6 Nahrungsmittel, die deiner Leber schaden können

· 4 April, 2016
Eiweiß ist zwar für die Muskeln sehr wichtig, im Übermaß kann es jedoch der Leber schaden.

Die Leber erfüllt lebenswichtige Aufgaben: Sie filtert Schadstoffe aus dem Blut, synthetisiert Eiweiß und speichert wichtige Nährstoffe. Deshalb sollte sie entsprechend gepflegt werden. Dazu gehört auch, auf Nahrungsmittel zu verzichten, die der Leber schaden. Heute erfährst du mehr darüber.

Ein gesunder Lebensstil verbessert die Funktionstüchtigkeit der Leber. Und damit die Ausleitung von Schadstoffen und Stoffwechselendprodukten. Du solltest deshalb insbesondere auf deine Ernährung achten, um mögliche Krankheiten zu verhindern.

Wenn sich beispielsweise zu viel Zucker und Fett sowie andere Giftstoffe in der Leber ansammeln, kann diese ihre Funktionen nicht korrekt ausüben. Wir haben bereits mehrfach über entgiftende Nahrungsmittel berichtet. Heute geht es um Produkte, die deiner Leber schaden und auf die du deshalb verzichten solltest

1. Fastfood oder Fertigprodukte, die der Leber schaden

Fastfood oder Fertigprodukte, die der Leber schaden

Viele lieben Hamburger und außerdem handelt es sich um eine schnelle Alternative, wenn es an Zeit mangelt. Die Zutaten sind jedoch schwer verdaulich, das Fett sammelt sich im Körper an.

Bei häufigem Konsum besteht die Gefahr, eine Fettleber zu entwickeln. Auch Verdauungsstörungen sowie Fettleibigkeit oder Übergewicht können die Folge von Fast Food sein.

Betroffene müssen die Ernährung umstellen, um ernsthaftere Erkrankungen zu verhindern. Der Konsum von Obst, Gemüse und Vollkorngetreide ist für die Gesundheit von größter Wichtigkeit. 

Lesetipp: Übergewicht im Kindesalter. Was kann ich tun?

2. Frittiertes

Frittiertes aus Imbissstuben oder Fast-Food-Ketten kann zwar Hungergelüste kurzfristig stillen, enthält jedoch gesundheitsschädliche Fette, die man auf jeden Fall meiden sollte.

Durch die hohen Temperaturen und die verwendeten Fette entstehen Substanzen, die die Leber überlasten. So kommt es zur Ansammlung von Schadstoffen und Fett in diesem lebenswichtigen Organ. 

3. Fetthaltige Nahrungsmittel

Fetthaltige Nahrungsmittel schaden der Leber

Unser Organismus braucht eine kleine Menge an Fettsäuren, um seine Funktionen korrekt auszuführen. Leider enthalten viele fetthaltige Nahrungsmittel gesättigte Fettsäuren, die sehr gesundheitsschädlich sind.

Diese Nahrungsmittel sind außerdem sehr kalorienreich, was den Cholesterin- und Triglyceridspiegels in die Höhe treibt. Die Folgen sind Herz-Kreislauf-Beschwerden sowie Leberkrankheiten.

Deshalb solltest du bestimmte Produkte bestmöglichst vermeiden:

  • Schweineschmalz
  • Butter
  • Sahne
  • Geflügelhaut
  • Cremige Saucen
  • Mayonnaise

4. Eiweißreiche Produkte

Eiweiß ist zwar für die Muskeln sehr wichtig, im Übermaß kann es jedoch kontraproduktiv sein. Insbesondere Sportler konsumieren sehr viel Eiweiß, was langfristig unerwünschte Folgeerscheinungen mit sich bringen kann.

Eiweißreiche Ernährungsformen überlasten meist die Leber, da sie dadurch gezwungen ist, mehr Schadstoffe abzubauen.

5. Zucker

Zucker beeinträchtigt die Leber

Weißer Zucker verursacht im Übermaß viele Erkrankungen: Diabetes Typ II, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Fettleibigkeit können beispielsweise die Folge davon sein.

Zucker befindet sich nicht nur in Süßwaren in großer Menge, auch in den meisten Erfrischungsgetränken, Säften, Backwaren und Fertigprodukten versteckt sich dieser Feind der Gesundheit.

Die Übermäßige Einnahme von Zucker fördert auch die Entwicklung einer Fettleber und anderer Erkrankungen, wie beispielsweise Fibrose.

Mehr zum Thema: 6 Hilfsmittel zur Ergänzung einer Fettleberbehandlung

6. Alkohol

Zu viel Alkohol erhöht das Risiko für schwere Erkrankungen wie Krebs, Fettleber oder Zirrhose.

Alkohol gelangt durch das Blut in alle Körperorgane und schwächt diese. Die Leber produziert Dehydrogenasen. Diese Enzyme metabolisieren den Alkohol. Wenn jedoch zu viel Alkohol eingenommen wird, kann die Leber nicht mehr mithalten.

Dies wirkt sich auf die Zellstrukturen der Leber aus. Dadurch kann die Leber Fett nicht mehr richtig abbauen. 

Für eine starke, funktionstüchtige Leber, solltest du die Einnahme dieser 6 Nahrungsmittel einschränken bzw. vermeiden. Entgifte deine Leber regelmäßig durch entsprechende Tees und Säfte. So kannst du die Gesundheit dieses lebenswichtigen Organs schützen.