5 Tipps für gesunde und glückliche Wechseljahre

· 2 Januar, 2019
Du solltest dir keine Sorgen oder zu viele Gedanken machen, denn es gibt viele Möglichkeiten, Beschwerden zu lindern und auch diesen Lebensabschnitt zu genießen, ohne an Lebensqualität zu verlieren. 

Im Durchschnitt beginnen die ersten Symptome zwischen dem 42. und 45. Lebensjahr, doch manche Frauen kommen auch schon früher, oder erst einige Jahre später in die Wechseljahre. Es handelt sich um einen natürlichen Prozess, den jede Frau durchläuft. Deshalb geben wir dir heute ein paar Tipps für gesunde und glückliche Wechseljahre. 

Du solltest dir keine Sorgen oder zu viele Gedanken machen, denn es gibt viele Möglichkeiten, Beschwerden zu lindern und auch diesen Lebensabschnitt zu genießen, ohne an Lebensqualität zu verlieren.

Unsere Tipps für gesunde und glückliche Wechseljahre werden dir dabei helfen. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren!

Gesunde und glückliche Wechseljahre

Ratschläge für gesunde und glückliche Wechseljahre.

Der Beginn der Wechseljahre kündigt sich durch das Ausbleiben der monatlichen Menstruation an. Vom Zeitpunkt der ersten Symptome bis zum Ende der Wechseljahre können bis zu 12 Jahre vergehen. Nicht alle Frauen leiden an unangenehmen Beschwerden oder Komplikationen.

Doch oft treten folgende Symptome auf:

  • Unregelmäßige Menstruation bis zum vollständigen Ausbleiben.
  • Hitzewallungen durch die verminderte Produktion von Östrogen.
  • Vermehrtes Schwitzen, insbesondere in der Nacht.
  • Trockenheit der Haut und Vagina, da dein Körper nicht genug Kollagen produziert.
  • Emotionale Veränderungen. z.B. Depression, Angst und Konzentrationsschwierigkeiten. Dies liegt hauptsächlich an der drastisch verminderten Östrogenproduktion.

Wir empfehlen dir:

Warum manche Frauen früher in die Wechseljahre kommen

1. Sport ist auch in diesem Lebensabschnitt grundlegend

Bewegung für gesunde und glückliche Wechseljahre.

Regelmäßige Bewegung ist die erste Bedingung für gesunde und glückliche Wechseljahre. Damit kannst du deine Allgemeingesundheit verbessern und fit bleiben.

Bewegung wirkt sich positiv auf deinen Hormonhaushalt aus und hilft dir, ein gesundes Gewicht zu bewahren. So kannst du auch Herzkrankheiten vorbeugen!

Doch das ist noch nicht alles: Durch Bewegung werden Endorphine erzeugt, die dich glücklich machen und Angst und depressiven Zuständen vorbeugen. 

  • Ein Spaziergang dreimal die Woche für eine halbe Stunde, ist schon ein guter Anfang.

Auch interessant:

Gesundes Herz mit diesen 4 Übungen

2. Genügend Schlaf

Ausreichend Schlaf für gesunde und glückliche Wechseljahre.

Du solltest mindestens 8 Stunden schlafen, um Energie zu tanken und fit zu sein. Auch dies hilft dir, gesunde und glückliche Wechseljahre zu erleben. Während des Schlafes können sich Körper und Geist erholen. Du kannst so einen zu hoen Cortisolspiegel verhindern, der folgende Probleme auslösen könnte:

  • Entzündungen
  • Demenz
  • Übermäßige Gewichtszunahme
  • Starke Hungergelüste
  • Gedächtnislücken

Noch ein interessanter Artikel: Herzgesundheit in den Wechseljahren

3. Lerne, Stress zu bewältigen und Prioritäten zu setzen

Stress vermeiden für gesunde und glückliche Wechseljahre.

Lass dir Zeit und versuche, Stress zu meiden, um gesunde und glückliche Wechseljahre zu erleben. Vergiss nicht, dir Zeit für dich zu nehmen, um Dinge zu tun, die dir Spaß machen und deine Sorgen vergessen lassen. 

Lerne Entspannungs- und Atemtechniken!

Versuche die Balance zwischen deinem Körper und Geist im Gleichgewicht zu halten, dies wird dir helfen, gesünder durch die Wechseljahre zu kommen.

Du solltest außerdem den Ursachen für deinen Stress auf den Grund gehen und Möglichkeiten finden, diese zu kontrollieren oder ganz zu vermeiden. Stress während der Wechseljahre kann zu Hormonschwankungen führen, die deinen Lebensalltag erschweren werden.

4. Reguliere deinen Kaffee- und Alkoholkonsum

koffeinverzicht für gesunde und glückliche Wechseljahre.

Vermeide Koffein so gut wie möglich. Denn dieses anregende Substanz kann den Hormonhaushalt stören, was sich auf die Gemütsstimmung auswirken kann. Außerdem erhöht Koffein das Risiko für Stress und Spannung. 

  • Ersetzte Alkohol und Kaffee mit gesunden Alternativen wie zum Beispiel Bio-Getränken, Aufgüssen und Tees. Du wirst dich mit der Zeit an deren Geschmack gewöhnen und von ihren Wirkungen begeistert sein.

5. Entgifte deinen Körper regelmäßig

Entgiften für gesunde und glückliche Wechseljahre.

Auch Schadstoffe, die sich im Körper ansammeln, können zu hormonellen Beschwerden führen. Für gesunde und glückliche Wechseljahre ist es deshalb wichtig, den Körper regelmäßig zu entgiften. 

Bestimmte Lebensmittel, Smoothies, Säfte oder eine Entgiftungskur helfen dir, Beschwerden vorzubeugen.

Mit all diesen Tipps kannst du gesunde und glückliche Wechseljahre genießen. Setze sie in die Praxis um!

  • Seifert-Klauss, V. (2013). Klimawandel – Wenn Frauen in die Wechseljahre kommen. Geburtshilfe Und Frauenheilkunde. https://doi.org/10.1055/s-0032-1328628
  • Tramontana, A. (2017). Die Wechseljahre ganz natürlich: Das ABC der Heilkräuter, Nährstoffe und Hormone – Teil V. Journal Fur Gynakologische Endokrinologie. https://doi.org/10.1007/s41974-017-0016-6
  • Risikokonstellation wechseljahre: Was kann und sollte die Ernährungsberatung für Frauen ab dem 45. Lebensjahr leisten? (2008). Ernahrungs Umschau.