Unterstütze deine Diät mit den 11 besten Pflanzen zum Abnehmen

· 27 August, 2015
Um die hervorragenden Eigenschaften der Pflanzen für das Abnehmen bestmöglich zu nutzen, müssen wir solche mit diuretischer Wirkung mit entschlackenden kombinieren. So scheiden wir Flüssigkeit aus und verbrennen gleichzeitig Fett

Wie wir schon immer empfohlen haben, bedarf es zum Abnehmen eines Planes. Dieser kann mit den besten Pflanzen zum Abnehmen ergänzt werden.

Der Plan sollte eine gesunde, ausgeglichene Ernährung, mehrmals wöchentlich körperliche Bewegung, ausreichendes Trinken von Wasser und gut Gewohnheiten miteinander kombinieren.

In diesem Artikel zeigen wir dir, welche sie besten Pflanzen zum Abnehmen sind.

Die besten Pflanzen zum Abnehmen

Die besten Pflanzen zum Abnehmen können in zwei Gruppen eingeteilt werden:

  • Diuretisch wirksame: bewirken die Ausscheidung von Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe und erhöhen so die Urinmenge
  • Entschlackende: kurbeln die Fettverbrennung an und stimulieren den Stoffwechsel generell

Wenn du bereits einen integrierten Plan zum Abnehmen verfolgst, können dir diese besten Pflanzen zum Abnehmen dabei helfen, schneller zu deinem Ziel zu gelangen.

Zu den besten Pflanzen zum Abnehmen, die diuretisch und entschlackend wirken, zählen:

Schachtelhalm

Schachtelhalm kannst du in Reformhäusern und Apotheken erwerben.

Zutaten

  • 100 g trockener Schachtelhalm
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Koche den Schachtelhalm für 30 Minuten im Wasser, nimm dann den Aufguss dann vom Herd und lasse ihn zugedeckt abkühlen.
  • Gieße ihn ab und bewahre den Tee dann in einer Flasche oder einem anderen fest verschließbaren Behälter im Kühlschrank auf.
  • Trinke dann täglich 2 Esslöffel (15 ml) dieses Aufgusses in 1 Glas Wasser (200 ml).
  • Bewahre den Aufguss dann nicht für mehr als 2 Wochen im Kühlschrank auf.

Weitere Informationen zu dieser interessanten Pflanze gibt es hier: Schachtelhalm – Eigenschaften und Anwendung

Löwenzahn

Loewenzahn

Löwenzahn, auch unter den Namen Kuhblume sowie Pusteblume bekannt, ist eine Pflanze, von der der Organismus auf vielfältige Weise profitieren kann.

Sie hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern reduziert beispielsweise auch den Cholesterinspiegel. Am besten, du bereitest dir einen Löwenzahntee zu.

Zutaten

  • 1 Handvoll trockener Löwenzahnblätter und -wurzeln
  • 1,5 Liter Wasser

Zubereitung

  • Koche die Pflanzenteile 15 Minuten in Wasser. Nimm dann den Tee dann vom Herd und lass ihn ein paar Minuten abkühlen.
  • Gieße ihn ab und süße dann mit Honig.
  • Vor jeder Hauptmahlzeit solltest du dann eine Tasse Löwenzahntee trinken.

Brennnessel

Viele Menschen haben völlig falsche Vorstellungen von dieser Pflanze. Wir können sie auf unterschiedlichste Art nutzen und dann mit ihrer Hilfe schneller abnehmen.

Zutaten

  • 2 Esslöffel trockener Brennnesselblätter (30 g)
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Koche die Blätter der Brennnessel für 10 Minuten im Wasser.
  • Lass den Tee ein wenig ziehen, gieße ihn dann ab und trinke bis zu 3 Tassen täglich. Im Idealfall dann vor den Mahlzeiten.

Birke

Wegen seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften wird dieser Baum viel genutzt.

Zutaten

  • 50 g Birkenrinde
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Koche die Birkenrinde für 5 Minuten.
  • Nimm den Aufguss vom Herd und lass ihn dann weitere 5 Minuten ziehen.
  • Gieße ihn dann in eine Flasche oder in ein anderes Gefäß ab.
  • Gönne dir dann davon bis zu 6 Esslöffel täglich, verdünnt in Wasser oder natürlichen Säften.

Radiccio

Radiccio

Diese Pflanze wird wie Kopfsalat verwendet.

Sie hat einen leicht bitteren, aber sehr leckeren Geschmack und kann uns ebenfalls in unserem Kampf gegen überflüssige Pfunde helfen, wenn wir sie in Form von Tee zu uns nehmen.

