Die eigene Kreativität erwecken: 5 Möglichkeiten, wie dir das gelingen kann

Das Erwecken von Kreativität hilft uns, Probleme effektiv zu lösen und unsere Ziele zu erreichen. In diesem Artikel erfährst du, wie du deine Kreativität erwecken kannst!
Die eigene Kreativität erwecken: 5 Möglichkeiten, wie dir das gelingen kann

Letzte Aktualisierung: 28. Oktober 2021

Zu wissen, wie man die eigene Kreativität erwecken kann, kann auch für deinen Alltag sehr hilfreich sein. Grundsätzlich kannst du Inspirationen überall um dich herum entdecken. Aber was genau meinen wir eigentlich, wenn wir von Kreativität sprechen? Kreativität ist die Fähigkeit, die wir alle haben, uns etwas vorzustellen, etwas zu erschaffen, innovativ zu sein, neue Ideen und neue Fähigkeiten zu entwickeln.

Dank dieser Fähigkeit können wir Schwierigkeiten effektiv überwinden, Lösungen für Probleme finden, innovativ sein und produktiver arbeiten. Häufig besteht die Annahme, dass nur bestimmte Arten von Menschen kreativ sein müssen, beispielsweise diejenigen, die sich der Malerei, der Musik oder dem Schreiben widmen.

Aber letztendlich brauchen wir alle Erfindungsreichtum und Vorstellungskraft, um einige Hindernisse in unserem Leben zu überwinden und erfolgreich zu sein! In unserem heutigen Artikel haben wir dir 5 verschiedene Möglichkeiten zusammengestellt, die dir dabei helfen können, deine eigene Kreativität zu erwecken. Lies einfach weiter und lasse dich inspirieren!

Die eigene Kreativität erwecken: 5 Möglichkeiten, wie dir das gelingen kann

Wenn du nach einem Weg suchst, neue Dinge zu erschaffen und zu produzieren, oder wenn du versuchst, ein Problem auf originelle Weise zu lösen und dir das schwer fällt, benötigst du vielleicht einfach nur einen kleinen Impuls, um deine Kreativität anzuregen und sie fließen zu lassen.

Und hier sind unser 5 Vorschläge:

1. Entziehe dich der täglichen Routine

Plane einen Tag, den du nur dir selbst widmest. Dazu musst du dich zuerst einmal von deiner täglichen Routine und dem damit verbundenen Stress distanzieren. Ziehe dich einfach zurück, um nachzudenken und zu reflektieren. Suche dir einen Ort, an dem du dich in aller Ruhe deinen eigenen Gedanken hingeben kannst. Wenn du dich nicht danach fühlst, musst du auch gar nicht unbedingt dein eigenes zu Hause verlassen. Suche dir einfach eine ruhige Ecke, wo du dich ungestört dir selbst widmen kannst.

Kreativität erwecken - Entspannungsecke

Aber du kannst auch einen Spaziergang unternehmen oder an einen See, in die Berge oder in einen Park gehen. Es geht einfach darum, dass du einen Ort findest, an dem du dich entspannen, den Geräuschen deiner Umgebung lauschen und in Ruhe nachdenken kannst.

Darüber hinaus kann es sehr hilfreich sein, wenn du dir ein Notizbuch und einen Stift zur Hand nimmst und alles aufschreibst, was dir durch den Kopf geht. Wenn du genug Inspiration hast, kannst du auch ein Gedicht oder eine Geschichte schreiben. Letztlich kann alles, was du tust, um Stress abzubauen, dazu beitragen, dass deine Kreativität wieder aktiviert wird.

2. Die eigene Kreativität erwecken: Umgib dich mit dem, was dich inspiriert

Dich mit Elementen zu umgeben, die für die Ziele stehen, die du erreichen willst, kann ebenfalls die Kreativität anregen. Du kannst Bücher kaufen, Konferenzen besuchen, Videos ansehen, Musik hören… Alles, was deine Fantasie anregt, kann eine Bereicherung sein.

Die eigene Kreativität erwecken: Suche nach Inspiration

Motivierende und inspirierende Bücher oder eine Lektüre über Menschen, die große Hindernisse überwunden haben, können deine Fantasie anregen. Motivierende Sprüche können ebenfalls hilfreich sein. Wenn du einen Spruch gefunden hast, der dir besonders gut gefällt, kannst du ihn dir an einem Ort aufhängen, an dem er dir immer wieder ins Auge fällt. Manchmal schenken dir diese Sinnsprüche eine Inspiration, wenn du es am wenigsten erwartest.

3. Verbinde dich mit kreativen Menschen

Der Kontakt mit kreativen und inspirierenden Menschen wird deine eigene Kreativität stark aktivieren. Suche den Kontakt zu Menschen mit guten kreativen Ideen. Soziale Netzwerke können dir ebenfalls dabei helfen, mit Menschen in Kontakt zu treten, die ebenfalls in deinem Bereich tätig sind. Der Austausch mit ihnen wird deine Kreativität anregen.

Eine Gruppe von Kollegen beim Teamwork

Gleichzeitig sind auch Momente mit Freunden und Kollegen hilfreich, vor allem, wenn sie dich um Rat fragen. Dies wird zweifellos deine Kreativität und dein laterales Denken aktivieren.

4. Die eigene Kreativität erwecken: Übe dich im Entdecken

Die Lösung eines Problems kann die Quelle für viele Ideen sein. Daher solltest du in deinem Alltag nach verschiedenen Dingen Ausschau halten, die du gerne ändern oder die du anders angehen möchtest. Begib dich auf eine fortwährende Entdeckungsreise und du wirst sehen, wie dir verschiedene Ideen in den Kopf kommen, ohne dass du dich dafür anstrengen musst.

Diese Übung wird dein kreatives Denken so weit trainieren, dass du potenzielle Bedürfnisse erkennen und vielleicht sogar die Ideen entwickeln kannst, die zu einer Lösung führen.

5. Probiere einige dieser natürlichen Heilmittel aus

  • Der Geruch von Rosmarin hilft dir, deinen Geist zu aktivieren.
  • Eine Tasse Kaffee 30 Minuten vor dem Lernen hilft dir, dich besser zu konzentrieren und klarer zu denken.
  • Konzentrations- und Puzzlespiele helfen dir, dein Gehirn zu entwickeln. Diese Spiele sind so dynamisch, dass sie den Intellekt und die Kreativität aktivieren.
Die eigene Kreativität erwecken: Puzzle

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese einfachen Tipps dir dabei helfen werden, deine Kreativität zu erwecken. Allerdings darfst du nicht vergessen, dass du Kreativität nicht erzwingen kannst. Lasse sie einfach auf natürliche Weise entstehen und nimm dir die erforderliche Zeit. Und wenn du es am wenigsten erwartest, findest du dich vielleicht inspiriert und bereit, deine Ziele zu erreichen.

Es könnte dich interessieren ...
5 Rätsel, um kreatives Denken zu stimulieren
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
5 Rätsel, um kreatives Denken zu stimulieren

Kreatives Denken wurde erstmals in den 90er Jahren eingeführt. In unserer heutigen Gesellschaft wird auf diese Art des Denkens zunehmend Wert geleg...