Haferflocken kochen, um optimal von ihren Eigenschaften zu profitieren

Hier erfährst du, wie du Haferflocken am besten zubereitest, um optimal von ihren gesundheitlichen Vorzügen zu profitieren. Es ist ganz einfach. Lies weiter und überzeuge dich selbst!
Haferflocken kochen, um optimal von ihren Eigenschaften zu profitieren

Letzte Aktualisierung: 15. Mai 2022

Es kann von Vorteil sein, Haferflocken zu kochen, um von ihren gesundheitlichen Vorzügen und Eigenschaften zu profitieren. Auf diese Weise werden sie zu einem Lebensmittel, das besser verdaulich ist. Aufgrund der Inaktivierung einiger Stoffe, die die Aufnahme der enthaltenen Nährstoffe blockieren, kann der Körper diese besser verwerten. Daher empfiehlt es sich, bei der Zubereitung von Haferflocken eine Reihe von Prozessen zu befolgen, um das Beste aus diesem Getreide herauszuholen.

Bevor wir dir sagen, wie du Haferflocken kochen solltest, ist es wichtig zu betonen, dass die Aufnahme von Ballaststoffen wichtig ist, um dauerhaft einen guten Gesundheitszustand zu erhalten. Haferflocken sind eine gute Quelle für dieses Element. Daher ist ein regelmäßiger Verzehr sehr vorteilhaft für das Funktionieren des Verdauungstrakts.

Haferflocken kochen: Die richtige Zubereitungsmethode

Einer der wichtigsten Punkte beim Kochen vom Haferflocken ist der, dass du sie vorab einige Stunden lang einweichen musst. Auf diese Weise werden die oben genannten Antinährstoffe inaktiviert, was sich später positiv auf die Eigenschaften auswirkt. Obwohl du Haferflocken auch ohne vorheriges Einweichen verzehren kannst, solltest du wissen, dass du mit diesem einfachen Verfahren ein hochwertigeres Endprodukt erhältst.

Haferflocken kochen - Holzlöffel mit Haferflocken
Hafer liefert komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe für die Ernährung.

Bei der Zubereitung solltest du allerdings Milch statt Wasser als Kochflüssigkeit verwenden. Denn dadurch werden die Haferflocken nicht nur viel cremiger, sondern das fertige Gericht hat auch einen höheren Nährwert.

Außerdem versorgst du dich auf diese Weise nicht nur mit komplexen Kohlenhydraten und Ballaststoffen, sondern auch mit einer guten Portion Proteinen mit hohem biologischen Wert. Diese Elemente haben sich als entscheidend für die Vorbeugung von Krankheiten erwiesen, die mit Magermasse in Verbindung stehen.

Wenn du Haferflocken kochen möchtest, solltest du allerdings darauf achten, die Kochzeit nicht zu überschreiten. Andernfalls werden die Haferflocken am Ende zu breiig und hart. Daher ist es besser, den Prozess etwas zu verkürzen, um ein geschmeidigeres und geschmacklich angenehmeres Ergebnis zu erzielen. Außerdem verhinderst du auf diese Weise, dass die Haferflocken am Topfboden festkleben. Wir raten dir, von Zeit zu Zeit umzurühren. Weiter unten findest du ausführlichere Informationen zur richtigen Zubereitung.

Haferflockenrezept

Du kennst bereits die wichtigsten Aspekte, die du beachten musst, um Haferflocken optimal zu kochen. Wir stellen dir jetzt ein einfaches Rezept vor, das du regelmäßig zum Frühstück zubereiten kannst. Es hilft dir, energiegeladen in den Tag zu starten und liefert die wichtigen Nährstoffe, die dein Körper braucht, um richtig zu funktionieren.

