Entspannungsecke zu Hause einrichten: Einige Ideen

Eine Entspannungsecke zu Hause ist der perfekte Ort, um die Probleme des Alltags zu vergessen. Heute geben wir dir einige Tipps und Anregungen, wie du dir einen solchen Wohlfühlbereich schnell und mit nur geringem finanziellen Aufwand gestalten kannst. Lasse dich inspirieren!
Entspannungsecke zu Hause einrichten: Einige Ideen

Letzte Aktualisierung: 31. Mai 2021

Arbeit, Studium, finanzielle Verpflichtungen oder die Kindererziehung führen dazu, dass du hin und wieder eine Pause und Ruhe benötigst, um dich zu entspannen und deinen Seelenfrieden wiederzufinden. Wenn du dir eine Entspannungsecke zu Hause einrichtest, ist dies eine großartige Option, um diese Zeit für dich genießen zu können.

Zu viel Arbeit? Nein, da irrst du dich! Es kostet tatsächlich nur wenig Mühe und Geld, um eine schöne Entspannungsecke zu gestalten. In unserem heutigen Artikel werden wir dir mit einigen Tipps und Ideen beweisen, dass auch du dies ganz schnell und einfach in deinem Zuhause umsetzen kannst.

Ideen, wie du dir eine gemütliche Entspannungsecke zu Hause einrichten kannst

Leider vernachlässigen viele Menschen in der heutigen schnelllebigen Zeit häufig ihre körperliche und mentale Gesundheit. Regelmäßig Sport zu treiben, eine ausgewogene Ernährung und das Vermeiden schlechter Angewohnheiten sind nur einige der Maßnahmen, die dazu beitragen, diesem Problem entgegenzuwirken.

Darüber hinaus ist es gleichermaßen wichtig, sich einen Raum zur Entspannung zu schaffen. Lesen, stricken, in Ruhe Tee trinken oder ein angenehmes Gespräch mit einem geliebten Menschen führen sind Dinge, die du nicht vergessen darfst, wenn du deine psychische Gesundheit erhalten möchtest.

Nutze den vorhandenen Platz optimal aus

Wenn du dich dazu entschieden hast, dir eine Entspannungsecke zu Hause einzurichten, stellt sich zunächst einmal die Frage, welches der geeignete Platz dafür sein könnte. Glücklicherweise benötigst du aber gar nicht viel Raum, um einen harmonischen und gemütlichen Wohlfühlort zu schaffen.

Unter einer Treppe, auf dem Dachboden, in einer Zimmerecke oder vor einem Fenster sind perfekte Möglichkeiten. Aber auch wenn du nur 1 oder 2 Meter Platz zur Verfügung hast, ist das überhaupt kein Problem. Mehr benötigst du gar nicht, um dir eine Entspannungsecke einzurichten. Denke beispielsweise an Zen-Dekorationen. Viele von ihnen werden an Orten erstellt, die nur sehr wenig Raum zur Verfügung haben.

Wenn du dir zu Hause deine ganz persönliche Entspannungsecke einrichten möchtest, die nur für dich sein soll, dann ist dies ebenfalls von Vorteil, da du nur einen sehr kleinen Bereich benötigst. Wenn du dir aber einen Entspannungsbereich für die gesamte Familie wünschst, dann sollte der Raum natürlich entsprechend größer sein.

Entspannungsecke - Relaxsessel mit einer Decke
Es gibt Ecken im Haus, die du gar nicht nutzt und die ideal sein können, um eine kleine Oase einzurichten.

Lies auch diesen Artikel: 5 Farbtrends für die Innendekoration

Wähle das passende Sitzmöbel aus

Nachdem du den für deine Bedürfnisse passenden Ort ausgewählt hast, solltest du nun das Möbelstück auswählen, auf dem du sitzen möchtest. Obwohl es natürlich viele verschiedene Möglichkeiten gibt, solltest du dennoch immer Folgendes beachten: Das Sitzmöbel sollte bequem und vielseitig sein und dir die Ruhe geben, die du benötigst, wenn du müde bist.

