Kann man die Sonnenblumenkernschalen essen?

Ballaststoffe sind gut für die Gesundheit. Allerdings enthalten die Schalen von Sonnenblumenkernen eine Art von Ballaststoffen, die den Darm nur unzureichend passieren, was gefährlich ist.
Kann man die Sonnenblumenkernschalen essen?
Saúl Sánchez Arias

Geschrieben und geprüft von dem Ernährungsberater Saúl Sánchez Arias.

Letzte Aktualisierung: 17. Oktober 2022

Sonnenblumenkerne sind empfehlenswerte Lebensmittel für die Gesundheit, da sie wichtige Nährstoffe von hoher Qualität enthalten. Allerdings solltest du auf den Verzehr der Sonnenblumenkernschalen verzichten, da dies kontraproduktiv sein könnte. Wenn du wissen möchtest, warum das so ist, lies einfach weiter!

Sonnenblumenkerne enthalten eine große Menge an ungesättigten Fettsäuren. Diese können die Herz-Kreislauf-Gesundheit schützen und so die Entzündungswerte im Körper regulieren. Daher ist ihr Verzehr sehr empfehlenswert, allerdings nur in Maßen, da sie sehr kalorienreich sind.

Das Hauptproblem beim Verzehr von Sonnenblumenkernschalen

Das Hauptproblem bei Sonnenblumenkernschalen ist, dass sie aufgrund ihrer scharfen Oberfläche Schäden im Verdauungstrakt verursachen können. Sie können Schnitte verursachen, verkleben oder sich bei Menschen, die dafür anfällig sind, in den Divertikeln des Darms ansammeln.

Außerdem haben die Schalen im Gegensatz zu den Kernen im Inneren keinen bemerkenswerten Nährwert. Sonnenblumenkerne zeichnen sich durch ihren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren aus. Diese haben sich bei der Behandlung einiger entzündlicher Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis als nützlich erwiesen.

Darüber hinaus haben Sonnenblumenkerne einen hohen Proteingehalt, der für eine gute Muskelgesundheit unerlässlich ist, wie eine in der Zeitschrift Nutrients veröffentlichte Studie zeigt. Ein ausreichender und regelmäßiger Verzehr dieser Nährstoffe beugt dem Verlust von Magermasse und dem Auftreten von Sarkopenie vor.

Die enthaltenen Fettsäuren sind ebenfalls in der Lage, den Abbau von Muskelmasse zu verhindern, was sich positiv auf den Gesundheitszustand auswirkt. Bei älteren Menschen ist die regelmäßige Zufuhr dieser Nährstoffe ein entscheidender Faktor. Manchmal wird sogar ihre Ergänzung in Betracht gezogen, um Mangelerscheinungen oder Defizite zu vermeiden.

Darüber hinaus sollte man nicht vergessen, dass diese Lebensmittel wichtige Mikronährstoffe liefern. Kalzium ist aufgrund seiner Konzentration einer der beeindruckendsten und notwendig für den Erhalt der Knochendichte. Dank Kalzium wird das Risiko, Knochenbrüche zu erleiden, mittelfristig gesenkt.

Risiken beim Verzehr von Sonnenblumenkernschalen

Sonnenblumenkernschalen - Frau mit Magenschmerzen nach dem Verzehr
Der Verzehr von Sonnenblumenkernschalen in beliebiger Menge kann zu zahlreichen Verdauungsproblemen führen.

Der Verzehr von Sonnenblumenkernschalen kann zu strukturellen Schäden im Magen-Darm-Trakt führen. Selbst wenn das nicht passiert, kann er das Risiko erhöhen, Durchfall oder Übelkeit zu bekommen.

Das liegt vor allem an ihrem hohen Ballaststoffgehalt, der in großen Mengen eine abführende Wirkung hat. Allerdings gibt es auch Fälle von Verstopfungen des Enddarms, die auf eine Anhäufung dieser Art von Abfall zurückzuführen sind.

