Leitfaden zum Industrial-Piercing und Nachsorge

Das Industrial-Piercing ist aufgrund seines neuartigen Stils eines der auffälligsten Accessoires der letzten Zeit. Allerdings erfordert es eine strenge Nachsorge.
Leitfaden zum Industrial-Piercing und Nachsorge

Letzte Aktualisierung: 29. April 2021

Trends wie das Industrial-Piercing werden vermehrt als moderner Körperschmuck genutzt. Das liegt daran, dass wir unserem Aussehen immer mehr Aufmerksamkeit schenken, um unsere Persönlichkeit auszudrücken und ein Gefühl von Zufriedenheit und Freiheit zu erfahren.

Piercings sind erfolgreich in der Welt der Mode angekommen. Sie zeigen die vielfältigen Vorlieben und Persönlichkeiten  und sind zum Teil sehr originell. Piercings an den Ohren gehören zu den Klassikern, denn hier sieht man sie besonders gut.

Die Stelle, an der das Industrial-Piercing vorgenommen wird, ist normalerweise der Knorpel im oberen Teils des Ohres bzw. der Ohrmuschel. Das Hauptmerkmal dabei ist, dass zwei Piercings als eines durchgeführt werden. Das liegt typischerweise daran, dass die beiden Piercings durch einen Metallstab verbunden werden, der durch beide Löcher geht.

Lass uns einen genaueren Blick auf diese Art von Piercing werfen, was es mit sich bringt und wie man es pflegt.

Das Industrial-Piercing Verfahren

Das Verfahren muss gut geplant und schrittweise erfolgen, und es müssen alle Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden.

Es ist wichtig zu betonen, dass es sich beim Durchführen dieses Piercings um einen einfachen Vorgang handelt, der nur wenige Minuten dauert, solange ein geschulter Fachmann ihn durchführt. Die richtige Vorgehensweise beim Piercen ist wie folgt:

  • Der Piercer, also die Person, die das Piercing durchführt, muss den gesamten Bereich, der gepierct werden soll, desinfizieren. Ebenso werden Schmuck, Nadeln und Handschuhe desinfiziert. Dies ist wichtig, um Entzündungen zu vermeiden.
  • Dann zeichnet er die beiden zu stechenden Punkte an. Dies dient vor allem dazu, dass der Piercer im Vorfeld in Bezug auf die am besten geeigneten Eingriffsstellen beraten kann. So kann die zu piercende Person dann die endgültige Entscheidung treffen.
  • Dann verwendet der Piercer eine Hohlnadel, um das erste Loch zu stechen, und danach durchstößt er das zweite Loch mit einer anderen Nadel.
  • Zum Schluss werden beide Löcher mit einer Stange verbunden und an jedem Ende wird ein runder Edelstein angebracht.
Eine Person, die mit sterilisierten Werkzeugen hantiert

Die Hygiene ist der Schlüssel zur Vermeidung von Entzündungen.

Wovon hängt der Erfolg des Piercings ab?

Es ist wichtig, sich gut über das Thema zu informieren. So kennst du alle Phasen der Prozedur, bevor du dich ihr unterziehst. Und so kannst du Improvisationen vermeiden, die das Endergebnis beeinträchtigen könnten.

Es ist wichtig, das zu piercende Ohr vorher zu untersuchen, damit ein Industrial-Piercing erfolgreich ist. Deshalb musst du immer einen Experten zu Rate ziehen.

Diese Untersuchung dient dazu, die geeignetste Position und den geeignetsten Winkel zum Durchstechen des Knorpels auszuwählen, wobei zu berücksichtigen ist, dass alle Ohren natürlich eine andere Größe und Form haben.

Wenn das nicht berücksichtigt wird, kann dies dazu führen, dass der falsche Teil des Ohres gepierct wird, was zu einem schlechten Tragegefühl, Reizungen und Schmerzen führen kann. Ein schlechtes Piercing kann zu einer großen Belastung werden. Die genaue Untersuchung des Ohres ist auch notwendig, um eine geeignete Größe des Industrial-Piercing-Stabs zu wählen.

Möglichkeit einer Entzündung bei einem Industrial-Piercing

Bei allen Arten von Piercings kann es durch grobe Unachtsamkeit oder mangelnde Nachsorge zu Entzündungen kommen. Bei Industrial-Piercings kann insbesondere die Nähe den Haaren zur Ansiedlung von Bakterien führen.

Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen etwas höher, weil es zwei Piercings zu versorgen gibt. Mit der richtigen Reinigung kannst du die Beschwerden jedoch verhindern.

Einige Nebenwirkungen einer Entzündung des Industrial-Piercings können sein:

  • Starke Blutungen
  • Eitrige Wunden
  • Schwellungen
  • Intensive Schmerzen

Im Falle einer Entzündung

Idealerweise solltest du dich gut um dein neues Piercing kümmern, denn der obere Knorpel ist ein Bereich, der länger als üblich zum Abheilen braucht. Das liegt an der mangelnden Blutkonzentration.

In jedem Fall kannst du Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass die Infektion fortschreitet und sich verschlimmert, falls es doch dazu kommt. Diese sind beispielsweise:

  • Reinige den Bereich mit einer Kochsalzlösung, um die Infektion in Kontrolle zu halten.
  • Entferne den Metallstab nicht, da sich sonst Verkrustungen in den gepiercten Löchern bilden können.
  • Lege Eis auf, um Schwellungen und Rötungen zu verringern, die um den entzündeten Bereich herum auftreten können.
  • Trockne den gesamten Bereich nach der Reinigung ab und achte darauf, dass keine Rückstände zurückbleiben.

Richtige Nachsorge für ein Industrial-Piercing

Die Pflege des Piercings ist wichtig, um den Heilungsprozess der Wunden zu beschleunigen. Außerdem ist es notwendig, zu verhindern, dass sich Bakterien einnisten und die Bildung von neuem Gewebe erschweren.

Dies musst du tun, damit das Industrial-Piercing so heilen kann, wie es sollte:

  • Wasche die gepiercten Stellen dreimal am Tag mit Wasser und Seife.
  • Halte Haare von der gepiercten Stelle fern, um keinen Schmutz oder Fett zu übertragen.
  • Ändere den Schmuck nicht. Dies ist wichtig, um eine Verschmutzung zu vermeiden.
  • Schlafe nicht auf dem Piercing, da dies zu Rötungen und Entzündungen führen kann.
  • Reinige den Schmuck mit einer Kochsalzlösung, um zu verhindern, dass sich Schmutz ansammelt.
  • Entferne das Piercing nicht, bevor es vollständig verheilt ist, da dies zu neuerlichen Verletzungen führen kann.
  • Reinige nicht mit Alkohol, das ist kontraproduktiv für den Heilungsprozess.
  • Trockne den Bereich gut ab, damit sich keine Krusten ansammeln.
Drei Werkzeuge, die für das Piercing verwendet werden

Dieser Art von Schmuck beinhaltet doppelte Piercings, was auch den Aufwand bei der Nachsorge verdoppelt.

Auch interessant: Wissenswertes über Fetischismus

Eine detaillierte Anleitung zur Pflege und zum Schutz deines neuen Accessoires

Es gibt einige abschließende Empfehlungen, die du berücksichtigen solltest, um die Erfolgschancen dieses Eingriffs zu erhöhen. Lass zum Beispiel Kopfhörer und andere Accessoires weg, die an dem Bereich reiben könnten.

Entferne den Schorf nicht, da du damit nur jedes Mal eine neue Wunde schaffen würdest. Bedenke, dass der endgültige Heilungsprozess zwischen 6 und 12 Monaten dauert. Dies hängt jedoch von der jeweiligen Person ab.

Wende dich sofort an den Piercer, wenn du irgendwelche Anomalien bemerkst, um größere Komplikationen zu vermeiden. Denke daran, dass du den Schmuck erst dann entfernen kannst, wenn der Spezialist das Ohr untersucht und dies anordnet.

Es könnte dich interessieren ...
Nasenscheidewand-Perforation: Symptome und Behandlung
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Nasenscheidewand-Perforation: Symptome und Behandlung

Eine Nasenscheidewand-Perforation ist eine Erkrankung der Nase, die symptomlos sein kann, aber auch ein hohes Risiko für Komplikationen hat.



  • Fornes B. Díez P. Sierra C. Complicaciones y cuidados de los piercings y los tatuajes [Internet]. Valencia: Hospital General Universitario de Valencia, 2012 [citado 16 de febrero de 2021]
  • Ferrer H. Gala H. Bertrán J. Ortiz L. Piercing: ¿moda inofensiva? [Internet]. Cuba: MEDISAN, 2007 [citado 16 de febrero de 2021]
  • Kluger, Nicolas, et al. “Body piercing: a national survey in france.” Dermatology 235.1 (2019): 71-78.