Unter den besten Alternativen können wir Schaukelstühle, Hocker, Schlafsofas und Chaiselongues hervorheben. Wenn du den Minimalismus bevorzugst, kannst du stattdessen auch nur ein paar Kissen auf dem Boden legen oder dir sogar eine Hängematte aufhängen.

Denke bei der Auswahl immer daran, dass das Objekt es dir ermöglichen muss, deine Beine auszustrecken, die Position zu ändern und dich bei Bedarf zu bewegen. Wenn du darin Platz nimmst, möchtest du auf jeden Fall die angesammelte Spannung eines geschäftigen und stressigen Tages abbauen und auflösen.

Umgib dich in deiner Entspannungsecke mit Objekten, die dir Frieden vermitteln

Welche Dinge machen dich glücklich? Ist es ein kleines Bücherregal, eine bestimmte Art von Pflanze, ein bestimmter Geruch? Denke sorgfältig darüber nach und versuche dann, 1 oder 2 Dinge in deiner Entspannungsecke zu integrieren, die einen echten Mehrwert in Bezug auf Harmonie und Entspannung bieten.

Das könnten beispielsweise Weihrauch, Kerzen, ätherische Öle, Musik und bestimmte Texturen sein. An diesem Punkt beginnst du nun, deine Entspannungsecke zu Hause zu personalisieren. Allerdings solltest du in jedem Fall vermeiden, diesen Bereich zu überladen.

Idealerweise sollten sich dort nur wenige diskrete Objekte befinden, die es aber dennoch schaffen, diese Ecke deines Hauses in einen Ort zu verwandeln, an dem du dich immer wieder gerne für ein paar Minuten oder Stunden ausruhen möchtest.

Dekoriere deine Entspannungsecke in hellen oder neutralen Farben

Es besteht eine enge Beziehung zwischen Farben und emotionalen Zuständen. Kurz gesagt, die Farbtöne, die du für die Dekoration deiner neuen Entspannungsecke auswählst, bestimmen, wie deine Stimmung in den Momenten sein wird, in denen du dich für eine Weile dorthin zurückziehst. Wenn du sichergehen willst, solltest du dich daher für helle und neutrale Farben entscheiden.

Wenn du Stoffe, Vorhänge, Kissen oder Decken in sehr dunklen Tönen verwendest, wirkt der Bereich schnell bedrückend und überladen. Bedenke, dass dies ein kleiner Bereich ist. Daher sollte dort alles frei fließen können. Solange du dich für helle und neutrale Farbtöne entscheidest, kannst du die Farben ganz nach deinem persönlichen Geschmack auswählen.

Zwei Farben, die sich besonders gut eignen, sind Hellblau und Hellgrün. Hellblau erinnert an das Meer oder den Himmel, strahlt also ein Gefühl von Weite und Leichtigkeit aus. Und Hellgrün erinnert sofort an die Natur.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren:

Japanische Entspannungsmethode gegen Stress

Ein guter Teppich darf ebenfalls nicht fehlen

Wenn du am Ende eines langen Tages nach Hause kommst, ist das Ausziehen der Schuhe vermutlich eines der ersten Dinge, die tust. Das bedeutet, dass deine Entspannungsecke zu Hause nicht ohne einen kuscheligen Teppich auskommen kann. Dieser sollte idealerweise eine weiche und angenehme Textur haben.

Bei der Auswahl dieses Teppichs solltest du darauf achten, dass er zu den restlichen Farben und Designs in der Umgebung passt. Außerdem sollte er groß genug sein, damit du bequem deine Füße ausstrecken kannst. Wenn du diesen besonderen Ort nutzt, um deinen Stress abzubauen, solltest du es dir zur Gewohnheit machen, deine Schuhe auszuziehen.

Dekoriere deine Entspannungsecke mit einem schönen Kunstwerk

Du musst deine Entspannungsecke nicht in ein Museum verwandeln. Aber dennoch ist es wichtig, dass du ein kleines Gemälde oder eine Skulptur integrierst.

