5 Hausmittel gegen Verdauungsbeschwerden

25 Juli, 2020
Verdauungsbeschwerden können durch schädliche Essgewohnheiten oder chronische Probleme ausgelöst werden. Glücklicherweise gibt es verschiedenste Naturheilmittel, die helfen können. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren! 

Verdauungsbeschwerden sind ein häufiges Leid, das uns fast allen irgendwann widerfährt. Meist handelt es sich um leichte und vorübergehende Symptome, die nach üppigen oder schwer verdaulichen Speisen auftreten. Allerdings können diese auch chronisch werden, vor allem wenn gastrointestinale Krankheiten vorliegen. Wir stellen dir deshalb heute 5 Heilmittel gegen Verdauungsbeschwerden vor.

Verschiedene rezeptfreie Medikamente, wie Antazida, können die Beschwerden lindern. Allerdings stehen uns auch sehr wirksame traditionelle Heilmittel zur Verfügung, die Linderung schaffen. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Natürliche Heilmittel gegen Verdauungsbeschwerden

Verdauungsbeschwerden äußern sich durch Symptome wie Magenschmerzen, Blähungen, Sodbrennen und Übelkeit. Sie können auch von einem Völlegefühl, Gasbildung, Aufstoßen, Erbrechen oder anderen Unannehmlichkeiten begleitet werden.

Meist kommt es dazu durch zu schnelles oder übermäßiges Essen. Doch auch scharfe, fette oder reizende Lebensmittel können die Auslöser sein. Darüber hinaus gibt es weitere mögliche Ursachen, wie spezifische Krankheiten des Verdauungssystems, bestimmte Arzneimittel oder schädliche Gewohnheiten, wie Alkohol und Tabak.

Was kann man gegen Verdauungsbeschwerden tun? Der Arzt kann verschiedene Medikamente verschreiben, um die Magensäure und Sodbrennen sowie andere Beschwerden zu reduzieren. Zuerst solltest du jedoch versuchen, die unangenehmen Symptome mit unschädlichen Naturheilmitteln zu beruhigen.

Auch dieser Artikel könnte dich interessieren: Luft im Bauch: 4 Heilpflanzen gegen Blähungen

1. Fenchelsamen gegen Verdauungsbeschwerden

Fenchelsamen gegen Verdauungsbeschwerden
Fenchelsamen sind bei Verdauungsbeschwerden sehr wirksam. Sie helfen zum Beispiel bei Gasbildung, Verstopfung oder Völlegefühl.

Fenchelsamen zählen zu den klassischen Naturheilmitteln gegen Verdauungsbeschwerden. Sie wirken krampflösend und entzündungshemmend, was in diesem Fall sehr vorteilhaft ist. Außerdem wirken sie ausgezeichnet bei Gasbildung, Verstopfung und Völlegefühl.

Zutaten

  • 1/2 Teelöffel zerstoßene Fenchelsamen (3,5 g)
  • 1 Glas Wasser (250 ml)
  • Bienenhonig (nach Wunsch)

Zubereitung

  • Lasse die Fenchelsamen 3 bis 5 Minuten im Wasser kochen und danach weitere 10 Minuten ziehen.
  • Danach gießt du den Tee durch ein Sieb und süßt ihn nach Wunsch mit Honig.
  • Trinke davon täglich zwei Tassen.

Vorsicht: Zu viel des Guten kann Übelkeit und Brechreiz auslösen, du solltest deshalb nur die empfohlene Menge einnehmen.

2. Süßholztee gegen Verdauungsbeschwerden

Die Süßholzwurzel hat beruhigende Eigenschaften und wirkt sich sehr positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus. Damit kannst du Beschwerden wie Gase und Blähungen lindern. Außerdem zeichnet sich diese Wurzel durch krampflösende Eigenschaften aus und neutralisiert überschüssige Magensäure.

Zutaten

  • 1/2 Teelöffel Süßholzwurzel (2,5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Bringe Wasser zum Kochen, gibt die Süßholzwurzel dazu und reduziere dann die Temperatur.
  • Lasse alles 2 Minuten köcheln und danach weitere 10 Minuten ziehen.
  • Gieße den Tee dann durch ein Sieb, um die Feststoffe zu beseitigen.
  • Dann kannst du den Tee trinken. Es empfiehlt sich eine Tasse täglich.

