Eigenschaften und Vorteile der Süßkartoffel

28 Dezember, 2020
Die Süßkartoffel schmeckt lecker und ist sehr gesund! Erfahre heute mehr über diese Knolle.

Die Süßkartoffel schmeckt nicht nur lecker, sondern kann auch einiges für deine Gesundheit tun. Du wirst dich freuen, dies zu erfahren, wenn du diese Knolle magst. Erfahre heute mehr über dieses Thema.

Die Süßkartoffel ist eine Pflanze südamerikanischen Ursprungs, wird aber heute in den meisten Teilen der Welt angebaut. Kein Wunder, da die süße Knollenfrucht eine nahrhafte und budgetfreundliche Option ist.

Die Süßkartoffel und ihre ernährungsphysiologischen Eigenschaften

Laut dieser Studie ist die Süßkartoffel ein Lebensmittel mit hohem Nährwert. Das liegt daran, dass sie verschiedene Substanzen enthält, die für den menschlichen Körper nützlich sind.

Darunter sind besonders folgende zu erwähnen:

  • Ballaststoffe: Sie können die Darmperistaltik anregen.
  • Kohlenhydrate: Hauptsächlich in Form von Stärke, die in Einfachzucker zerfällt und für den süßen Geschmack der Süßkartoffel verantwortlich ist.
  • Vitamine: Sie enthält Vorstufen von Vitamin A, B-Vitamine und Vitamin C.
  • Mineralien: Kalium, Eisen, Mangan, Magnesium.
  • Phenolische Verbindungen: Zusammen mit anderen Antioxidantien blockieren diese die freien Radikale, die für die Zellalterung verantwortlich sind.
Die Süßkartoffel lässt sich auf vielfältige Weise zubereiten
Die Süßkartoffel hat verschiedene gesundheitliche Vorteile.

Welche Vorteile bringt der Verzehr von Süßkartoffeln mit sich?

Der menschliche Körper kann von allen in Süßkartoffeln enthaltenen Nährstoffen profitieren, ganz unabhängig von der Sorte.

Hilfe bei der Heilung

Aufgrund ihres Vitamin-C-Gehalts können Süßkartoffeln helfen, Blutungen vorzubeugen und die Wundheilung effektiver zu machen. Dies hat damit zu tun, dass diese Verbindung auf den Heilungsprozess einwirkt.

Tatsächlich legen verschiedene Studien nahe, dass die gelbe Süßkartoffel bereits in der Antike verwendet wurde, um Krankheiten zu heilen, bei denen Vitamin C besonders wichtig ist. Sie enthalten außerdem Beta-Carotin, das die Aktivität der Fibroblasten fördert.

Das könnte dich auch interessieren: Mangel an Vitaminen: Das passiert mit deinem Körper

Schutz der kardiovaskulären Gesundheit

Wenn du Süßkartoffeln regelmäßig und im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung isst, können sie deine kardiovaskuläre Gesundheit schützen. Das heißt, sie verhindern eine Schädigung des Herzmuskels und der Blutgefäße. Dies wiederum ist auf ihren Vitamin B6-Gehalt zurückzuführen, der die Verhärtung von Arterien und anderen Blutgefäßen verlangsamt.

Außerdem senkt der Verzehr von Süßkartoffeln, aufgrund ihres Kaliumgehalts, den Blutdruck. Im Gegensatz zu Natrium, hat dieser Mineralstoff bei Bluthochdruckpatienten eine nachweislich positive Wirkung.

Die Süßkartoffel schützt die Leber

Die Anthocyane in Süßkartoffeln schützen die Leberfunktion, weil sie die auftretenden Veränderungen abschwächen. Diese Verbindungen können Blutungen und Zellentzündungen und sogar Nekrosen oder den Tod dieses Organs verhindern.

Die Leber ist ein Gewebe mit vielfältigen Stoffwechselfunktionen. Daher sind Anthocyane unentbehrlich, um sicherzustellen, dass die internen Prozesse richtig ablaufen.

Verhindert das Auftreten systemischer Entzündungen

Wie wir bereits erwähnt haben, enthalten Süßkartoffeln antioxidative Substanzen, deren Funktion darin besteht, Zellschäden durch freie Radikale zu verhindern. Dies wiederum reduziert die entzündlichen Prozesse, die ständig in unserem Körper stattfinden.

Tatsächlich weist eine Studie darauf hin, dass diese Verbindungen onkologische Protektoren sein könnten. Daher können sie die Entwicklung von Brust-, Prostata-, Dickdarm- und Hautkrebs verringern. All diese Pathologien haben mit chronischen Entzündungen zu tun.

Verbesserung der Verdauung

Da Süßkartoffeln sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe enthalten, besteht einer ihrer Vorteile darin, dass sie zur Verbesserung der Verdauung beitragen. Diese Komponenten beschleunigen den Darmtransit und verhindern so Verstopfungen und die damit einhergehenden Symptome.

Darüber hinaus reduzieren die Ballaststoffe die Aufnahme von Cholesterin im Darm, während sie auch eine starke sättigende Wirkung haben. Auf diese Weise regulieren sie den Blutzucker; dies spielt vor allem in der Ernährung von Diabetikern und der Vorbeugung von metabolischen Syndromen eine wichtige Rolle.

3 einfache Arten, die Süßkartoffel zuzubereiten

Glücklicherweise kannst du Süßkartoffeln auf verschiedene Arten zubereiten; sie lassen sich rösten, pürieren und stellen eine wunderbare Zutat in Quiches und Suppen dar. Die Rezepte, die wir dir im Folgenden vorstellen, ermöglichen es dir, die Vorteile von Süßkartoffeln für deine Gesundheit zu nutzen. In diesem Sinne möchten wir drei unserer liebsten Zubereitungsarten vorstellen.

