3 Tassen Kaffee pro Tag und was sie für deine Leber tun können

Es gibt immer mehr Beweise für den Zusammenhang zwischen mäßigem Kaffeekonsum und guter Gesundheit. Erfahre hier, warum 3 Tassen Kaffee am Tag gut für deine Leber sind!
3 Tassen Kaffee pro Tag und was sie für deine Leber tun können

Letzte Aktualisierung: 12. November 2021

Wusstest du, dass 3 Tassen Kaffee pro Tag gut für deine Gesundheit sein können? Tatsächlich gibt es bereits mehrere Studien, die zeigen, dass Kaffee sehr gesundheitsfördernd sein kann, solange er in Maßen konsumiert wird.

Bis vor wenigen Jahren haben viele Menschen dieses Genussmittel gemieden. Denn die Annahme, dass Kaffee aufgrund seines Koffeingehalts schädlich für den Körper sei, war weit verbreitet. Doch jedes Jahr gibt es neue Forschungsergebnisse. Sie belegen, dass Kaffeekonsum in Maßen tatsächlich gesundheitsfördernd ist.

Dennoch solltest du bei medizinischen Problemen unbedingt mit deinem Arzt sprechen, um sicherzugehen, dass der Kaffeekonsum auch für dich eine gute Option ist. In unserem heutigen Artikel erfährst du, warum 3 Tassen Kaffee pro Tag gut für deine Lebergesundheit sind.

Die Forschung über Kaffee

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Kaffee positive Auswirkungen auf die Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen wie Diabetes, Alzheimer und sogar Parkinson hat. Jetzt geben uns neue Studien einen weiteren wichtigen Grund, mehr Kaffee zu trinken und seine Vorteile zu genießen.

In einer vom National Cancer Institute in Bethesda (Maryland, USA) durchgeführten und in der Fachzeitschrift Hepatology veröffentlichten Studie wurde festgestellt, dass sich der Kaffeekonsum positiv auf die Leber auswirkt.

Für diese Untersuchung nutzten die Wissenschaftler Daten aus der US-amerikanischen National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES, 1999-2010). Sie wählten insgesamt 27.793 Teilnehmer/innen über 20 Jahre aus.

Die Freiwilligen füllten einen Fragebogen zu ihren Kaffeekonsumgewohnheiten aus. Darüber hinaus analysierten die Forscher/innen die Blutwerte der Probanden sowie verschiedene Leber-Marker.

Das Ziel dieser Erhebung bestand darin, die Lebergesundheit der Teilnehmer/innen zu ermitteln. Insgesamt stellte sich heraus, dass diejenigen, die drei oder mehr Tassen Kaffee pro Tag konsumierten, niedrigere Leberenzymwerte aufwiesen als diejenigen, die keinen Kaffee konsumierten.

Abschließend stellten die Forscher fest, dass andere Bestandteile des Kaffees als Koffein die Gesundheit der Leber fördern, wenn sie in Maßen konsumiert werden.

3 Tassen Kaffee pro Tag verringern das Fibrose-Risiko

In einer anderen Untersuchung, die ebenfalls in der Zeitschrift Hepatology veröffentlicht wurde, zeigte sich, dass der Kaffeekonsum den vermehrten Aufbau von Bindegewebe (Fibrose) in der Leber bei Patienten mit nichtalkoholischer Fettlebererkrankung signifikant reduziert.

Die Untersuchung ergab, dass Koffein eine Fibrose bei Menschen mit Fettlebererkrankung verringern kann. Dies gilt auch für Menschen mit einer chronischen Lebererkrankung.

Für diese Untersuchung befragten die Wissenschaftler 306 Personen zu ihrem Koffeinkonsum und teilten sie in vier Gruppen auf. Patienten ohne Anzeichen von Fibrose im Ultraschall (Kontrollgruppe), Patienten mit Steatose und Patienten mit nichtalkoholischer Steatohepatitis (NASH) im Stadium 0-1 und 2-4.

Bei den erkrankten Patienten, die Kaffee konsumierten, zeigte sich ein signifikanter Unterschied im Vergleich zu Patienten mit NASH im Stadium 0-1.

3 Tassen Kaffee - unter dem Mikroskop

Interessanterweise war der Kaffeekonsum bei Patienten mit NASH im Stadium 0-1 mit 58 % der Koffeinaufnahme aus normalem Kaffee höher als bei Patienten mit NASH im Stadium 2-4, bei denen nur 36 % der Koffeinaufnahme aus normalem Kaffee stammte.

Nach Ansicht von Experten sind jedoch mehr Beweise und Forschungsarbeiten erforderlich, um die Auswirkungen des Konsums dieser Substanz auf die klinischen Ergebnisse zu untersuchen.

Die gesundheitlichen Vorteile von Kaffee

Insgesamt werden die Vorteile dieser Substanz immer deutlicher. Und das, obwohl man lange Zeit glaubte, dass Kaffee gesundheitsschädlich sein könnte. Dennoch ist es immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, wenn du gesundheitliche Probleme hast.

Hier sind einige der neu entdeckten Vorteile von Kaffee:

  • Neuere Forschungen haben ergeben, dass diese Substanz Diabetes vorbeugen und davor schützen kann.
  • Aufgrund seines hohen Gehalts an Antioxidantien wird Kaffee mit dem Schutz vor Zellschäden durch freie Radikale in Verbindung gebracht.
  • Darüber hinaus verringert regelmäßiger Kaffeekonsum das Risiko einer Leberzirrhose.
3 Tassen Kaffee - Frau trinkt Kaffee

  • Außerdem verringert er dank seines hohen Gehalts an Flavonoiden das Risiko für Herzerkrankungen.
  • Des Weiteren besteht offensichtlich ein Zusammenhang zwischen dem Konsum von Kaffee und einem verminderten Risiko von Gallensteinen und Gallenblasenerkrankungen.
  • Schließlich fördert Kaffee die Bakterienflora in unserem Darm, was unserem Verdauungssystem zugute kommt.

Allerdings sollten Bluthochdruckpatienten mit unkontrolliertem Blutdruck hohe Dosen Koffein vermeiden. Wenn du unter Bluthochdruck leidest, welcher gut unter Kontrolle ist, ist der Kaffeekonsum wahrscheinlich unbedenklich. Dennoch sind zur Bestätigung dieser Hypothese noch weitere Untersuchungen erforderlich.

Es könnte dich interessieren ...
Du liebst Kaffee? 7 Fakten über das schwarze Gold
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Du liebst Kaffee? 7 Fakten über das schwarze Gold

Du liebst Kaffee, aber beschränkst dich immer auf höchstens ein oder zwei Tassen, weil du denkst, dass das schwarze Gold schlecht für dich ist?



  • Jiang X, Zhang D, Jiang W. Coffee and caffeine intake and incidence of type 2 diabetes mellitus: A meta-analysis of prospective studies. European Journal of Nutrition. 2014.
  • Poole R, Kennedy OJ, Roderick P, Fallowfield JA, Hayes PC, Parkes J. Coffee consumption and health: umbrella review of meta-analyses of multiple health outcomes. BMJ. 2017;
  • Alferink LJM, Fittipaldi J, Kiefte-de Jong JC, Taimr P, Hansen BE, Metselaar HJ, et al. Coffee and herbal tea consumption is associated with lower liver stiffness in the general population: The Rotterdam study. J Hepatol. 2017;