Vorsicht: Du solltest nicht zu viel davon trinken, um das Gleichgwicht von Natrium und Kalium nicht zu stören und Blutdruckbeschwerden zu verhindern. Mehr als eine Tasse am Tag sollte es nicht sein.

3. Lauwarmes Wasser mit Zitrone

Zitrone gegen Verdauungsbeschwerden
Frischer Zitronensaft ist nach dem Essen sehr hilfreich, um die Verdauung zu fördern.

Lauwarmes Zitronenwasser soll die Magensäure neutralisieren und die Verdauung verbessern. Dieses traditionelle Getränk hilft bei Verdauungsbeschwerden und lindert Symptome wie Sodbrennen und Gasbildung.

Zutaten

Zubereitung

  • Vermische den Zitronensaft mit dem Wasser und trinke ihn dann langsam.
  • Dieses Naturheilmittel eignet sich immer, wenn du an Verdauungsbeschwerden leidest.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Verdauungsschnaps: Medizin oder Mythos?

4. Kamillentee gegen Verdauungsbeschwerden

Dieser Klassiker kommt schon seit alters her zum Einsatz, um Magen-Darm-Beschwerden zu lindern. Kamillentee wirkt effizient gegen überschüssige Magensäure und andere Beschwerden, denn er weist entzündungshemmende und krampflindernde Eigenschaften auf.

Zutaten

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen und gib danach die Kamillenblüten dazu.
  • Schalte die Temperatur zurück und lasse den Tee 2 bis 3 Minuten köcheln.
  • Nach ungefähr 10 Minuten Ziehzeit gießt du den Tee durch ein Sieb.
  • Danach kannst du ihn trinken, um Magenbeschwerden zu beruhigen.

Vorsicht: Verzichte darauf, wenn du gerinnungshemmende Arzneimittel einnimmst und konsultiere immer zuerst deinen Arzt.

5. Pfefferminze zur Beruhigung von Magenbeschwerden

Pfefferminze gegen Verdauungsbeschwerden
Pfefferminztee gehört ebenfalls zu den Klassikern. Er hilft nach üppigen Speisen ausgezeichnet.

Der traditionelle Pfefferminztee zeichnet sich durch krampflösende Eigenschaften aus und hilft deshalb bei einer schweren Verdauung und Übelkeit. Trinke nach dem Essen eine Tasse, um Beschwerden zu lindern.

Zutaten

Zubereitung

  • Überbrühe die Pfefferminze mit kochendem Wasser und lasse das Kraut 10 Minuten ziehen.
  • Danach gießt du den Tee durch ein Sieb und süßt ihn nach Wunsch mit Honig.
  • Trinke davon bis zu zwei Tassen täglich.

Du leidest an Verdauungsbeschwerden? Dann probiere diese natürlichen Heilmittel aus, um auf Antazida verzichten zu können. Wenn sich die Beschwerden verschlimmern oder länger anhalten, musst du jedoch zum Arzt!

  • Malhotra, S. K. (2012). Fennel and fennel seed. In Handbook of Herbs and Spices: Second Edition. https://doi.org/10.1533/9780857095688.275
  • Murray, G., & Gabel, K. A. (2013). Licorice Root. Topics in Clinical Nutrition. https://doi.org/10.1097/00008486-200015030-00008
  • Valussi, M. (2012). Functional foods with digestion-enhancing properties. International Journal of Food Sciences and Nutrition. https://doi.org/10.3109/09637486.2011.627841
  • Srivastava, J. K., Shankar, E., & Gupta, S. (2010). Chamomile: A herbal medicine of the past with a bright future (review). Molecular Medicine Reports. https://doi.org/10.3892/mmr.2010.377
  • Pushpangadan, P., & Tewari, S. K. (2006). Peppermint. In Handbook of Herbs and Spices. https://doi.org/10.1533/9781845691717.3.460