1. Süßkartoffel-Chips: Ein gesunder Snack

Süßkartoffel-Chips sind eine gesunde Alternative, um reguläre Kartoffelchips zu ersetzen. Um diese Chips herzustellen, brauchst du lediglich eine saubere Süßkartoffel (ungeschält!), einen Teelöffel Öl, Salz und Gewürze. Gehe dann wie folgt vor:

  • Schneide die Süßkartoffel zunächst in sehr dünne Scheiben.
  • Lege sie anschließend auf einem Backblech aus, gib das Öl darüber und füge schließlich das Salz und Gewürze deiner Wahl hinzu. Vermische das Ganze gut mit sauberen Händen.
  • Backe die Chips abschließend für 10 Minuten im Ofen. Wenn du möchtest, dass sie so knusprig wie möglich sind, heize das Backblech zunächst 5 Minuten lang vor.

2. Cremige Suppe

Wenn du ein Fan von Suppen mit cremiger Konsistenz bist, ist diese Variante ideal für dich. Du kannst diese Suppe zu deiner Grundlage machen und ihr dann weitere Zutaten, die du magst, hinzufügen. Du benötigst 2 geschälte Süßkartoffeln, 1 Esslöffel Samen, Wasser, Salz und Frühlingszwiebeln zum Abschmecken.

Die Schritte sind die folgenden:

  • Koche die Süßkartoffeln zunächst in Wasser und achte darauf, nicht zu viel Wasser hinzuzugeben, damit du sie nicht absieben musst. Koche sie auf diese Weise, bis sie auseinanderfallen.
  • Zerdrücke die Knollen dann mit einer Gabel und füge die Samen, die gehackten Frühlingszwiebeln, das Salz und die Gewürze hinzu.
  • Und voilà, deine Süßkartoffelsuppe ist zum Verzehr bereit! Nach Belieben kannst du der Suppe an dieser Stelle Käse, Ei oder Fleisch hinzufügen.

3. Süßkartoffelpüree

Dies ist eine äußerst beliebte Art, um Süßkartoffeln zu essen. Der Süßkartoffelpüree eignet sich perfekt als Beilage zu Fleisch oder anderen Gerichten. Du benötigst eine große Süßkartoffel, Salz, ein Esslöffel Butter und Gewürze. Die Zubereitung ist ganz einfach:

  • Schäle die Süßkartoffel zunächst und koche sie dann, bis sie weich ist. Alternativ kannst du sie auch dampfgaren.
  • Zerdrücke sie dann vollständig mit einer Gabel und füge das Salz, die Gewürze und die Butter hinzu.
  • Vermische die Zubereitung schließlich gut, bevor du sie servierst.
Süßkartoffel-Pommes sind eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Kartoffelchips
Süßkartoffel-Pommes sind eine Option für eine gesunde Mahlzeit.

Unser Lesetipp für dich: Die besten Rezepte für Gemüsecremesuppe

Nimm die Süßkartoffel in deine Ernährung auf, um von ihren Vorteilen zu profitieren

Wie du siehst, bringt der Verzehr dieser Knolle zahlreiche Vorteile für deine Gesundheit mich sich. Aus diesem Grund empfehlen wir dir, sie in deine Ernährung aufzunehmen. Denke auch daran, dass es sich um ein vielseitiges Lebensmittel handelt, das sowohl in süßen als auch salzigen Gerichten verwendet werden kann. Vergiss nicht, zusätzlich zu einer gesunden Ernährung auch ein aktives Leben zu führen!

  • Caballero-Gutiérrez, L., & Gonzáles, G. F. (2016). Alimentos con efecto anti-inflamatorio. Acta Médica Peruana33(1), 50-64.
  • Vidal, A. R., Zaucedo-Zuñiga, A., & Ramos-García, M. (2018). Propiedades nutrimentales del camote (Ipomoea batatas L.) y sus beneficios en la salud humana. Revista Iberoamericana de Tecnología Postcosecha19(2), 1-15.
  • Romero, A. D. C. S., Morales, E. Y. V., Silva, C. M. S., Centeno, P. C., & Pachón, H. (2011). Evaluación sensorial de tortas de camote (Ipomoea batatas), elaboradas con o sin hojas de camote, con niños en edad escolar en Nicaragua. Perspectivas En Nutricion Humana13(2), 191-202.
  • Bovell‐Benjamin, A. C. (2007). Sweet potato: a review of its past, present, and future role in human nutrition. Advances in food and nutrition research52, 1-59.
  • Mu, T. H., & Singh, J. (2019). Sweet potato: chemistry, processing, and nutrition—an introduction. In Sweet Potato (pp. 1-4). Academic Press.
  • C Dincer, M Karaoglan, F Erden, N Tetik. (2019).Efectos de hornear y hervir sobre la nutricióny propiedades antioxidantes de la batata[ Ipomoea batatas (L.) Lam.] Cultivares.
  • Benito, M. Heras, et al. “Niveles de potasio sérico y mortalidad a largo plazo en ancianos con hipertensión arterial.” Hipertensión y riesgo vascular 34.3 (2017): 115-119.
  • Vilcanqui-Pérez, Fulgencio, and Carlos Vílchez-Perales. “Fibra dietaria: nuevas definiciones, propiedades funcionales y beneficios para la salud. Revisión.” Archivos Latinoamericanos de Nutrición 67.2 (2017): 146-156.