5 Vorteile von Apfelessig laut wissenschaftlichen Erkenntnissen

11 Januar, 2021
Apfelessig ist ein vielseitiges Produkt, das durch seine Anwendungen in der Gastronomie und der Naturmedizin populär wurde. Was sagt die Wissenschaft über die Vorteile? Finde es heraus!

Die Vorteile von Apfelessig sind durch mehrere Untersuchungen belegt. Es stimmt zwar, dass viele seiner Verwendungen aus der Populärliteratur stammen. Aber es gibt Belege für seinen Nährstoffgehalt und sein entzündungshemmendes und antimikrobielles Potenzial. Möchtest du mehr darüber erfahren?

Zu Beginn sei daran erinnert, dass man dieses Produkt aus der Kombination von Äpfeln mit Hefe gewinnt. Letztere vergärt den Zucker und wandelt ihn in Alkohol um. Später werden der Mischung Bakterien zugesetzt. Dann wird der Alkohol in Essigsäure umgewandelt.

Es ist diese Substanz, die ihm seinen sauren Geschmack und sein starkes Aroma verleiht. Sie scheint auch für seine Vorteile verantwortlich zu sein. Darüber hinaus enthält Apfelessig auch Wasser, Spuren von anderen Säuren, Vitamine, Mineralien und andere Verbindungen, die zur Gesundheit beitragen.

Gesundheitliche Vorteile von Apfelessig

Apfelessig zeichnet sich, wie andere Essigsorten auch, durch seinen Gehalt an bioaktiven Verbindungen mit pharmakologischem Potential aus. Laut einer in der Zeitschrift Food Chemistry veröffentlichten Studie enthält er Polyphenole, organische Säuren und Mikronährstoffe, die bei der Aufnahme in den Körper positive Wirkungen entfalten.

Insbesondere werden ihm antimikrobielle, antioxidative, antidiabetische und blutdrucksenkende Eigenschaften zugeschrieben. Zudem wird er auch positiv mit der Hautgesundheit und der Vorbeugung von vorzeitiger Alterung in Verbindung gebracht. Werfen wir einen genaueren Blick auf seine wissenschaftlich belegten Vorteile.

Die Wissenschaft hat Apfelessig und seine Auswirkung auf die Gesundheit untersucht und dabei positive Effekte entdeckt.

1. Apfelessig hat antibakterielle Eigenschaften

Apfelessig dient häufig als Desinfektionsmittel und als natürliches Konservierungsmittel. Aufgrund seines Essigsäuregehalts hilft er, das Wachstum von Bakterien wie z. B. E. Coli zu hemmen, die die Zersetzung von Lebensmitteln beschleunigen und Infektionen verursachen können.

In einer 2018 veröffentlichten Studie stellten Forscher fest, dass dieser Essig ein mehrfaches antimikrobielles Potenzial hat, da er Erreger wie E. coli, S. aureus und C. albicans bekämpft. Es fehlt jedoch noch der Nachweis, welche Dosis wirksam und sicher ist.

2. Apfelessig hilft bei der Regulierung des Glukosespiegels

Einer der beliebtesten Vorteile von Apfelessig hat mit der Regulierung des Blutzuckerspiegels zu tun. Obwohl dieses Produkt keine Behandlung der ersten Wahl bei Diabetes ist, dient sein Verzehr in moderaten Mengen als Hilfsmittel zur Stabilisierung des Blutzuckers.

Eine kleine Studie, die in Diabetes Care veröffentlicht wurde, fand heraus, dass der Verzehr von in Wasser verdünntem Apfelessig die Insulinsensitivität um 19-34 % verbessern kann, insbesondere nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit.

Unterdessen kam eine in Molecular Nutrition and Food Research veröffentlichte Studie zu dem Schluss, dass Essig hilft, die Insulinfunktion nach den Mahlzeiten zu verbessern. Dies wiederum senkt den Blutzuckerspiegel.

3. Vorteile von Apfelessig zum Abnehmen

Die Gewichtsabnahme ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, da sie durch genetische Veranlagung und Lebensstil bestimmt wird. Apfelessig allein kann Übergewicht nicht bekämpfen, aber sein Verzehr ist eine Ergänzung für diejenigen, die versuchen, Gewicht zu verlieren.

Studien am Menschen legen nahe, dass ein moderater Konsum das Sättigungsgefühl erhöht. Folglich verringert Apfelessig die Kalorienzufuhr und erleichtert die Gewichtsabnahme.

Untersuchungen, die im Journal of the American Dietetic Association veröffentlicht wurden, ergaben, dass die Einnahme dieses Inhaltsstoffes nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit das Sättigungsgefühl erhöht. Es führte sogar dazu, dass die Teilnehmer 200 bis 275 Kalorien weniger am Tag zu sich nahmen.

Andererseits wurde in einer Studie in Bioscience, Biotechnology, and Biochemistry  festgestellt, dass der tägliche Verzehr von Apfelessig bei den Probanden eine Verringerung des Bauchfetts bewirkt.

4. Apfelessig hat positive Auswirkungen auf die Herzgesundheit

In der Volksmedizin ist die Rede von den Vorteilen des Apfelessigs für die Herz-Kreislauf-Gesundheit. Einige behaupten sogar, dass seine tägliche Einnahme den Cholesterinspiegel und das Risiko von Herzerkrankungen senkt. Bislang gibt es jedoch nicht genügend Beweise.