Die Aufnahme von Ballaststoffen ist notwendig, aber in ausreichender Menge. Außerdem sollte man darauf achten, dass es sich um einen Ballaststoff handelt, der den Verdauungstrakt nicht verstopft.

Es ist immer ratsam, den löslichen Ballaststoffen den Vorzug zu geben, da sie fermentieren und sich positiv auf die Darmmikrobiota auswirken, wie eine in Gut Microbes veröffentlichte Studie zeigt.

Wofür kann man sie verwenden?

Sonnenblumenkernschalen - geschälte Kerne
Mit ein bisschen Kreativität kann man Sonnenblumenkernschalen eine neue Verwendung geben.

Wie wir bereits erklärt haben, wird der Verzehr von Sonnenblumenkernschalen nicht empfohlen. Es ist jedoch möglich, andere Verwendungsmöglichkeiten für sie zu finden. Sie können zum Beispiel zur Herstellung von Ölen und Düngemitteln verwendet werden. Wenn du sie als Dünger verwendest, trägst du zum Erhalt einer guten Vielfalt der einheimischen Flora in deiner Region bei.

Es gibt sogar Industrien, die Sonnenblumenkernschalen in nützliche Futtermittel für Tiere umwandeln, wie zum Beispiel Hühnereinstreu. Es besteht auch die Möglichkeit, die Schalen als Rohstoff in Biomasse-Energiesystemen zu verwenden und so eine nützliche Ressource zu gewinnen.

Ihre Verwendung ist jedoch noch nicht weit verbreitet. Ein großer Teil der Sonnenblumenkernschalen wird nach der Extraktion der Kerne vernichtet. Obwohl immer mehr Industrien in der Lage sind, menschliche Lebensmittelabfälle wiederzuverwenden, ist dies ein Bereich, den es noch weiter zu nutzen gilt.

Iss keine Schalen von Sonnenblumenkernen!

Wie wir bereits erwähnt haben, ist der Verzehr von Sonnenblumenkernschalen kontraproduktiv. Er könnte sogar sehr gefährlich für die Gesundheit sein, wenn die betreffende Person zur Bildung von Divertikeln neigt. Aus diesem Grund empfehlen wir, in jedem Fall vom Verzehr abzusehen.

Wenn du deine Ballaststoffzufuhr erhöhen musst, gibt es andere, viel sicherere und effektivere Lösungen, die für eine bessere Darmpassage sorgen. Auf diese Weise erhöht sich die Artenvielfalt der Mikrobiota und die Gesundheit des Verdauungstrakts verbessert sich.

Behalte auf jeden Fall im Hinterkopf, dass Sonnenblumenkernschalen, auch wenn sie nicht für den menschlichen Verzehr geeignet sind, in der Industrie Verwendung finden. Sie sind ein gutes Substrat für die Erzeugung von Biomasse und sogar von Dünger, auch wenn dieser Bereich noch nicht sehr gut genutzt wird.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Was bewirken zu viele Ballaststoffe im Körper?
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Was bewirken zu viele Ballaststoffe im Körper?

Es ist bekannt, dass Ballaststoffe gut für die Gesundheit sind. Doch zu viel des Guten kann negative Folgen haben. Lies weiter...



  • Gioxari A, Kaliora AC, Marantidou F, Panagiotakos DP. Intake of ω-3 polyunsaturated fatty acids in patients with rheumatoid arthritis: A systematic review and meta-analysis. Nutrition. 2018 Jan;45:114-124.
  • Landi F, Calvani R, Tosato M, Martone AM, Ortolani E, Savera G, D’Angelo E, Sisto A, Marzetti E. Protein Intake and Muscle Health in Old Age: From Biological Plausibility to Clinical Evidence. Nutrients. 2016.
  • Holscher HD. Dietary fiber and prebiotics and the gastrointestinal microbiota. Gut Microbes. 2017 Mar 4;8(2):172-184.