Herzerkrankungen bei Frauen und die Symptome

Emotionale Probleme, Stress und Angstzustände erhöhen ebenfalls die Gefahr bestimmter Herzerkrankungen bei Frauen. Mitunter können sie mit anderen Erkrankungen verwechselt werden. Hier erfährst du alles Wissenswerte!
Herzerkrankungen bei Frauen und die Symptome

Letzte Aktualisierung: 11. November 2021

Die koronare Herzkrankheit ist heute eine der häufigsten Todesursachen. Außerdem solltest du wissen, dass Herzerkrankungen bei Frauen auch ohne erkennbare Symptome auftreten können.

Deshalb ist es wichtig, mehr über diese Krankheiten zu wissen und zu lernen, wie man sie bemerkt und ihre Symptome erkennt, egal wie unbedeutend sie auch scheinen mögen. Es lohnt sich, sich mit diesem Thema zu befassen. Deshalb wollen wir dir die Informationen klar und einfach aufzeigen.

Wir empfehlen dir, einen Facharzt oder eine Fachärztin aufzusuchen, wenn du Symptome der folgenden Erkrankungen an dir bemerkst. Außerdem ersetzen die hier beschriebenen Empfehlungen keinesfalls die Anweisungen und Diagnose eines Arztes oder einer Ärztin.

Die Ursachen für koronare Herzkrankheiten können zwischen den Geschlechtern sehr unterschiedlich sein. Frauen sind manchmal aufgrund ihres Lebensstils anfälliger für bestimmte Erkrankungen.

Möglicherweise verspürst du nichts weiter als eine leichte Müdigkeit, die du vermutlich auf den Druck der täglichen Verpflichtungen zurückführen könntest… Dies sind jedoch kleine Symptome, die du beachten solltest, besonders wenn du eine Frau bist. Lies weiter und erfahre mehr über verschiedene Herzerkrankungen bei Frauen und die Symptome, die darauf hindeuten könnten.

Herzerkrankungen bei Frauen und ihre Symptome

1. Angina pectoris

Angina pectoris tritt auf, wenn das Herz nicht genügend sauerstoffreiches Blut erhält.

Bei Männern äußert sie sich durch einen ziemlich starken Druck in der Brust, der bis in den Arm reichen kann.

Bei Frauen ist das jedoch anders. Er äußert sich eher als brennender, undefinierbarer Druck, der sich eher im Hals, Kiefer, Rachen, Bauch und sogar im Rücken bemerkbar macht. Außerdem ist der Schmerz bei Frauen im Vergleich zu dem bei Männern eher diffus.

  • Eine wichtige Tatsache, die es zu beachten gilt: Wenn Männer an Angina pectoris leiden, haben sie bei körperlicher Aktivität stärkere Schmerzen, die sich aber im Ruhezustand bessern. Bei Frauen ist das Gegenteil der Fall: Sie leiden eher unter Angina pectoris, wenn sie schlafen.
  • Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass emotionale Probleme, Stress und Ängste das Risiko für derartige Herzerkrankungen bei Frauen erhöhen.

2. Symptome eines Herzinfarkts bei Frauen

Das häufigste Symptom, das einem Herzinfarkt vorausgeht, sind Brustschmerzen. Statistischen Angaben zufolge hat jedoch nur die Hälfte aller Frauen Beschwerden, Druck oder Unwohlsein in diesem Körperteil.

Wir sollten daher die folgenden Daten berücksichtigen:

  • Manchmal werden Herzerkrankungen bei Frauen mit anderen Krankheiten verwechselt. Achte auf anhaltende Rücken- oder Nackenschmerzen, Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Übelkeit, Brechreiz, extreme Müdigkeit und Kurzatmigkeit beim Treppensteigen.
  • Benommenheit und Schwindel sind bei Frauen ebenfalls sehr charakteristische Anzeichen für einen Herzinfarkt. Männer hingegen leiden oft unter kaltem Schweiß und Schmerzen im linken Arm.

3. Herzerkrankungen bei Frauen: Herzinsuffizienz

Wenn das Herz nicht in der Lage ist, genügend Blut in den Körper zu pumpen, liegt eine Herzinsuffizienz vor. In der Folge treten Probleme damit auf, den Anforderungen des Alltags gerecht zu werden.

Wie sind Frauen davon betroffen?

Achte auf deine Beine, deine Knöchel und die Venen in deinem Hals. Wenn sie ständig geschwollen sind und du dich sehr müde fühlst, solltest du dich von deinem Arzt oder deiner Ärztin untersuchen lassen.

Lies auch diesen Artikel: Leg die Beine hoch!

4. Das “Broken-Heart-Syndrom” oder Stress-Kardiomyopathie

Das “Broken-Heart-Syndrom” oder die Stress-Kardiomyopathie ist eine vorübergehende Herzmuskelerkrankung, die einem akuten Koronarsyndrom ähnelt, aber reversibel ist. Sie hat im Allgemeinen eine gute Prognose. Da Frauen in höherem Maße davon betroffen sind, wollen wir auch darüber sprechen.

Herzerkrankungen bei Frauen

Dieses Syndrom wird durch extremen emotionalen Stress verursacht, der sich auf die Funktionsfähigkeit des Herzens auswirkt. Obwohl es normalerweise keine Anzeichen dafür gibt, dass die Arterien verstopft sind, ähneln die Symptome denen eines Herzinfarkts.

Es handelt sich um eine der jüngsten Herzkrankheiten, die heutzutage sehr häufig vorkommt. Sie wird auch mit starkem emotionalen Stress in Verbindung gebracht: ein Verlust, eine sehr intensive tägliche Angst, persönliche Probleme usw.

Dieser Stress führt dazu, dass sich die Spitze der linken Herzkammer aufgrund einer Überstimulation ausbeult. Die Symptome des “Broken-Heart-Syndroms” sind Würgereiz und Müdigkeit.

Wenn du in deinem Leben eine komplizierte Situation durchmachst und einen ständigen Würgereiz verspürst, solltest du dich von einem Arzt untersuchen lassen. Die Sterblichkeitsrate im Zusammenhang mit dieser Krankheit ist zwar gering, aber sie führt dennoch zu einer Veränderung der Herzfunktion.

Zudem solltest du berücksichtigen, dass diese Krankheit vor allem Frauen betrifft. Um dem “Broken-Heart-Syndrom” vorzubeugen, solltest du lernen, mit deinen Emotionen angemessen umzugehen, Entspannungstechniken anwenden oder ein wenig Sport treiben, um Spannungen abzubauen. Das ist wichtig für deine Gesundheit. Vergiss es nicht!

Es könnte dich interessieren ...
Ungewöhnliche Herzinfarktsymptome bei Frauen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Ungewöhnliche Herzinfarktsymptome bei Frauen

In unserem heutigen Artikel sprechen wir über ungewöhnliche Herzinfarktsymptome, die bei Frauen auftreten können. Lies weiter und erfahre mehr darü...