Tierversuche haben ergeben, dass Apfelessig kardiovaskuläre Risikofaktoren, wie z.B. die Ansammlung von Cholesterin und Triglyceriden im Blut, verringert. Es scheint auch als Blutdrucksenker zu wirken. Trotzdem gibt es keine soliden Daten, die die gleichen Effekte beim Menschen bestätigen.

Solange er jedoch in Maßen konsumiert wird, kann Apfelessig als Ergänzung zu einer gesunden, ausgewogenen Ernährung aufgenommen werden. Falls du jedoch Medikamente einnimmst, ist es am besten, wenn du zuerst deinen Arzt konsultierst.

5. Vorteile von Apfelessig für die Haut

Es gibt einige Streitpunkte über die Anwendung von Apfelessig auf der Haut. Während einige Dermatologen von der Verwendung gänzlich abraten, argumentieren andere, dass er in Wasser verdünnt helfen kann, die Symptome von Problemen wie Ekzemen oder Schuppen zu kontrollieren.

Wie erklären sie dies? Die Haut wird durch einen Säureschutzmantel geschützt. Wenn dieser Säuregehalt verändert wird, nehmen Trockenheit und Entzündungen zu. Essig enthält organische Säuren. Daher scheint er zu helfen, das pH-Gleichgewicht der Haut wiederherzustellen. Es ist jedoch nicht vollständig bewiesen.

In jedem Fall sollte Apfelessig, um unerwünschte Wirkungen zu vermeiden, immer zu gleichen Teilen mit Wasser verdünnt werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es ideal, vor der vollständigen Anwendung einen kleinen Test auf einer der Hautpartien durchzuführen. Wenn eine unerwünschte Reaktion beobachtet wird, sollte mit viel Wasser nachgespült und die Anwendung abgebrochen werden.

Wie kann man die Vorteile von Apfelessig nutzen?

Um von den Vorteilen des Apfelessigs zu profitieren, verwende ihn einfach in der Küche. Er ist ideal für die Zubereitung von Dressings, hausgemachter Mayonnaise und anderen Rezepten. Manche Menschen ziehen es auch vor, einen oder zwei Teelöffel (5 bis 10 Milliliter) in einem Glas warmem Wasser zu verdünnen und am Morgen zu trinken.

Die Verwendung von unverdünntem Apfelessig sollte gänzlich vermieden werden. Denn er kann den Zahnschmelz angreifen und Verdauungsbeschwerden verursachen. Es gibt auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Bitte konsultiere vor einer Behandlung deinen Arzt.

Apfelessig ist kein Wundermittel

Wie wir sehen können, hat man interessante Eigenschaften im Apfelessig gefunden. Das bedeutet jedoch nicht, dass es sich um ein Arzneimittel handelt. Obwohl Apfelessig mit gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht wird, ist er kein Ersatz für medizinische Behandlungen und wirkt nicht von allein.

Es ist notwendig, seinen Konsum mit gesunden Lebensgewohnheiten zu begleiten. Wenn du krank bist, solltest du außerdem deinen Arzt aufsuchen. Denk bitte daran, dass dieses Produkt mit Medikamenten Wechselwirkungen haben kann.

  • Ho CW, Lazim AM, Fazry S, Zaki UKHH, Lim SJ. Varieties, production, composition and health benefits of vinegars: A review. Food Chem. 2017;221:1621-1630. doi:10.1016/j.foodchem.2016.10.128
  • Entani E, Asai M, Tsujihata S, Tsukamoto Y, Ohta M. Antibacterial action of vinegar against food-borne pathogenic bacteria including Escherichia coli O157:H7. J Food Prot. 1998;61(8):953-959. doi:10.4315/0362-028x-61.8.953
  • Yagnik D, Serafin V, J Shah A. Antimicrobial activity of apple cider vinegar against Escherichia coli, Staphylococcus aureus and Candida albicans; downregulating cytokine and microbial protein expression. Sci Rep. 2018;8(1):1732. Published 2018 Jan 29. doi:10.1038/s41598-017-18618-x
  • Johnston, C. S., Kim, C. M., & Buller, A. J. (2003). Vinegar Improves Insulin Sensitivity to a High-Carbohydrate Meal in Subjects With Insulin Resistance or Type 2 Diabetes. Diabetes Care, 27(1), 281–282. https://doi.org/10.2337/diacare.27.1.281
  • Lim J, Henry CJ, Haldar S. Vinegar as a functional ingredient to improve postprandial glycemic control-human intervention findings and molecular mechanisms. Mol Nutr Food Res. 2016;60(8):1837-1849. doi:10.1002/mnfr.201600121
  • Brighenti F, Castellani G, Benini L, et al. Effect of neutralized and native vinegar on blood glucose and acetate responses to a mixed meal in healthy subjects. Eur J Clin Nutr. 1995;49(4):242-247.
  • Halima BH, Sonia G, Sarra K, Houda BJ, Fethi BS, Abdallah A. Apple Cider Vinegar Attenuates Oxidative Stress and Reduces the Risk of Obesity in High-Fat-Fed Male Wistar Rats. J Med Food. 2018;21(1):70-80. doi:10.1089/jmf.2017.0039
  • Na L, Chu X, Jiang S, et al. Vinegar decreases blood pressure by down-regulating AT1R expression via the AMPK/PGC-1α/PPARγ pathway in spontaneously hypertensive rats. Eur J Nutr. 2016;55(3):1245-1253. doi:10.1007/s00394-015-0937-7