Biofeedback: Eine Methode zur Stressbekämpfung

9 April, 2021
Hast du schon einmal von Biofeedback gehört? Lies weiter, wir stellen dir heute diese Methode vor.

Du hast noch nie etwas von Biofeedback gehört? Nun, dann lies weiter. Es ist ein einfaches Konzept und die gesundheitlichen Vorteile sind vielfältig. Probiere es doch aus, wenn du schon eine Weile unter Stress leidest und bislang nichts anderes funktioniert hat.

Biofeedback kann dir sicherlich helfen. Wir erklären dir heute alles, was du darüber wissen solltest. Es handelt sich um eine Therapie, bei der Sensoren am Körper angebracht werden, um Körperfunktionen zu messen. Damit wird dein Stresslevel bestimmt.

Diese Methode hilft dir, ein besseres Verständnis über deinen Körper zu erlangen. So kannst du lernen mit Stress umzugehen. Lass uns im Folgenden tiefer in das Thema einsteigen.

Wie funktioniert Biofeedback?

Biofeedback funktioniert ganz einfach. Sensoren, die an bestimmten Stellen deines Körpers platziert werden, zum Beispiel an den Ohrläppchen oder auf der Kopfhaut, übermitteln Informationen über dich an ein elektronisches Gerät. Dabei müssen diese immer in Kontakt mit deiner Haut sein.

Der interessante Teil ist, dass du dabei aktiv sein musst. Was bedeutet das? Biofeedback ist kein Test, bei dem du still liegst. Es ist einer, bei dem du die Ergebnisse in Echtzeit auf einem Bildschirm siehst, um Veränderungen jederzeit zu sehen.

Darüber hinaus betont das St. Jude Children’s Research Hospital, dass es sich um einen interaktiven Prozess handelt, bei dem du eine Verbindung zu deinem Körper herstellen kannst, wie du sie noch nie zuvor erlebt hast.

Erfahre mehr über: Muskelschmerzen lindern 7 einfache Übungen

Biofeedback-Methoden

Die Methoden sind auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten, je nach deinen gesundheitlichen Problemen.

Daher ist es ratsam in einem persönlichen Gespräch herauszufinden, was du brauchst, bevor du dich einer solchen Behandlung unterziehst. Das liegt daran, dass dich Stress auf unterschiedliche Weise beeinflussen kann.

Frau hat durch Stress verursachte Schmerzen

Stress wirkt sich auf alle Bereiche aus; unterschätze ihn also nicht.

Gehirnwellen

Dies ist eine der am meisten empfohlenen Biofeedback-Methoden. Sie eignet sich für diejenigen, die Migräne oder Kopfschmerzen aufgrund von Stress haben. Dabei werden Sensoren auf deiner Kopfhaut oder an den Schläfen angebracht und du kannst deine Gehirnwellen dank eines Elektroenzephalogramms sehen.

Das ist eine sehr interessante Methode, um zu erfahren, wie sich Stress auf dein Gehirn auswirkt. Es ist in der Tat ziemlich erstaunlich!

Atmung

Eine andere Methode konzentriert sich auf die Atmung, wenn Stress deine Atemdynamik behindert oder wenn du manchmal das Gefühl hast, zu ersticken. Dabei werden Sensoren auf deinem Bauch und deiner Brust platziert, um mehr über dein Atemmuster und deine Atemfrequenz herauszufinden.

Herzfrequenz

Bei einem zu schnell schlagenden Herz (Tachykardie) kann das Biofeedback Antworten finden. Dies geschieht durch Sensoren, die auf der Brust sowie dem unteren Rumpf und den Handgelenken angebracht werden. So kannst du herausfinden, wie deine Herzfrequenz ist und wie sie sich ändert. Es kann sein, dass dein Herz anfängt, schneller zu schlagen, kurz bevor der Stress dich trifft.

Muskelkontraktion

Krämpfe, angespannte Muskeln, Kontraktionen – all das sind Stressreaktionen, die deinem Körper richtig zusetzen können. Biofeedback kann auch hier Abhilfe schaffen.

Ein Techniker platziert dabei Sensoren an den Skelettmuskeln, um die elektrischen Impulse, die die Kontraktion der Muskeln verursacht, genau zu beobachten.

Schweißdrüsenaktivität

Mit Biofeedback kannst du die Aktivität deiner Schweißdrüsen beobachten. Wie du weißt, schwitzt man bei Stress mehr als sonst.