Du hast zwei Möglichkeiten: Du kannst ein Objekt auswählen, das ein Gefühl von Freiheit vermittelt. Oder du entscheidest dich für einen Zustand der Stille. Das hängt ganz von deiner Persönlichkeit ab.

Darüber hinaus solltest du Klischeemotive wie ein galoppierendes Pferd oder die Silhouette eines Strandes, wenn möglich, vermeiden. Warum? Weil du dir einen ganz besonderen und einzigartigen Ort schaffen möchtest, der es dir ermöglicht, Momente von Stress und Anspannung zu kanalisieren.

Vervollständige deine Entspannungsecke mit einem passenden Beistelltisch

Des Weiteren darf in deiner Entspannungsecke auch ein kleiner Beistelltisch nicht fehlen. Er sollte klein sein, damit die Harmonie der anderen Objekte nicht gestört wird. Hier kannst du Bücher, eine Tasse Tee oder Kaffee, frisch geschnittene Blumen, dein Mobiltelefon (wenn du es mitnehmen möchtest) oder eine Zeitung ablegen.

Ein Beistelltisch ist sehr nützlich, da du deine Utensilien nicht auf dem Boden ablegen oder bei dir behalten musst. Aber dieser kleine Tisch muss weder neu sein noch ein sehr attraktives Design haben. Wenn er dir nicht so gut gefällt, kannst du einfach eine Leinen- oder Baumwolldecke verwenden, um ihn an den Stil des restlichen Raumes anzupassen.

Tipps für noch mehr Harmonie in deiner Entspannungsecke

Jetzt weißt du, wie du dir zu Hause mit einfachen Mitteln eine entspannende Ecke einrichten kannst. Daher wollen wir dir nachfolgend noch einige Tipps geben, die du beim Entwerfen deiner Entspannungsecke anwenden kannst. Wie du gleich sehen wirst, sind diese Empfehlungen sehr einfach umzusetzen und sie werden dir helfen, die von dir gewünschte Dekoration einfach und schnell zu realisieren.

Nutze für die Gestaltung Dinge, die du bereits zu Hause hast

Wenn du darüber nachdenkst, dir zu Hause eine Entspannungsecke einzurichten, gehst du wahrscheinlich davon aus, dass du viel Geld investieren musst. Aber das muss nicht unbedingt der Fall sein. In der Tat kannst du vielfach das verwenden, was du bereits zu Hause hast. So sparst du nicht nur Geld, sondern kannst auch verschiedene Objekte recyceln.

Jeder hat einen Tisch, einen Stuhl, ein Bücherregal oder verschiedene Dekorationsgegenstände, für die man einfach keine Verwendung mehr hat. Vielleicht hast du etwas vor Jahren in den Keller oder auf den Dachboden verräumt, weil es nicht mehr zu dem neuen Dekorationsstil passte, den du für dein Zuhause gewählt hast. Wenn du dir eine Entspannungsecke zu Hause einrichten möchtest, ist dies der perfekte Zeitpunkt, um diese Objekte abzustauben und ihnen ein neues Leben zu verleihen.

Entscheide dich stets für natürliches Licht in deiner Entspannungsecke

Wie du sicher weißt, bietet dir natürliches Licht im Vergleich zu künstlicher Beleuchtung verschiedene Vorteile. Aber wir sprechen hier nicht nur über Energieeinsparungen oder ökologische Nachhaltigkeit. Wir sprechen auch über den Zusammenhang, der zu deiner visuellen Gesundheit, Depressionen, Stress und Entspannung besteht.

Wann immer du kannst, solltest du daher natürliches Licht nutzen, um dir eine Entspannungsecke zu schaffen. Aus diesem Grund solltest du diesen Wohlfühlort am besten in der Nähe eines Fensters oder Oberlichts einrichten. Aber trotz aller Vorteile des natürlichen Lichts solltest du ein künstliches Beleuchtungssystem installieren. So hast du auch nach Einbruch der Dunkelheit genügend Licht, wenn du es benötigst.

