Heidelbeerkuchen: 2 zuckerfreie Rezepte

2 Dezember, 2020
Zuckerfreie Nachspeisen sind ideal, um die Aufnahme leerer Kalorien und „schneller“ Kohlenhydrate zu vermeiden, ohne auf den süßen Geschmack verzichten zu müssen. In unserem heutigen Artikel findest du zwei köstliche Rezept für zuckerfreien Heidelbeerkuchen, der sich hervorragend als Kaffeekuchen eignet.

Die hier vorgestellten Heidelbeerkuchen sind ideal für Familienfeiern oder Partys mit Freunden, da sie sowohl einfach in ihrer Zubereitung, als auch farbenfroh und schmackhaft sind. Im Folgenden stellen wir dir zwei verschiedene Rezepte vor: einen zuckerfreien Heidelbeerkuchen mit Joghurt und einen veganen Heidelbeerkuchen mit Kaffee und Kakao.

Heidelbeerkuchen mit Joghurt

Dieses Rezept ist perfekt für kleine Kinder, denn obwohl es keinen Zucker enthält, hat es dennoch einen sehr angenehmen, süßen Geschmack. Darüber hinaus hat dieser Kuchen eine sehr saftige Textur und ähnelt traditionellen Brownies oder Schokoladenkuchen.

Heidelbeerkuchen mit Joghurt: Zutaten

  • 1 Tasse Vollkornmehl (200 g)
  • 4 Eier
  • 200 ml griechischer Joghurt
  • 2 Esslöffel entfettetes Kakaopulver (30 g)
  • 1 Beutel Backpulver
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • Stevia
  • 100 g Blaubeeren
  • 1/2 Tasse Kaffee (125 ml)
  • Gemahlener Zimt (nach Geschmack)

Unser Lesetipp für dich: Käsetorte mit Philadelphia (ohne Einsatz einer Waage)

Alternativen

  • Du kannst das Weizenmehl durch Mehl aus jedem anderen Getreide (Dinkel, Roggen, Haferflocken) ersetzen. Es ist jedoch besser, eine Portion Weizenmehl beizubehalten, auch wenn du eine andere Sorte hinzufügen möchtest, damit der Kuchen eine lockerere und weichere Textur erhält.
  • Du kannst das Sonnenblumenöl gegen Kokosöl, Butter oder Margarine austauschen. Gleichzeitig raten dir wir jedoch von der Verwendung von Olivenöl für diese Art von Kuchen ab, da es zu stark sein und den Geschmack des Kuchens überdecken kann.
  • Anstelle von Stevia kannst du jeden beliebigen Süßstoff verwenden: Agavendicksaft, Saccharin, flüssiger Süßstoff usw.
  • Wenn du den Kuchen für jemanden backst, der laktoseintolerant ist, kannst du den griechischen Joghurt gegen Soja- oder Mandeljoghurt austauschen.
Heidelbeerkuchen mit Joghurt
Dieser köstliche Heidelbeerkuchen ist eine großartige Nachspeise ohne Zucker für die ganze Familie

Zubereitung

  1. Bevor du beginnst, heize zunächst den Ofen auf 190° C vor.
  2. Gib dann die Eier in eine Schüssel und schlage sie, bis du eine schaumige Textur erhältst.
  3. Füge als Nächstes den Süßstoff und das Öl oder die geschmolzene Butter hinzu und rühre, bis alle Zutaten miteinander vermischt sind.
  4. Füge dann mithilfe eines Siebes das Mehl mit der Hefe hinzu, um zu vermeiden, dass sich Klumpen bilden.
  5. Mische das Ganze nun mit einem Löffel, bis du eine homogene Textur erhältst.
  6. Füge anschließend das Kakaopulver und den zuvor vorbereiteten Kaffee oder 150 ml Wasser mit 4 Esslöffeln Instantkaffee hinzu.
  7. Wasche die Blaubeeren und füge sie dann der Mischung hinzu.
  8. Fette anschließend eine ofenfeste Form ein und gieße die Mischung hinein.
  9. Backe den Kuchen schließlich für 30-40 Minuten bei 190° C. Nimm ihn anschließend aus dem Ofen und lass ihn auf einem Rost abkühlen, damit er seine Form und Textur beibehält.
  10. Es ist wichtig, dass du den Ofen nicht öffnest, während der Kuchen aufgeht, da er dadurch Luft verliert und ungleichmäßig wird.