Sensoren werden an deinen Fingern oder an deinen Handgelenken platziert. So wird analysiert, wie dein Körper auf Stress reagiert.

Temperatur

Schließlich ist eine weitere Methode des Biofeedbacks, deine Körpertemperatur zu messen. Diese neigt dazu, bei Stress entweder zu fallen oder zu steigen. Was glaubst du, wie dein Körper reagiert? Das kannst du mit Sensoren an deinen Fingern herausfinden.

Weißt du, wie sich Stress auf das Herz auswirkt?

Vorteile von Biofeedback

Sicherlich verstehst du nun die gesundheitlichen Vorteile von Biofeedback, jetzt wo du ein wenig mehr darüber weißt. Lass uns diese trotzdem im Detail besprechen. Die oben beschriebenen Methoden helfen dir hauptsächlich dabei, eine Vorstellung davon zu bekommen, wie dein Körper funktioniert und wie er auf Stress reagiert.

Wie kann das nützlich sein?

Nun, es kann dir dabei helfen zu lernen, eine Phase von Stress oder Angst vorauszusehen, sodass du rechtzeitig an deiner Atmung arbeiten kannst. Entweder indem du einen Spaziergang machst oder versuchst, deinen Kopf auf andere Weise freizubekommen. So kannst du etwas vermeiden, von dem du bereits weißt, dass es auf dich zukommen wird, sei es Herzrasen, Kurzatmigkeit, Nervosität oder Kopfschmerzen.

Biofeedback ist auch gut für diejenigen, die ihre Schlafprobleme, Übelkeit und Inkontinenz besser in den Griff bekommen wollen. Das sind Probleme, die manchmal mit Stress verbunden sind. Tatsächlich berichten einige Studien sogar von einer positiven Wirkung auf Verstopfung.

Wie du sehen kannst, hilft es dir, deinen Körper besser kennenzulernen, um ihn so besser zu steuern.

Ein Mann, der sich einer Stress-Entspannungstechnik unterzieht

Es ist einfacher, mit Stress umzugehen, wenn du die Veränderungen in deinem Körper erkennen kannst.

Gegenanzeige von Biofeedback

Trotz aller Vorteile dieser Therapieform ist es normal, dass es Gegenanzeigen gibt. Die Mayo Clinic warnt beispielsweise:

  • Die Sensoren, die bei dieser Art von Therapie verwendet werden, können bei empfindlicher Haut oder bei Menschen mit einer Erkrankung eine Allergie auslösen. Konsultiere also vorher deinen Arzt, um herauszufinden, ob die Behandlung für dich empfehlenswert ist, wenn du zu Ekzemen oder Dermatitis neigst.
  • Biofeedback kann dir möglicherweise keine aussagekräftigen Ergebnisse bezüglich deiner Reaktion auf Stress liefern, wenn du zu Herzrhythmusstörungen neigst. Wir raten dir auch hier, dies mit deinem Arzt zu besprechen.

Auswahl eines Biofeedback-Praktikers

Bist du an dieser Technik interessiert? Achte darauf, den richtigen Praktiker zu wählen. Er muss eine Lizenz haben und ein ausgebildeter Therapeut sein. Vergewissere dich, dass er dir alle Fragen beantworten kann.

Wie du sehen kannst, hat Biofeedback viele gesundheitliche Vorteile.

  • Aguilar, G. (1984). Biorretroalimentación térmica para el tratamiento de la migraña clásica: Un estudio de línea base múltiple entre sujetos. Revista de Análisis del Comportamiento.
  • Moscoso, M. S. (1983). Perspectiva histórica de la biorretroalimentación. Revista latinoamericana de psicología15(1-2), 11-33.
  • Naranjo Hernández, D., García Freyre, I., & Companioni Acosta, S. (1999). Biorretroalimentación como método terapéutico: Informe preliminar. Revista Cubana de Medicina38(1), 7-12.
  • Adame, Enrique Coss, and Cynthia Fernanda Guerrero Hernández. “La biorretroalimentación en el estreñimiento.” Estreñimiento crónico, síndrome de intestino irritable y enfermedad inflamatoria intestinal: 61.
  • Thomson, S. A. (1983). Los usos de la biorretroalimentación en psicoterapia. Revista latinoamericana de psicología15(1-2), 47-61.