Zutaten

  • 2 Esslöffel trockener Radicciowurzeln (30 g)
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Zermahle die Wurzeln und koche sie dann für 15 Minuten.
  • Nimm die Hitze weg und lass den Tee dann weitere 15 Minuten ziehen.
  • Gieße ihn ab und trinke dann bis zu 2 Tassen pro Tag.

Mate

Mate wird in vielen südamerikanischen Ländern konsumiert, allen voran in Uruguay, aber auch in Argentinien, Brasilien, Chile sowie Paraguay. Es wirkt diuretisch.

In Europa wird Mate nicht in der klassischen Form getrunken, sondern als Mate-Tee.

Zutaten

  • 1 Handvoll Mate
  • 1 Tasse nicht mehr kochendes Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Bereite einen Tee zu, wie du es auch mit anderen Kräutern tun würdest.
  • Lasse ihn ein paar Minuten ziehen, um ihn dann abzugießen und zu trinken.

Manchmal sieht man in den Geschäften auch „Mate cocido“, eine Variante, die du ebenfalls als Tee zubereiten kannst und die dir dann auch beim Abnehmen hilft.

Distel

Ähnlich der Brennnessel hat auch die Distel ungerechtfertigter Weise einen schlechten Ruf. Viele Menschen wissen nichts von den Vorteilen, die der Konsum der Distel mit sich bringt.

Disteln wachsen auf vielen Feldern sowie am Wegesrand. Zum Konsum kann man sie in Reformhäusern sowie Apotheken kaufen.

Um die Wirkung der Distel für dich nutzen zu können, bereite einen Tee zu.

Zutaten

  • 50 g trockener Distelwurzeln
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Erwärme das Wasser und füge dann die Distelwurzeln hinzu, sobald es kocht. Lasse es dann 15 Minuten kochen.
  • Trinke dann täglich bis zu 3 Tassen dieses Tees, jeweils vor den Hauptmahlzeiten.

Fucus

Abnehmen-Tee

Diese Meerespflanze enthält sehr viel Jod sowie andere Mineralstoffe, darunter:

  • Kalium
  • Brom
  • Magnesium
  • Calcium
  • Eisen

Mit Fucus lässt sich gegen Übergewicht kämpfen, da eine ausreichende Jodzufuhr die Aktivität der Schilddrüse ankurbelt und überdies die von ihr produzierten Hormone den Stoffwechsel stimulieren.

Fucus wirkt stark diuretisch und leicht laxierend, außerdem ist sie appetithemmend und beugt so Heißhungerattacken vor. Fucus kannst du als Extrakt, als Pulver sowie in Form von Kapseln zu dir nehmen.

Eine hervorragende Möglichkeit, die Eigenschaften des Fucus für dich zu nutzen, ist auch die Zubereitung eines Tees.

Zutaten

  • 15 g Algen
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Koche die Algen für 6 Minuten, nimm sie dann vom Herd und gieße den Tee ab.
  • Trinke dann täglich bis zu 3 Tassen dieses Tees.

Maishaar

Maishaar, manchmal auch als Maisbart bezeichnet, umgibt die Maiskolben. Es wirkt stark diuretisch sowie entschlackend. Mach ihn dir in Form von Tee zunutze.

Zutaten

  • 20 g Maishaar
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Erhitze das Wasser und koche dann das Maishaar für 10 Minuten in diesem Wasser. Nimm es dann vom Herd.
  • Lasse den Tee dann noch ein paar Minuten ziehen, bevor du ihn abgießt.
  • Trinke dann täglich bis zu 3 Tassen davon. Die erste auf nüchternen Magen vor dem Frühstück, die zweite vor dem Mittagessen und die dritte dann vor dem Abendbrot.

Artischocken

Artischocken sind weit mehr als ein einfaches Lebensmittel. Aus ihrem bittersten, härtesten Teil können wir einen diuretisch wirksamen Aufguss zubereiten.

Zutaten

  • 1 Artischockenherz
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Schneide das Artischockenherz in kleine Stückchen und koche sie dann für 5 Minuten.
  • Lass den Tee 4 Minuten ziehen und gieße ihn dann ab.
  • Süße den Tee dann mit Honig oder Stevia.
  • Es wird empfohlen, nicht mehr als 3 Tassen täglich zu trinken (morgens, mittags, abends).

Wir empfehlen dir auch folgende Lektüre: 10 Gründe, Artischocken zu konsumieren

Roter Tee

Roter_Tee

Er heißt auch Pu Erh und ist sehr effizient, wenn es ums Abnehmen geht. Neben grünem Tee ist auch roter Tee wegen seiner diuretischen Wirkung sehr gut geeignet, wenn du dein Gewicht reduzieren willst.

Trinke täglich bis zu 4 Tassen roten Tee. Man kann ihn lose oder in Form von Teebeuteln in vielen Geschäften kaufen, er wird zubereitet wie jeder andere Tee.