Wende auch die Prinzipien des Feng Shui an

Unabhängig davon, ob du ein Befürworter dieser aus China stammenden Praxis bist oder nicht, hängen die emotionalen Vorteile von Feng Shui eng mit dem Ziel zusammen, das du mit diesem entspannenden Raum erreichen möchtest.

Daher solltest du deine Entspannungsecke nicht mit Hunderten von Objekten überladen oder Konzepte anwenden, die deinen Überzeugungen widersprechen. Tatsächlich basiert dieses philosophische System darauf, Harmonie mit dem Raum zu erreichen, den du bewohnst.

Wende die Prinzipien des Feng Shui an und du wirst sehen, wie sich alles perfekt zusammenfügt. So kannst du den friedlichen Raum erschaffen, den du dir wünschst.

Entspannungsecke - Stuhl neben einer Truhe mit Kakteen

Halte deine Entspannungsecke immer sauber

Es ergibt keinen Sinn, eine Entspannungsecke zu Hause zu haben, wenn diese stets mit zahlreichen Dingen überladen und unordentlich ist. Daher solltest du es dir zum Ziel machen, diesen Bereich nach jeder Nutzung in perfektem Zustand zu hinterlassen. Natürlich gehört dazu auch, dass du regelmäßig Staub wischst und alles gründlich reinigst.

Wenn du dir dies angewöhnst, vermeidest du unangenehme Momente in der Zukunft. Insbesondere wenn du eines Abends müde nach Hause kommst und diesen Ort nicht so genießen kannst, wie du das möchtest, weil er unordentlich und schmutzig ist. Wenn andere Familienmitglieder diese Entspannungsecke ebenfalls nutzen, solltest du diese Regel für alle verbindlich machen.

Gestalte deinen Wohlfühlbereich mit natürlichen Stoffen und Materialien

Wie wir dir bereits erklärt haben, vermitteln einige Texturen und Farben, die sich auf die Natur beziehen, ein Gefühl von Freiheit, Frieden und Weite. Dieses Gefühl kannst du auch mithilfe einer Pflanze oder sogar eines Baumstamms erreichen, den du als dekoratives Objekt in einer Ecke platzierst. Auch einige Texturen können hierbei sehr hilfreich sein.

Die Tischdecke, der Rücken einiger Bücher und die Vorhänge, die du auswählst, sind ein guter Anfang, um dieses natürliche Gefühl zu erreichen. Einige Düfte, insbesondere Zitrusfrüchte, verstärken diese Atmosphäre noch zusätzlich.

Dieser Bereich muss nicht der einzige entspannende Ort in deinem Zuhause sein!

Aber die Entspannungsecke muss nicht der einzige Ort in deinem Zuhause sein, an dem du dich erholen und regenerieren kannst!

Daher solltest du darüber nachdenken, einige dieser Konzepte auch auf andere Teile deines Zuhauses anzuwenden. Wenn du zum Beispiel nur deine Entspannungsecke sauber und ordentlich hältst und der Rest deiner Wohnung im Chaos versinkt, ist dies ganz offensichtlich ebenfalls nicht sehr hilfreich!

Es könnte dich interessieren ...
Entspannung mit Lavendel: 5 Tipps
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Entspannung mit Lavendel: 5 Tipps

Wir zeigen dir heute, wie du dich mit Lavendel entspannen und Stress lindern kannst. Die 5 Hausmittel, die wir dir vorstellen, sind sehr wirksam!



  • Arora, R. Importance of Interior Decoration in Home. J. Civ. Eng. Environ. Technol. 2015; 2(3): 219-220.
  • Payne, R. A. Técnicas de relajación. Editorial Paidotribo. 2005.
  • Ventura, A. T., & González, S. C. Ideas prácticas en decoración. Lexus Editores, Lima (Perú). 2006.