Gesundes Ende einer Beziehung

· 13 Mai, 2015
Da Trennungen immer schmerzhaft sind und Beziehungen nicht vergessen werden, solltest du versuchen, diese so ruhig wie möglich und verantwortungsbewusst zu beenden.

Wie kann man eine Beziehung freundschaftlich beenden? Oft führen Streit, Probleme und Meinungsdifferenzen zum traumatischen Scheitern und Bruch einer Beziehung. Ideal wäre natürlich ein freundschaftliches, gesundes Ende eines Lebensabschnittes, ohne durch Zorn und Wut geleitetes Verhalten. Anschließend findest du verschiedene Tipps, um gegebenenfalls eine Beziehung auf die bestmögliche Weise beenden zu können.

1. Wenn es keine andere Lösung mehr gibt: Schlussdialog

Wenn die Beziehung keinen Sinn mehr macht und keine Lösung gefunden werden kann, sind sich darüber normalerweise beide Partner bewusst. Doch trotzdem ist es schwierig, den ersten Schritt in Richtung Trennung zu gehen. Die Vorstellung, ohne die einst geliebte Person weiterzumachen ist alles andere als einfach – auch wenn die Beziehung nicht mehr funktioniert. Eine Trennung ist in diesem Fall jedoch unvermeidlich und notwendig.

Warum fällt die Entscheidung so schwer?

  • Die Angst, dem Partner mitzuteilen, dass du ihn nicht mehr liebst oder die Situation unhaltbar ist.
  • Angst, alleine zu sein. Viele Personen bevorzugen eine unglückliche Beziehung, da sie Angst vor der Einsamkeit haben. Auch wenn es sich um eine sehr unreife Einstellung handelt, ist diese sehr häufig anzutreffen.
  • Unsicherheit. Man ist sich nicht sicher darüber, ob man fähig ist, dem Partner alle Gefühle mitzuteilen und darzustellen, warum die Beziehung ein Ende finden muss. Manche gehen einfach ohne Erklärung, da dies zum Teil einfacher scheint, doch das ist nicht die beste Lösung.

Für ein gesundes Ende einer Beziehung ist es notwendig, mit dem Partner zu sprechen und die Situation klarzustellen. Dabei können folgende Tipps beachtet werden:

  • Vor dem Gespräch mit deinem Partner, solltest du deine Gedanken organisieren, um all deine Gefühle und Ideen danach klar ausdrücken zu können. Werde dir klar über die genauen Gründe, überlege dir mögliche Fragen des Partners und ihre Antworten. Insbesondere wenn du dir unsicher bist, solltest du dich gut vorbereiten.
  • Drücke dich ruhig und ehrlich aus. Du weißt, dass die Beziehung zu Ende ist und so solltest du dich auch in einem abschließenden Gespräch ausdrücken und verhalten.
  • Es kann zu einer Diskussion kommen. Bereite dich darauf vor und versuche, immer ruhig zu bleiben und deine Ideen zu verteidigen. Zeige, dass du genau weißt, was du willst und dass dies für beide am besten ist.
liebe

2. Kontrolliere deine Gefühle

Du musst dir darüber bewusst sein, dass du dich immer an das Ende einer Beziehung erinnern wirst. Deshalb sollte dieses bestmöglich verlaufen, um in Freundschaft auseinanderzugehen.

Wenn eine Beziehung mit Vorwürfen, Zorn, negativen Gefühlen und gegenseitigem Anschreien endet, wird es für beide Partner sehr schwierig sein, dies zu überwinden. Du wirst mehr Zeit benötigen, den Zorn zu bewältigen und ruhig zu werden, um weiterzukommen. Versuche, die Partnerschaft so ruhig und freundschaftlich wie möglich zu beenden. Dafür benötigst du Sicherheit.

  • Du bist dir bewusst, dass das Ende der Beziehung für beide am besten ist. Dies verleiht dir Ruhe und Sicherheit.
  • Pflege dein Selbstwertgefühl. Du weißt selbst am besten, was gut für dich ist. Wenn eine Beziehung mehr Schaden als Glück bringt, ist es Zeit für eine Trennung.
  • Du musst dir darüber im Klaren sein, dass nach der Trennung nervöse und unangenehme Gefühle auf dich zukommen werden, das ist ganz normal. Tränen, Traurigkeit und Trostlosigkeit sind meist an der Tagesordnung. Du musst diese Emotionen als Teil des Prozesses betrachten und akzeptieren. Du solltest jedoch vermeiden, dass Zorn und Verachtung entstehen, denn damit wird es dir bedeutend schwerer fallen, das Geschehene zu überwinden.
partner

3. Das Ende der Beziehung akzeptieren und neue Wege gehen

Viele gehen nach einer gescheiterten Beziehung eine Schritt zurück und beginnen ganz von vorne. Jede Beziehung ist eine Welt für sich, doch wenn du dir sicher bist, dass diese nur Leid verursacht, solltest du diese Türe für immer verschließen.

  • Damit endet zwar ein Lebensabschnitt, doch dies ist noch lange kein Ende. Es ist Zeit, neu anzufangen, dies solltest du auch deinem Partner mitteilen. Wenn in der Beziehung nur Unglück herrscht, warum noch länger leiden? Sei mutig und gehe neue Wege!
  • Du musst dich auf einen neuen Lebensstil einrichten, wobei noch viele Gefühle zurückbleiben. Das ist ganz normal. Versuche, gute Erinnerungen zu bewahren und schlechte zu vergessen. Wenn du nur an die schlechten Erlebnisse denkst, führt dies zu Wut und Frust, was dir nichts Gutes bringt.
  • Die Vergangeneit ist vorüber. Bewahre die schönen Augenblicke und lerne aus dem Gelebten, fühle dich stolz auf dich selbst. Du hast eine Türe verschlossen, doch andere werden sich dir öffnen. Jetzt hast du mehr Erfahrung und weißt besser, was für dich gut ist und was nicht. Du bist jetzt stärker.

Akzeptiere, dass das Leben aus verschiedenen Zyklen besteht. Abschnitte die enden, neue Wege die sich öffnen. Wir sind immer auf der Suche nach dem eigenen Glück, wenn du jemanden findest, der diesen neuen Weg mit dir gehen möchte, wage es! Die Liebe ist es immer wert!

partner2