Gelatine für deine Gelenke – gesundheitliche Vorzüge und Verzehrempfehlung

24 September, 2020
Der regelmäßige Verzehr von Gelatine und gelatinehaltiger Nahrungsergänzungsmittel versorgt deinen Körper mit Kollagen. Dies trägt zur Stärkung deiner Knochen, Sehnen, Knorpel und Bänder bei. Erfahre heute mehr über die gesundheitlichen Vorteile, die Gelatine für deine Gelenke bietet.

Gelatine und gelatinehaltige Nahrungsmittel sind großartige Verbündete für deine Gesundheit und dein Aussehen, denn sie tragen zur Erhaltung deiner Zähne und Knochen bei. Darüber hinaus enthält Gelatine kein Fett und du kannst sie in vielen Gerichten als Beilage verwenden. Außerdem schmeckt sie wirklich sehr lecker und Kinder und Erwachsene mögen sie gleichermaßen. Aber all das weißt du bereits. Was du vielleicht nicht weißt, ist, dass Gelatine auch für deine Gelenke sehr gesund ist.

Gesundheitliche Vorzüge von Gelatine für deine Gelenke

Gelatine für deine Gelenke - Löffel mit Wackelpudding

  • Gelatine ist im Wesentlichen Protein, das durch Extraktion und Verarbeitung von Kollagen aus Tierhaut und Knochengewebe gewonnen wird. Seine Zusammensetzung ist wie folgt: 90 % Protein, 2 % Mineralsalze und 8 % Wasser.
  • Daher kannst du Gelatine sehr gut als therapeutisches Nahrungsergänzungsmittel verwenden. Sie trägt dazu bei, das Kollagen in deinen Gelenken wieder aufzufüllen, da sie dieses im Körper synthetisieren kann. Darüber hinaus kannst du mit Gelatine auch deine Haare und Nägel kräftigen.
  • Dank des in Gelatine enthaltenen Fluorids schützt sie außerdem deinen Zahnschmelz und verhindert das Auftreten von Karies. Obwohl du dir dessen vielleicht gar nicht bewusst bist, ist Gelatine eine wunderbare Substanz.
  • Denn tatsächlich kannst du auch von ihren Aminosäuren profitieren, wenn du täglich Gelatine konsumierst. Sie helfen dir, dein Muskelgewebe zu regenerieren.
  • Darüber hinaus versorgt dich Gelatine mit Kalzium, Magnesium, Phosphor und Silizium. Diese Mineralstoffe stärken dein Knochensystem und unterstützen die Erneuerung deiner Knorpel. Daher ist Gelatine für deine Gelenke hervorragend geeignet.
  • Außerdem fördert Gelatine die optimale Regeneration von Knochen und Haut. Ab dem Alter von 25 Jahren stellt der Körper die Produktion dieser Substanz ein. Daher ist es erforderlich, dass du sie zu dir nimmst.

Das könnte dich auch interessieren:

Gelatine mit Honig und Kurkuma: perfekt gegen Entzündungen

Allerdings solltest du wissen, dass du nur dann Ergebnisse erzielen wirst, wenn du täglich Gelatine verzehrst. Wenn du aber starke Gelenkschmerzen hast, solltest du einen Arzt aufsuchen, um eine korrekte Diagnose zu erhalten. Wie du siehst, ist Gelatine ein Nahrungsergänzungsprodukt, aber keine Lösung für derartige Beschwerden.

Gelatine für deine Gelenke: Die tägliche Menge

Der Verzehr von Gelatine für deine Gelenke ist ganz einfach. Um Knorpel und Knochen wieder aufzubauen und die Regeneration deiner Gelenke zu beschleunigen, solltest du täglich 10 Gramm Gelatine verzehren. Wie wäre es beispielsweise mit einem leckeren Dessert? Außerdem kannst du so viel davon essen, wie du möchtest, denn du musst dir über Fett keine Gedanken machen. Wie wir bereits erwähnt haben, ist Gelatine reines Protein.

Dank des unglaublichen Kollagengehalts von Gelatine kann sie dazu beitragen, deine Knochen, Sehnen, Knorpel und Bänder zu stärken. Allerdings solltest du sie regelmäßig konsumieren. Tatsächlich ist Gelatine sehr preisgünstig und daher kannst du sie mit deiner Familie täglich genießen.

Wie du Gelatine konsumieren solltest

Gelatine für deine Gelenke - Erdbeer-Gelatine-Dessert

Lies auch diesen Artikel:

Mit Kurkuma und Ingwer gegen Gelenkbeschwerden

Ernährungswissenschaftler empfehlen den Verzehr von Gelatine mit Früchten. Wie du sehen kannst, ist es ganz einfach, eine Mousse oder ein leichtes Dessert zuzubereiten, das keinen raffinierten Zucker enthält.

Allerdings ist es keine gute Idee, Gelatine mit Früchten wie Ananas, Papaya, Kiwi oder Feigen zu kombinieren. Das liegt daran, dass all diese Früchte Enzyme enthalten, die die Wirkung von Gelatine aufheben würden, da sie die Verfestigung der Gelatine im Körper verhindern. So können ihre wertvollen Eigenschaften nicht wirksam werden und die positive Wirkung von Gelatine für die Erhaltung und Regeneration deiner Gelenke würde nicht zum Tragen kommen.