Zutaten

Die Produkte, die du für die Durchführung des Rezepts benötigst, sind:

Zubereitung

  1. Weiche die Haferflocken für ein paar Stunden ein.
  2. Anschließend lässt du die Haferflocken abtropfen und gibst alle oben genannten Zutaten außer dem Zimt in einen Topf.
  3. Koche sie bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten lang und rühre dabei ab und zu mit einem Holzlöffel um.
  4. Nach dieser Zeit sollten die Flocken weich sein und eine leicht teigige Konsistenz haben. Das ist ein Zeichen dafür, dass die Haferflocken fertig sind.
  5. Zum Schluss streust du etwas Zimt darüber und lässt die Haferflocken abkühlen.
  6. Diese Zubereitung kannst du entweder heiß oder kalt verzehren.

Haferflocken lassen sich sehr gut mit anderen hochwertigen Lebensmitteln wie Obst, Nüssen oder Samen kombinieren. Du kannst sie einfach dem Rezept hinzufügen, um die Nährstoffdichte des Gerichts zu erhöhen.

Haferflocken kochen - Haferflockenkekse
Hafer ist ein leckeres und nahrhaftes Getreide, das in verschiedenen Zubereitungen in die Ernährung eingebaut werden kann.

Die Vorteile von Hafer

Hafer gehört zu den Getreidearten mit dem höchsten Gehalt an löslichen Ballaststoffen. Dieses Element wirkt als Präbiotikum und hat eine sehr positive Wirkung auf die Mikrobiota des Darms. Das zeigen Untersuchungen, die im Journal of Nutritional Biochemistry veröffentlicht wurden. Die Beta-Glucane im Hafer stimulieren das Wachstum von Bakterien und verringern das Risiko einer Dysbiose.

Außerdem ist Hafer ein Lebensmittel, das eine große Menge an hochwertigen Kohlenhydraten liefert. Diese Nährstoffe sind das wichtigste Energiesubstrat für hochintensive Aktivitäten. Außerdem sind sie der Schlüssel für den Erholungsprozess. Wenn sie zusammen mit Eiweiß verzehrt werden, regen sie laut einer in Nutrients veröffentlichten Studie den Glykogenaufbau effizient an.

Haferflocken kochen für maximalen Genuss

Wie du gesehen hast, ist das Kochen von Haferflocken der Schlüssel, um das Beste aus ihnen herauszuholen. Auf diese Weise verbesserst du die Verdaulichkeit des Lebensmittels und erzielst außerdem einen höheren Nährwert, indem du andere Qualitätsprodukte wie Vollmilch hinzufügst. Gekochte Haferflocken sind ein hervorragendes Gericht für Sportler und Menschen mit einem sitzenden Lebensstil. Tatsächlich ist Hafer das beste Getreide, das man in die Ernährung aufnehmen kann.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Mit Haferflocken abnehmen – 4 Möglichkeiten
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Mit Haferflocken abnehmen – 4 Möglichkeiten

Haferflocken waren schon immer eine ausgezeichnete Nahrungsergänzung. Sie haben viele tolle Eigenschaften, zum Beispiel kann man mit Haferflocken a...



  • Martone, A. M., Marzetti, E., Calvani, R., Picca, A., Tosato, M., Santoro, L., Di Giorgio, A., Nesci, A., Sisto, A., Santoliquido, A., & Landi, F. (2017). Exercise and Protein Intake: A Synergistic Approach against Sarcopenia. BioMed research international2017, 2672435. https://doi.org/10.1155/2017/2672435
  • Jayachandran, M., Chen, J., Chung, S., & Xu, B. (2018). A critical review on the impacts of β-glucans on gut microbiota and human health. The Journal of nutritional biochemistry61, 101–110. https://doi.org/10.1016/j.jnutbio.2018.06.010
  • Alghannam, A. F., Gonzalez, J. T., & Betts, J. A. (2018). Restoration of Muscle Glycogen and Functional Capacity: Role of Post-Exercise Carbohydrate and Protein Co-Ingestion. Nutrients10(2), 253. https://doi.org/10.3390/nu10020253