3 Übungen, die dir bei Osteoarthritis im Knie helfen

20 September, 2019
Die Osteoarthritis im Knie geht mit großen Schmerzen und Entzündungen des Gelenks einher. Behandelt man diesen Zustand nicht, kann eine schnell fortschreitende Verschlechterung eintreten. Um deine Symptome verbessern zu können, zeigen wir die einige Übungen, die dir von großem Nutzen sein können.

Osteoarthritis im Knie ist eine degenerative Erkrankung, die dieses Gelenk betrifft und insbesondere bei älteren Frauen auftritt. Es ist die Folge des fortschreitenden Verschleißes, sowie auch des Verlustes von Knorpelgewebe.

In diesem Artikel stellen wir dir einige Übungen vor, die helfen können, wenn du an einer Osteoarthritis im Knie leidest. Mit Geduld und Disziplin kann man diese Unannehmlichkeiten auf jeden Fall lindern und die Verschlechterung etwas verlangsamen. Lies weiter!

Über Osteoarthritis im Knie

Eine Osteoarthritis des Knies kann zu einer Behinderung und Einschränkung der Bewegung führen, obwohl man darauf hinweisen muss, dass die Symptome und der Schweregrad dieser Krankheit bei jeder Person unterschiedlich sind. Was man jedoch bereits darüber weiß ist, dass mit der Zeit eine fortschreitende Verschlechterung eintritt.

In einem ersten Stadium beginnt die betroffene Person unter Schmerzen zu leiden, die immer stärker werden, insbesondere wenn sie sich körperlich betätigt. Ebenso können ein Gefühl der Steifheit und Entzündungen auftreten.

Lies auch: 5 Übungen für starke Knie

Gibt es eine Behandlung?

Behandlung von Osteoarthritis

Die Behandlung sollte den Symptomen und den Merkmalen des jeweiligen Patienten angemessen sein. Sie inkludiert auch einen Ernährungsplan und spezielle Übungen, die für dieses Krankheitsbild empfohlen werden. 

Die Behandlung hängt auch immer von der Intensität der Symptome ab. Sie reicht von Medikation bis hin zur Operation. Medikamente können durchaus einige Symptome lindern, die Krankheit jedoch nicht vollständig heilen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, nach komplementären Techniken zu suchen, die uns helfen können, den Schmerz zu lindern.

Wichtig ist auch, dass die Person kein Übergewicht hat, da dieses mit einem großem Druck auf die Knie einhergeht. Dies kann mit der regelmäßigen Ausübung von aeroben Übungen und einer ausgewogenen Ernährung erreicht werden.

Darüber hinaus müssen auch Veränderungen an den körperlichen Aktivitäten vorgenommen werden, die durch die Bewegung selbst oder durch zu langes Aushalten in derselben Haltung schaden können. Man kann auch Knieschützer verwenden.

Übungen, die dir bei Osteoarthritis im Knie helfen können

Einige Übungen, die unter Aufsicht oder auch zu Hause durchgeführt werden, können bei Osteoarthritis im Knie zu guten Ergebnissen führen. Wichtig ist jedoch, diese Übungen regelmäßig auszuführen. Sobald man damit wieder aufhört, geht der bereits erreichte Erfolg nach ca. 6 Monaten wieder verloren.

1. Dehnung der Oberschenkel

Dehnung als Hilfe bei Osteoarthritis

Mit den aufgewärmten Muskeln und mit der Hilfe eines Gummibands können wir verschiedene Teile des Gelenks dehnen.

Diese Dehnung sollte immer nach der Bewegung, das heißt mit gut aufgewärmten Muskeln, durchgeführt werden. Man kann diese Übung zum Beispiel ausführen, wenn man nach Hause kommt oder nach einem Spaziergang. Diese erste Übung, die wir dir heute zeigen, bekämpft Steifheit und trägt dazu bei, die Beweglichkeit zu erweitern. Ebenso können durch diese einfache Übung Schmerzen und das Verletzungsrisiko verringert werden.

  • Lege dich zuerst auf eine Matte auf den Rücken.
  • Nimm danach ein Gummiband oder eine Decke zur Hand und wickle sie um einen deiner Füße.
  • Lass das andere Bein gebeugt und strecke jenes, das du am Fuß hältst, so weit wie es dir möglich ist. Beachte dabei, dass die Fußspitze in Richtung deines Körpers und nach oben gestreckt ist.
  • Dehne für etwa 15 Sekunden, oder auch länger, und wiederhole diese Übung dann mit dem anderen Bein.
  • Wiederhole diese Übung zwei Mal mit jedem Bein.

2. Dehnung der Wade

Dehnung der Wade zur Bekämpfung von Osteoarthritis

Übungen, die benachbarte Bereiche des Knies stärken, helfen dabei, das Gelenk zu stabilisieren.

Um Osteoarthritis im Knie zu lindern, ist es sehr wichtig, die Beine zu trainieren und gut zu dehnen. Durch die Kräftigung aller das Knie umgebenden Muskeln, können wir die Arbeit des Kniegelenks erleichtern. Daher konzentrieren wir uns in dieser zweiten Übung auf die Waden.

  • Stütze deine Hände im Stehen in Brusthöhe an eine Wand.
  • Winkle ein Bein ab und stelle es näher zur Wand. Das andere Bein stützt sich gestreckt auf den Boden. Du solltest hier eine Dehnung in der Wade spüren, wenn du dich gegen die Wand drückst.
  • Halte diese Dehnung 30 Sekunden lang und führe die Übung dann mit dem anderen Bein durch.
  • Wiederhole diese Übung 3 Mal mit jedem Bein. Idealerweise parktizierst du diese Übung einmal täglich.

Lies auch: 7 Dehnungsübungen gegen Rückenschmerzen

3. Stärkung der Oberschenkelmuskulatur

Stärkung der Oberschenkelmuskulatur zur Bekämpfung von Osteoarthritis

Diese Übung bietet zusätzliche Unterstützung für das Gelenk und reduziert den Druck und den Schmerz.

In dieser letzten Übung konzentrieren wir uns auf die Stärkung der Oberschenkelmuskulatur. Dieser große Muskel wirkt als wichtiger Stabilisator des Knies. 

  • Leg dich mit dem Rücken auf eine Matte und stütze einen Fuß mit gebeugtem Knie auf den Boden. Das andere Bein ist gestreckt.
  • Nimm ein zusammen gerolltes Handtuch und lege es unter das Knie des gestreckten Beins.
  • Im nächsten Schritt spanne den Oberschenkelmuskel an, in dem du Druck auf das Handtuch ausübst.
  • Halte diesen Druck 5 Sekunden lang aufrecht und löse diesen langsam und vorsichtig wieder.
  • Entspanne dich für ein paar Sekunden und wiederhole diese Übung bis zu 10 Mal.
  • Führe diese Übung auch mit dem anderen Bein aus. Du kannst sie zwei- bis dreimal täglich praktizieren.

Diese 3 Übungen sind sehr einfach durchzuführen und helfen dir dabei, das Knie zu bewegen und gleichzeitig Entzündungen und Schmerzen zu lindern. Auf diese Art und Weise werden deine Beine allmählich trainiert und du kannst eine signifikante Verbesserung feststellen, wenn du sie mit regelmäßiger körperlicher Aktivität kombinierst.