Dehnungsübungen gegen Schmerzen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Dehnungsübungen gegen Schmerzen

%%excerpt%% Oft können einfach Dehnungsübungen helfen, Schmerzen in Kopf, Nacken oder Rücken zu lindern, die durch Belastung oder Fehlhaltung entst...