Um zu prüfen, ob der Kuchen vollständig gebacken ist, kannst du ihn in der Mitte mit einem Spieß oder einem Zahnstocher anstechen und so feststellen, ob er trocken ist. Falls er dies nicht ist, gib ihn für 5 Minuten in den Ofen zurück und backe ihn weiter, bis er vollständig fertig ist.

Der Heidelbeerkuchen mit Joghurt schmeckt hervorragend, wenn du ihn mit Vanilleeis oder Schlagsahne servierst. Wenn du dagegen eine gesündere Version bevorzugst, kannst du Nüsse oder Obstsalat hinzufügen, um das Dessert zu vervollständigen.

Das könnte dich auch interessieren: Leckerer Karottenkuchen ohne Ei und Fett

Heidelbeerkuchen mit Kaffee und Kakao

Wenn du eine 100% vegane Alternative zu dem oben genannten Heidelbeerkuchen bevorzugst, ist das folgende Rezept genau das Richtige für dich. Du kannst dem Kuchen sogar, zusätzlich zu den genannten Zutaten, ein wenig Kakao für einen intensiveren Geschmack hinzufügen.

Heidelbeerkuchen mit Kaffee und Kakao: Zutaten

  • 1 Tasse Mehl (200 g)
  • 70 g Entfettetes Kakaopulver
  • 1 Teelöffel Backpulver (5 g)
  • 1 Glas Kaffee (in Wasser gebrüht) (200 ml)
  • 150 g Agavensirup oder flüssiger Süßstoff deiner Wahl
  • 100 ml Sonnenblumen- oder Kokosöl
  • 75 g Blaubeeren
  • Etwas Zimt
  • Vanilleextrakt
Kaffeekuchen mit Blaubeeren und Kakao
Du kannst diesem Kuchen nach Wunsch ein wenig mehr Kakao für einen intensiveren Geschmack hinzufügen. Einfach lecker!

Zubereitung

  1. Heize zunächst den Ofen auf 190° C vor.
  2. Stelle dann den Kaffee mit Wasser und Instantkaffee her oder bereite ihn in einer Kaffeemaschine vor.
  3. Gib anschließend alle flüssigen Zutaten in eine Schüssel: Agavensirup, Sonnenblumenöl, Kaffee und Vanilleextrakt (optional).
  4. Siebe als Nächstes das Mehl und füge es dann, zusammen mit dem Backpulver oder der Hefe und dem entfetteten Kakaopulver der Schüssel hinzu.
  5. Rühre den Teig nun auf hoher Stufe, bis alle Zutaten perfekt vermischt sind und eine homogene Mischung ergeben.
  6. Schmecke im nächsten Schritt den Teig ab und füge etwas mehr Sirup oder Zimt hinzu, wenn du meinst, dass dies nötig ist.
  7. Wasche anschließend die Heidelbeeren, um sie vorsichtig unter den Teig zu heben.
  8. Gieße die Mischung dann in eine zuvor gefettete und bemehlte Form.
  9. Backe den Kuchen anschließend, je nach Teighöhe und Backform für etwa 30-40 Minuten.
  10. Nimm den Kuchen schließlich aus dem Ofen, um ihn vor dem Verzehr abkühlen zu lassen.

Hast du Lust, diese Rezepte auszuprobieren? Wenn du auf der Suche nach einer Nachspeise ohne Zucker bist, sind diese Heidelbeerkuchen die perfekte Wahl. Genieße sie als Snack oder in jenen Momenten, in denen du dich nach etwas Süßem sehnst. Wir wünschen gutes Gelingen und einen guten Appetit!