7 Fehler bei der Einrichtung kleiner Schlafzimmer, die du vermeiden solltest

11 Januar, 2019
Es ist erstaunlich, wie ein paar kleine Details die Funktionalität eines Zimmers komplett verändern können. Deshalb möchten wir dir einige Tipps zur Verbesserung vorstellen.

Viele Leute sind der Meinung, dass kleine Schlafzimmer nichts zu bieten haben. Da liegen sie aber ganz schön falsch, denn mit einigen Tricks kann man richtig viel Platz sparen. Möchtest du den Raum sinnvoller nutzen, dann vermeide diese 7 Fehler bei der Einrichtung kleiner Schlafzimmer, die wir dir in diesem Artikel vorstellen.

Das Schlafzimmer ist ein sehr intimer Raum, den nur wenige Besucher zu Gesicht bekommen. Doch gerade deswegen solltest du besonderen Wert auf die Einrichtung und Dekoration legen, um dich selbst darin wohl zu fühlen. So kannst du dir einen ganz persönlichen und gemütlichen Ruheort schaffen.

Wenn du ein recht kleines Schlafzimmer hast, kannst du beim Einrichten allerdings viele Fehler machen, die unnötig Platz wegnehmen.

Möchtest du wissen, welche die häufigsten davon sind, um sie selbst zu vermeiden? Na dann, los gehts!

Vermeide diese 7 Fehler bei der Einrichtung kleiner Schlafzimmer

Wenn dein Zimmer an sich schon klein ist, ist den Platz schlecht zu nutzen das letzte was du möchtest. Daher solltest du gut planen und unsere Tipps beherzigen. Unbedingt vermeiden solltest du Folgendes:

1. Keine Regale zu nutzen

Da kleine Räume meist eh schon zu wenig Platz auf dem Boden haben, ist es ein Muss, die Wände als Stauraum zu nutzen!

Dabei empfehlen wir dir besonders, auf Hängeregale zurückzugreifen, die nicht sehr tief sind und die du über anderen Möbelstücken anbringen kannst. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Bücherbrett über dem Sessel?

Eine weitere Möglichkeit ist, den Dachboden oder Keller (sofern du einen hast) als Stauraum zu nutzen.

So kannst du alles, was du zurzeit nicht benötigst, außerhalb des Zimmers aufbewahren. Warum verpackst du deine Winterklamotten den Sommer über nicht in Kartons und stellst sie in den Keller? Auch das bringt dir viel Platz!

Hängeregale als Lösung für mehr Platz im Schlafzimmer

2. Keine Spiegel im Zimmer zu haben

Fehler Nummer 2: Du hast keine Spiegel an der Wand?

Dann solltest du dir unbedingt einen besorgen, wenn nicht sogar mehrere. Je größer, desto besser, denn durch die Spiegelung und vor allem auch die Reflexion des Lichts wirkt der Raum gleich viel größer.

Probier es aus, du wirst erstaunt sein, wie viel dieser kleine Trick ausmacht.

3. Die Möbel schlecht anordnen

Dieser ist nicht nur einer der häufigsten Fehler bei der Einrichtung kleiner Schlafzimmer, sondern kann auch der am schwierigsten zu lösende sein.

Denn die Anordnung der Möbel ist doch recht eingeschränkt und hängt stark von den Besonderheiten des Raumes sowie von den Bedürfnissen und Präferenzen der Bewohner ab.

Der erste Schritt besteht natürlich darin, zu prüfen, ob du wirklich all deine Möbelstücke benötigst, oder ob eins davon überflüssig ist und aussortiert werden kann.

Das gleiche gilt für Deko und Lampen: alles, was du nicht nutzt oder woran dein Herz nicht hängt, nimmt unnötig Platz ein.

Wenn du dein Zimmer jetzt erst neu einrichtest und vorhast, dir neue Möbel zu kaufen, erleichtert das die Sache natürlich.

Lies auch: 7 Tipps für die Umgestaltung des Wohnraums mit wenig Geld

Generell gilt, die Möbel so anzuordnen, dass man ungehindert durch den Raum gehen kann. Nichtsdestotrotz solltest du dich nicht davor scheuen, sie mitten ins Zimmer zu stellen, wenn dadurch eine gemütliche oder praktische Raumteilung entsteht.

4. Das Zimmer zu sehr abdunkeln

Sorge dafür, dass ausreichend Tageslicht in dein Zimmer fällt! Denn ein kleines Schlafzimmer wirkt noch viel kleiner, wenn es schlecht beleuchtet ist.

Demnach solltest du, wenn überhaupt, keine schweren, dunklen Vorhänge verwenden, sondern einen Stoff wählen, der die Sonne durchscheinen lässt.

5. Angst vor Farben haben

Die meisten Leute sind der Meinung, dass auffällige Farben sich nicht gut in kleinen Räumen machen. In Wirklichkeit jedoch ist das Gegenteil der Fall! Du kannst gerne zu einer Kombination aus lebendigen, aber hellen Farben greifen.

Diese werden das Ambiente unterstreichen und das Zimmer erst richtig zur Geltung bringen.

Design-Experten raten jedoch, nicht mehr als 3 Farben zu verwenden – möglichst alle im gleichen Ton.

Entdecke auch: So dekorierst du den Flur deiner Wohnung

6. Ein zu kleiner Teppich

Auch diese Idee mag vielleicht erst einmal widersprüchlich klingen. Wenn das Zimmer doch schon klein ist, warum soll ich dann einen großen Teppich hinein legen?

Der Grund ist folgender: Wenn du die Aufmerksamkeit auf besondere und große Einrichtungsgegenstände lenkst, wirkt der Raum größer, als wenn kaum etwas darin steht. Einer der größten Fehler bei der Einrichtung kleiner Schlafzimmer ist, nicht die passenden Elemente auszuwählen.

Also, leg ruhig einen schönen, großen Teppich mitten hinein und kombiniere ihn, wenn möglich, mit einem Sofa und Couchtisch. Oder wie wäre es mit einer Pflanze?

So hast du einen gemütlichen Blickfang, der deinem Schlafzimmer einen spürbaren Mehrwert verschafft und den Raum klar definiert.

Tipps und Tricks für die Einrichtung von kleinen Schlafzimmern

7. Das Bett an falscher Stelle platzieren

Die Hauptfunktion des Schlafzimmers ist, dir einen Ort der Ruhe zu bieten. Daher sollte das Bett auch das zentrale und wichtigste Element der Einrichtung sein, das zuerst seinen Platz haben muss. Alles andere kann später danach ausgerichtet werden.

Betrachte und bewerte dazu zunächst alle Faktoren, die dir einfallen: Beleuchtung, Belüftung, Temperatur, Erreichbarkeit des Kleiderschranks, Ablagemöglichkeit in Form eines Nachttisches – das alles kann wichtig sein, um dich rundherum wohl zu fühlen.

Vielleicht möchtest du dich auch an der Harmonielehre Feng Shui orientieren? Demnach sollte das Bett diagonal gegenüber der Tür platziert sein, das Kopfende sollte an einer festen Wand stehen und das Bett darf sich nicht unter einem Fenster befinden.

Das könnte dich auch interessieren:
Prinzipien japanischer Einrichtung für dein Zuhause

Abschließend bleibt zu sagen, dass unsere Tipps nicht nur dazu dienen, dass das Zimmer größer wirkt.

All diese Fehler bei der Einrichtung kleiner Schlafzimmer können auch deiner persönlichen Ruhe im Wege stehen. Versuche also, sie zu vermeiden, um dir einen angenehmen, intimen Rückzugsort zu gestalten.