Holiday-Heart-Syndrom: Was ist das?

27 Januar, 2020
Das Holiday-Heart-Syndrom kann Herzrasen, das Gefühl zu ersticken und Schwindel verursachen. Erfahre heute mehr über dieses Syndrom, von dem insbesondere Jugendliche betroffen sind.

Das Holiday-Heart-Syndrom tritt trotz des bezeichnenden Namens nicht nur im Urlaub auf. Insbesondere kommt es dazu durch eine Kombination von Alkoholexzessen, Stress und Schlafmangel. Nicht nur die Urlaubszeit ist Partyzeit, auch die Wochenenden bergen besondere Gefahren. Allerdings steigt die Zahl der Menschen, die an den Symptomen des Holiday-Heart-Syndroms leiden im Sommer ganz besonders an.

Es handelt sich um ein Syndrom, das zum ersten Mal im Jahre 1978 beschrieben wurde. Dabei kommt es durch den großen Konsum von Alkohol in kurzer Zeit zu einer Störung der Herzfunktionen. Häufig ist dies in der Weihnachtszeit der Fall. So konnte zum Beispiel festgestellt werden, dass die Anzahl an Todesfällen durch Herzinfarkt am Weihnachtstag besonders hoch ist.

Doch auch im Sommer wird viel gefeiert und deshalb werden auch in dieser Jahreszeit sehr viele Patienten mit dem Holiday-Heart-Syndrom diagnostiziert. Insbesondere sind davon viele junge Menschen betroffen, die davor keine Herzkrankheit hatten

Man geht davon aus, dass dieses Syndrom einen hohen Prozentsatz an Arrhythmien verursacht. Wir beschreiben deshalb in unserem heutigen Artikel, wie das Holiday-Heart-Syndrom verursacht wird und welche Symptome dabei auftreten. Du musst auch wissen, dass es ganz einfach ist, diese Störung zu vermeiden!

Holiday-Heart-Syndrom: Was ist das?

Wir alle wissen, dass das Herz eines der lebensnotwendigen und wichtigsten Körperorgane ist. Es ist dafür zuständig, das Blut in alle Körperteile zu pumpen und so unseren Organismus mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Normalerweise schlägt unser Herz rhythmisch und regelmäßig, was es den Herzhöhlen ermöglicht, sich korrekt mit Blut zu füllen und dieses dann mit dem richtigen Druck in die verschiedenen Körperbereiche zu pumpen.

Das Holiday-Heart-Syndrom führt allerdings zu Herzrhythmusstörungen. In der Regel kommt es dazu in einem der Vorhöfe. Der Rhythmus beschleunigt sich und es kommt zu Herzrasen und Vorhofflimmern.

Auslöser dieser Symptome ist die exzessive Einnahme von Alkohol in kurzer Zeit. Häufig kommt es gleichzeitig zu Schlafmangel, Stress und der Einnahme von Energydrinks. Deshalb tritt dieses Syndrom zu Weihnachten, an Silvester oder im Sommer besonders häufig auf. Oft sind davon gesunde, junge Menschen betroffen.

Warum Alkohol diese Wirkung haben kann, ist nicht ausreichend erforscht. Doch es scheint, dass der Zusammenhang zwischen Partys und einer erhöhten Freisetzung von Adrenalin und Noradrenalin mit dem beschleunigten Herzrhythmus zu tun hat.

Holiday-Heart-Syndrom: Was ist das?

Noch ein interessanter Artikel: Herzrhythmusstörungen – Symptome und Folgen

Holiday-Heart-Syndrom: Symptome

Wie bereits erwähnt, lassen Alkohol, Stress und Schlafmangel das Herz stolpern. Jeder kann von diesem Symptom betroffen sein, doch häufig leiden junge, gesunde Menschen daran, die davor keine Herzprobleme haben. 

Da es sich um eine Arrhythmie handelt ist das häufigste Symptom Herzrasen. Betroffene haben das Gefühl, dass ihr Herz stärker und schneller als normal schlägt. Zusätzlich können Brustschmerzen und Atemnot auftreten.

Häufig wird es Betroffenen schwindlig, auch ein Sturz oder Bewusstlosigkeit können die Folgen sein. Die meisten Symptome verschwinden wieder, sobald der Organismus fähig ist, den konsumierten Alkohol zu verstoffwechseln.

Doch auch wenn eine ganz spezifische Personengruppe davon betroffen ist und die Symptome nur vorübergehend auftreten können, ist es überaus wichtig, dass sich Betroffene ärztlich untersuchen lassen. In manchen Fällen könnte das Leben der Patienten in Gefahr sein!

Holiday-Heart-Syndrom: Symptome
Ein Elektrokardiogramm ermöglicht es Ärzten, das Holiday-Heart-Syndrom zu diagnostizieren.

Hast du diesen Beitrag bereits gelesen? So wirkt Alkohol auf deinen Körper

Wie kann man diese Situation verhindern?

Das Holiday-Heart-Syndrom entsteht nur, wenn es zu einem exzessiven Alkoholkonsum in kurzer Zeit kommtDamit in Verbindung stehen auch Schlafmangel, Stress und Energydrinks. Die erste und einfachste Maßnahme ist deshalb, einen erhöhten Alkoholkonsum zu vermeiden. Am besten verzichtest du ganz auf Alkohol oder hältst dich zumindest in Maßen.

Besonders wichtig ist, junge Menschen über dieses Syndrom und seine Folgen zu informieren. Viele ignorieren das Ausmaß der Toxizität von Alkohol und seine negativen Effekte. Es gibt auch einen Zusammenhang mit Herzkrankheiten, wenn betroffene Älter werden.

Zu Alkoholexzessen kommt es in der Regel auf Partys, bei Festen, Grillabenden oder anderen Feiern, bei denen oft auch üppiges Essen aufgetischt wird. Fettreiche und zuckerhaltige Speisen bedeuten für das Herz ebenfalls eine ÜberanstrengungAus diesem Grund sollte man insbesondere in diesen Situationen, die sich oft im Sommer ergeben, nicht nur den Alkoholkonsum kontrollieren, sondern auch die Ernährung. Weitere Faktoren, welche die Situation zusätzlich verschlimmern, sind sommerliche Hitze und jede Art von Drogen.

  • Advierten de un aumento del “síndrome del corazón” durante las vacaciones. (n.d.). Retrieved December 20, 2019, from https://www.abc.es/salud/noticias/20140728/abci-corazon-vacaciones-sindrome-201407281719.html
  • Síndrome del corazón festivo – Síntomas y causas. (n.d.). Retrieved December 20, 2019, from https://www.aarp.org/espanol/salud/expertos/elmer-huerta/info-2014/corazon-festivo-sintomas-causas.html#slide1
  • Por qué hay que evitar el corazón en vacaciones. (n.d.). Retrieved December 20, 2019, from https://www.desfibrilador.com/los-problemas-de-tener-el-corazon-en-vacaciones/
  • El abuso del alcohol en verano, causante del síndrome del corazón en vacaciones – Fundación Española del Corazón. (n.d.). Retrieved December 20, 2019, from https://fundaciondelcorazon.com/prensa/notas-de-prensa/2673-abuso-del-alcohol-en-verano-causante-del-sindrome-del-corazon-en-vacaciones.html