6 natürliche Getränke gegen Harnwegsinfektionen

· 5 April, 2016
Zur Linderung von Harnwegsinfektionen ist viel Wasser erforderlich, um die Bakterien auszuscheiden. Mit Granatapfelsaft erhalten wir Antioxidantien und Vitamin C, die unser Immunsystem stärken

Meist sind es Frauen, die an Harnwegsinfektionen leiden, auch wenn Experten darauf hinweisen, dass jeder irgendwann im Leben daran erkranken kann.

Mikroorganismen im Harntrakt, sei es in der Blase oder in der Harnröhre, lösen häufig Entzündungen aus. Schmerzhafte Entzündungen treten insbesondere am oberen Harntrakt, also in Nierennähe auf.

Du solltest auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, der eine korrekte Diagnose stellen und eine entsprechende Behandlung einleiten kann. Da unterschiedliche Bakterien für die Harnwegsinfektionen verantwortlich sein können, werden nicht immer die selben Antibiotika benötigt.

Zusätzlich empfehlen wir die Einnahme dieser natürlichen Getränke, die eine schnellere Genesung fördern. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

1. Heidelbeersaft

Dieser Saft zählt zu den wirksamsten natürlichen Mitteln zur Vorsorge und Behandlung der Harntraktgesundheit. Du findest ihn in Naturläden oder kannst ihn in der Saison auch selbst zubereiten. Er wird dir in jeglicher Hinsicht helfen, denn er ist

  • reich an Antioxidantien und Enzymen, die die Blasenwände gegen Bakterien schützen,
  • er wirkt gegen die Bakterien Helicobacter pylori und
  • beugt Nierenablagerungen vor.

Lesetipp: 7 Tipps wie du deine Nieren schützen kannst

2. Granatapfelsaft

Granatapfelsaft gegen Harnwegsinfektionen

Granatäpfel haben zahlreiche Vorzüge für unsere Herzgesundheit. Gut zu wissen ist aber auch, dass diese Frucht die Genesung einer Harnwegsentzündung fördert.

  • Ihr Saft ist reich an Antioxidantien und Vitamin C, die gegen Gift- und Schadstoffe in den Harnwegen wirken.
  • Wenn du täglich 1 Glas Granatapfelsaft zu dir nimmst, beugst du damit gegen Harnwegsinfektionen vor.

3. Schachtelhalmtee

Schachtelhalm ist in jedem Reformhaus bzw. Naturladen erhältlich. Dieser Tee schützt dank seiner Vitamine und Mineralien vor vielen Erkrankungen.

  • Schachtelhalm wirkt entschlackend, bekämpft Entzündungen und fördert die Verheilung des durch die Entzündung gereizten Gewebes.
  • Die Nierengesundheit wird verbessert und Ablagerungen vermieden.
  • Giftstoffe werden beseitigt.

Mehr zum Thema: Was die Farbe von Urin verraten kann

4. Petersilientee

Petersilie für gegen Harnwegsinfektionen

Petersilie hat einen würzigen Geschmack, der nicht jedem mundet. Meist wird sie für die Zubereitung von leckeren Gerichten verwendet, sie ist jedoch auch zur Behandlung von Harnwegsinfektionen bestens geeignet.

  • Petersilie ist ein natürliches Antibiotikum und reduziert Entzündungen.
  • Sie wirkt entschlackend.
  • Der Tee ist reich an Vitamin C, stärkt die Abwehrkräfte und bekämpft schädliche Bakterien.

Du kannst Petersilientee wie folgt zubereiten und einnehmen:

Zutaten

  • 10 g Petersilie
  • 1 L Wasser
  • Saft 1 Zitrone
  • 25 g Honig

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen und gib die Petersilie hinzu. Lasse diese 20 Minuten köcheln und danach weitere 20 Minuten ziehen.
  • Mit Honig süßen, den Zitronesaft beigeben und im Laufe des Tages allmählich trinken. Der Petersilientee sollte für die Einnahme lauwarm sein.

5. Kokoswasser

Die Anwendung von Kokoswasser ist bei Harnwegserkrankungen sehr nützlich. Es ist nämlich ein natürliches Diuretikum und erhöht die Urinproduktion.

Viele Patienten ergänzen die Antibiotikabehandlung mit natürlichen Diuretika, wie z. B. Kokoswasser. Auf diese Weise werden die Bakterien durch den Urin ausgeschieden. Harnröhre und Blasenwände werden geschützt.

Mehr zum Thema: Lebensmittel, die deiner Blase gut tun

6. Knoblauchtee

Knobaluchtee gegen Harnwegsinfektionen

Knoblauchtee hat antibakterielle Eigenschaften, die von großer Hilfe sein können. Er liefert Vitamin A, C und B und stärkt damit das Immunsystem. So kannst du dich gegen Bakterien im Harntrakt schützen.

Beachte folgende Anweisungen:

Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Honig

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen. Schäle die Knoblauchzehe und hacke diese, damit all ihre Öle beim Ziehen ins Wasser übergehen können. Gib den Knoblauch in das kochende Wasser.
  • Lasse ihn 15 Minuten köcheln und danach 10 Minuten ziehen, danach absieben.
  • Abschließend werden Zitronenwasser und Honig hinzugefügt. Beide sind ebenfalls wirksame Naturheilmittel gegen Harnwegsinfektionen.

Nimm diesen Tee 2 Mal am Tag ein.