Dünne Haare stärken – mit nur einer Zutat!

· 2 August, 2016
Kokosöl gibt nicht nur mehr Körper, es nährt und repariert das Haar gleichzeitig und verleiht im schönen Glanz, ohne es fettig zu machen.

Verschiedenste Gründe sind dafür verantwortlich, dass unser Haar mit der Zeit feiner und schwächer wird. Darunter sind die wichtigsten Stress, Umweltfaktoren oder die Verwendung aggressiver Chemikalien. Kokosöl kann allerdings dünne Haare stärken.

Manche Menschen haben von Natur aus dünne Haare. Bei anderen dünnen die Haare wegen mangelnder Pflege aus.

Auch Hormonschwankungen und andere Faktoren können zu Veränderungen der Kopfhaut führen. Diese bringen dann oft schwächere, feinere Haare mit sich.

Die Haarpracht ist dann weniger füllig, und es kann vermehrt zu Haarausfall kommen. Weitere Konsequenzen sind trockenes Haar und eine sensible Kopfhaut.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die Haare zu pflegen und zu nähren. Es gibt verschiedenste Produkte, die dünne Haare stärken, wenn du sie regelmäßig anwendest.

Im Folgenden empfehlen wir dir ein natürliches Hausmittel, mit dem du dünne Haare stärken kannst. Es löst dabei keine unerwünschten Nebenwirkungen aus. Probiere es selbst!

Mit nur einer Zutat dünne Haare stärken

Kokosöl

Das Mittel, das wir dir hier empfehlen, verleiht feinen Haaren Sprungkraft und Volumen. Es wird deshalb in verschiedensten Kosmetika verwendet. Dabei handelt es sich um Bio-Kokosöl.

Dieses Naturprodukt wird aus Kokosfleisch hergestellt. Es enthält wertvolle mittelkettige Fettsäuren sowie sehr wirksame Antioxidantien. Damit wirkt es besser als jedes handelsübliche Produkt.

Mit reinem Kokosöl vermeidest du außerdem schädliche Zutaten wie Silikone oder Alkohol.

Die Wirkstoffe im Kokosöl dringen tief in die geschädigten Haare ein und stimulieren deren Regeneration.

Viele verwenden Kokosöl als Alternative zu handelsüblichen Conditionern, denn dieses kann einfach aufgetragen werden und macht das Haar sanft, ohne die normale Fettproduktion zu beeinträchtigen.
Dieses Öl spendet Feuchtigkeit und reduziert abgestorbene Hautschüppchen. Es repariert Spliss und ist bei trockenen, spröden Haaren ein ausgezeichnetes Mittel.
Da es zahlreiche essentielle Nährstoffe enthält, stärkt es die Haarwurzeln und wirkt so gegen Haarausfall. Gleichzeitig wird damit ein natürliches und gesundes Wachstum der Haare gefördert.
Dieses wertvolle Öl wirkt auch antibakteriell und antimykotisch, somit hemmt es das Wachstum von Pilzen und Mikroorganismen, die zu Schuppen führen können.
Auch Läusen und Nissen kann damit vorgebeugt werden. Darüber hinaus handelt es sich um ein Mittel, das dem frühzeitigen Ergrauen der Haare vorbeugt und schwaches, glanzloses Haar pflegt.

Wie kann man mit Kokosöl dünne Haare stärken?

Kokosöl für schöne Haare

Kokosöl ist in unterschiedlichen Formaten im Handel erhältlich. Am besten kaufst du natives Bio-Kokosöl, das nicht raffiniert wurde.

Es gibt zwar billigere Varianten, doch diese wirken oft weniger effektiv als naturbelassenes Bio-Kokosöl.

Mit diesem Rezept kannst du Kokosöl selber machen. Es ist ganz einfach herzustellen und ist sehr nützlich, denn es kann dünne Haare stärken.

Darüber hinaus kann das Öl auch auf der Haut oder in Nahrungsmitteln verwendet werden.

Zutaten und Utensilien

  • 2 Kokosnüsse
  • 1 Reibe
  • 1 Stoffsieb

Herstellung

  • Bohre zuerst ein Loch in jede Kokosnuss und lass das Kokoswasser, das sich im Inneren befindet, herauslaufen. Sammle das Wasser – du wirst es später im Rezept brauchen.
  • Teile daraufhin die Kokosnüsse, und schneide das Fleisch heraus. Reibe danach das Fleisch mit einer feinen Raspel, sodass eine feine Paste entsteht.
  • Presse nun das Fleisch durch ein Tuch. So erhältst du Kokosmilch.
  • Vermische danach das Kokoswasser mit dem Fruchtfleisch. Warte, bis es absorbiert wurde. Dann kannst du das Fleisch erneut durch das Tuch pressen.
  • Erwärme anschließend die Kokosmilch kurz bei niedriger Temperatur. Du kannst sie langsam mit einem Holzlöffel umrühren.
  • Durch die Wärme trennt sich die Milch vom Öl. Verwende gegebenenfalls ein Sieb, um beide zu trennen.
  • Nun kannst du das Öl in einem Glasgefäß aufbewahren, um es später zu verwenden.

Lesetipp: 5 hausgemachte Behandlungen für glattes Haar

Wie wird Kokosöl verwendet?

Kokosöl für feines Haar

Um die Haare mit diesem Naturprodukt zu stärken, solltest du es mindestens dreimal pro Woche verwenden.

Anleitung

  • Wärme zuerst ein paar Löffel Kokosöl in der Mikrowelle kurz an, damit es weich wird.
  • Trage danach das Kokosöl von der Mitte bis in die Spitzen auf die Haare auf. Massiere es sanft ein.
  • Massiere auch eine kleine Menge in die Kopfhaut ein, bis das Öl gut absorbiert ist.
  • Setzte dir nun eine Duschhaube auf. Lass das Kokosöl mindestens 40 Minuten lang einwirken.
  • Spüle es anschließend mit reichlich kaltem Wasser aus. Danach solltest du deine Haare an der Luft trocknen lassen.

Mit dieser einfachen Behandlung kannst du die Haarstruktur bereits in wenigen Wochen verbessern und so für mehr Volumen und Widerstandsfähigkeit sorgen. 

Dein Haar wird dadurch geschmeidig, glänzend und ganz einfach zu kämmen. Probiere es selbst aus!