Eistherapie für frische, strahlende Haut

Bei der Behandlung der Haut mit Eis, darfst du dieses nie direkt anwenden, um Verbrennungen zu vermeiden. Nach der Behandlung wird immer eine Feuchtigkeiscreme auf die Haut aufgetragen.

Für eine frische, junge Haut ohne Unreinheiten sind nicht unbedingt kostspielige Behandlungen oder der Besuch im Kosmetikstudio notwendig.

Auch natürliche Mittel können sehr hilfreich und wirksam sein. Der Vorteil dabei ist, dass diese meist keine ungewünschten Nebenwirkungen haben.

Eine der Alternativen, die in letzter Zeit sehr beliebt wurde, um das Erscheinungsbild der Haut zu verbessern, ist die Anwendung von Eis zur Straffung, Tonifizierung und Beseitigung von Unreinheiten, welche die Schönheit beeinflussen könnten.

Die Eistherapie, in der Fachwelt auch als Kryotherapie bekannt, ist insbesondere in asiatischen Ländern sehr beliebt, wo sie Teil der täglichen routine zur Regeneration und Verjüngung der Haut bildet.

Diese Methode wird inzwischen weltweit häufig eingesetzt, um die Haut zu straffen und elastisch zu halten. Möchtest du wissen, um was es dabei genau geht?

Eistherapie für strahlende Haut

Eistherapie

Wer seine Haut regelmäßig mit Eis behandelt, kann daraus ausgezeichnete Nutzen für seine Schönheit ziehen.

Der große Vorteil dieser Behandlung ist, dass sie jeden Tag durchgeführt werden kann und nur wenige Minuten beansprucht. Außerdem benötigst du dafür nur ein bisschen Eis.

Das Eis hilft, Schwellungen zu lindern, geweitete Poren zu schließen und die Haut zu straffen.

Doch das ist noch nicht alles. Die Eistherapie hat auch folgende Vorteile:

Lesetipp: Akupunktur: Der Feng Fu Punkt gegen Kopfschmerzen

Geschmeidige Haut

Mit Eis wird die Haut gestrafft und die Poren verkleinert. Diese Methode ist deshalb ausgezeichnet, um schwarze Punkte, die sich durch überschüssigen Talg bilden, zu entfernen. Das Resultat ist eine frische, geschmeidige Haut ohne überschüssiges Fett.

Wirkt wie Gesichtswasser

Eistherapie

Das Gesichtswasser spielt in der Schönheispflege eine wichtige Rolle: Es erfrischt die Haut und bereitet sie für die nachfolgenden Behandlungen sowie für das Make-up vor.

Verbessert die Durchblutung

Die Kälte auf der Haut soll die Durchblutung fördern und Schwellungen und Entzündungen lindern – so kann auch Cellulite und Besenreisern vorgebeugt werden.

Frischere und jüngere Haut

Es handelt sich um eine ausgezeichnete Behandlung, um die hauteigenen Öle zu regulieren und Entzündungen zu reduzieren, deshalb bleibt die Haut damit geschmeidig und jung.

Die entzündungshemmende Wirkung hilft, Augenringe zu schwächen, die müde und älter ausschauen lassen.

Entfernung von Unreinheiten

Eistherapie

Eis kann Schwellungen und Rötungen, die durch Akne verursacht werden, lindern.

Die Eistherapie hilft auch, Hautflecken zu reduzieren, die durch Sonnenexposition oder Umweltverschmutzung auftreten.

Lesetipp: Grüntee gegen Akne

Wie funktioniert die Eistherapie?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Haut mit Eis zu behandeln: Du kannst dafür Kältepackungen mit Silikatgel verwenden, die es für die Augen auch in Brillenform gibt, oder einfach einen Eisbeutel mit ein paar Eiswürfel und einem Tuch herstellen.

Bevor du mit der Behandlung beginnst, muss die Haut gründlich gereinigt werden, um alle Unreinheiten und Make-up-Reste zu entfernen.

Sobald das Eis zu schmelzen beginnt und der Eisbeutel feucht ist, kannst du damit die Gesichtshaut sanft massieren.

Lass den Eisbeutel zwei Minuten auf den gewünschten Hautstellen wirken, bis du die Kälte gut spürst und die Haut leicht taub wird.

Massiere die Haut mit dem Eisbeutel mit kreisförmigen Bewegungen am Kinn, den Wangen, der Stirn und im Nasenbereich.

Abschließend verwendest du ein natürliches Gesichtswasser und eine Feuchtigkeitscreme, um die Haut zu nähren.

Sofortige Ergebnisse

Jene,  die die Eistherapie kennen, versichern, dass bereits nach der ersten Anwendung positive Ergebnisse festzustellen sind. Der straffende Effekt und die gründliche Reinigung der Haut bringen diese zum Strahlen.

Trotzdem darf diese Therapie nicht länger angewendet werden, wenn das Eis nämlich zu lange auf der Haut ist, kommt es zu Rötungen und Irritationen.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant