Cilostazol: Wofür wird es verwendet?

Glücklicherweise gibt es heute Medikamente wie Cilostazol, die die Lebensqualität von Patienten mit Claudicatio intermittens verbessern.
Cilostazol: Wofür wird es verwendet?
Franciele Rohor de Souza

Geprüft und freigegeben von der Apothekerin Franciele Rohor de Souza.

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 08. August 2023

Cilostazol ist ein Medikament, das wegen seiner thrombozytenaggregationshemmenden und gefäßerweiternden Eigenschaften eingesetzt wird. Daher ist es für die Behandlung von Claudicatio intermittens indiziert. Es handelt sich um ein gefäßerweiterndes Mittel, das die Wände der Blutgefäße entspannt, um deren Erweiterung zu erleichtern.

Darüber hinaus verbessert es die Durchblutung, da es verhindert, dass sich die Blutplättchen (Blutzellen) zu einem Gerinnsel verklumpen, das den Blutkreislauf verstopft.

Es wird in Form von 100-Milligramm-Tabletten vermarktet und die empfohlene Dosis beträgt eine Tablette alle 12 Stunden. Bei Menschen mit kongestiver Herzinsuffizienz wird es jedoch nicht empfohlen.

Was ist Claudicatio intermittens?

Cilostazol - Person mit einem verbundenen Bein und Krampfadern
Claudicatio intermittens kann mit anderen Gefäßerkrankungen einhergehen.

Claudicatio intermittens, auch bekannt als vaskuläre Claudicatio, ist eines der Symptome einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK), die durch eine Verstopfung der Arterien, die die Beine versorgen, verursacht wird. Sie äußert sich in Form von Schmerzen in den unteren Gliedmaßen, weil der Blutfluss zu gering ist. Die Beschwerden treten vor allem bei körperlicher Anstrengung auf.

Es ist wichtig zu wissen, dass sich der Begriff intermittierend auf die Schmerzen in den unteren Extremitäten bezieht. Allerdings gibt es auch eine Claudicatio, die die Arme betrifft. Das Hauptmerkmal dieser Erkrankung ist der Schmerz, der auftritt, wenn du eine bestimmte Strecke zurücklegst.

Anfangs bemerkst du den Schmerz vielleicht nur, wenn du Sport treibst. Wenn sich die Krankheit verschlimmert, spürst du ihn möglicherweise auch im Ruhezustand. Obwohl die Claudicatio intermittens manchmal als Krankheit angesehen wird, ist sie, wie bereits erwähnt, eher ein Symptom der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit.

Glücklicherweise gibt es Medikamente, wie z. B. Cilostazol, die es den Patient/innen ermöglichen, ihre Lebensqualität zu verbessern und ein aktives Leben ohne Schmerzen zu führen.

Symptome

Einige der am häufigsten beschriebenen Symptome der Claudicatio intermittens sind die folgenden:

  • Intermittierende Schmerzen: Sie treten auf und verschwinden wieder, wenn der/die Patient/in seinen/ihren täglichen Aktivitäten nachgeht.
  • Schmerzen bei körperlicher Betätigung: Diese treten normalerweise eher in den Füßen, Oberschenkeln, Hüften und im Gesäß auf. Du solltest jedoch nicht vergessen, dass auch die Arme betroffen sein können, auch wenn dies seltener vorkommt.
  • Hautprobleme: Es können Flecken oder Geschwüre auf der Haut auftreten. Finger und Zehen können eine bläuliche Farbe annehmen.
  • Schmerzen im Ruhezustand: Dieses Symptom ist charakteristisch, wenn die Krankheit bereits fortgeschritten ist. Zu Beginn der Krankheit tritt es normalerweise nicht auf.

Wirkmechanismus: Wie wirkt Cilostazol im Körper?

Cilostazol verdankt seine Wirkung der Fähigkeit, ein Enzym namens Phosphodiesterase 3 zu hemmen.

Phosphodiesterase 3 ist maßgeblich an der Regulierung des Herzmuskels, der glatten Gefäßmuskulatur und der Thrombozytenaggregation beteiligt. Daher verbessern sich die mit diesen Prozessen verbundenen Symptome erheblich, wenn sie durch die Wirkung von Cilostazol gehemmt werden.

Darüber hinaus ist es erwähnenswert, dass dieses Medikament auch einen anderen Wirkmechanismus hat, der sich von dem oben beschriebenen unterscheidet. Allerdings kommt es bisher nur wegen seiner gefäßerweiternden Wirkung zum Einsatz.

Mehrere klinische Studien haben gezeigt, dass Patient/innen, die mit Cilostazol behandelt wurden und unter den Symptomen der Claudicatio intermittens litten, längere Strecken ohne Schmerzen zurücklegen können.

Nebenwirkungen von Cilostazol

Cilostazol - Frau mit Herzrasen
Herzrasen gehört zu den unerwünschten Wirkungen dieses Arzneimittels.

Zu den häufigsten leichten Nebenwirkungen gehören die folgenden:

  • Tachykardie
  • Herzklopfen
  • Kopfschmerzen
  • Durchfall und Magenbeschwerden

Abgesehen davon können bei der Behandlung mit Cilostazol auch andere Nebenwirkungen auftreten. Wenn du unter einer dieser Nebenwirkungen leidest, solltest du dies deinem Arzt oder deiner Ärztin mitteilen:

  • Blutiger Urin
  • Kurzatmigkeit
  • Gefühl der Ohnmacht
  • Fieber, Schüttelfrost und andere Grippesymptome

Darüber hinaus ist Cilostazol bei Patient/innen mit kongestiver Herzinsuffizienz kontraindiziert. Dies sind jedoch nicht die einzigen Nebenwirkungen, die durch die Behandlung mit diesem Medikament ausgelöst werden können.

Wie du Nebenwirkungen vermeiden kannst

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Cilostazol ein Medikament ist, das die Phosphodiesterase 3 hemmt, ein Enzym, das an verschiedenen Prozessen im Kreislaufsystem beteiligt ist. Daher hat Cilostazol gefäßerweiternde und thrombozytenaggregationshemmende Wirkungen, die für die Behandlung von Claudicatio intermittens nützlich sind.

Dieses Medikament hat, wie andere auf dem Markt, eine Reihe von unerwünschten Wirkungen. Deshalb sollte man es immer nach den Anweisungen des Arztes/der Ärztin im Rahmen einer gesunden Lebensweise einnehmen.

Wenn dir das Medikament verschrieben wurde, frage deinen Arzt oder deine Ärztin, wenn du Fragen zur Anwendung des Medikaments hast, und befolge immer die Anweisungen, die er oder sie dir gibt. So kannst du unerwünschte Reaktionen vermeiden.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Diese Lebensmittel fördern deine kardiovaskuläre Gesundheit
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Diese Lebensmittel fördern deine kardiovaskuläre Gesundheit

Bestimmte Nahrungsmittel belasten die kardiovaskuläre Gesundheit, doch trotzdem ist es nicht immer einfach, die Ernährungsgewohnheiten zu verändern...


Alle zitierten Quellen wurden von unserem Team gründlich geprüft, um deren Qualität, Verlässlichkeit, Aktualität und Gültigkeit zu gewährleisten. Die Bibliographie dieses Artikels wurde als zuverlässig und akademisch oder wissenschaftlich präzise angesehen.


  • Lee, S. W., Park, D. W., & Park, S. J. (2014). Cilostazol. In Antiplatelet Therapy in Cardiovascular Disease. https://doi.org/10.1002/9781118493984.ch14
  • Bedenis, R., Stewart, M., Cleanthis, M., Robless, P., Mikhailidis, D. P., & Stansby, G. (2014). Cilostazol for intermittent claudication. Cochrane Database of Systematic Reviews. https://doi.org/10.1002/14651858.CD003748.pub4
  • Liu, Y., Shakur, Y., Yoshitake, M., & Kambayashi, J. I. (2001). Cilostazol (Pletal®): A dual inhibitor of cyclic nucleotide phosphodiesterase type 3 and adenosine uptake. Cardiovascular Drug Reviews.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.