Wie man Solarmodule reinigt, um ihre Effizienz zu erhalten

Um alle Vorteile von Solarmodulen nutzen zu können, ist es wichtig zu wissen, wie man sie reinigt. Lies weiter und erfahre, wie du Solarmodule richtig säuberst!
Wie man Solarmodule reinigt, um ihre Effizienz zu erhalten

Letzte Aktualisierung: 13. März 2022

Der Umstieg auf Solarenergie ist eine gute Idee, die der Umwelt zugute kommt. Aber es ist auch eine große Investition und du musst die Solarmodule regelmäßig warten und reinigen. Wenn du sie bereits erworben hast oder über den Kauf nachdenkst, solltest du ebenfalls wissen, wie du diese Solarpaneele richtig reinigst. Denn Staub und Schmutz können dazu führen, dass Solarmodule weniger effizient sind und weniger Strom erzeugen.

Aber glücklicherweise ist ihre Reinigung sehr einfach. Du musst nur ein paar Vorsichtsmaßnahmen treffen. Wenn sie leicht zugänglich sind, kannst du sie selbst reinigen, ohne professionelle Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen. Wenn du wissen willst, wie man Solarmodule richtig reinigt, lies weiter.

Warum verschmutzen Solarmodule?

Da sie im Freien installiert und den Elementen ausgeliefert sind, können Solarmodule leicht verschmutzen. Dies kann durch Laub, Pollen, Vogelkot, Umweltverschmutzung, Staub oder Pflanzenreste geschehen.

Derartige Verunreinigungen führen dazu, dass die Produktivität der Solarmodule sinkt. Deshalb ist es wichtig, dass du deine Anlagen regelmäßig reinigst, denn durch Verschmutzung wird ihre Effizienz bei der Stromerzeugung verringert.

Wenn du also deine Solarmodule seit ihrer Installation noch nie gereinigt hast, ist es an der Zeit, dies zu tun. Andernfalls verschwendest du einen Großteil der Energie, die du hättest produzieren können.

Ein weiterer toller Artikel für dich: Entdecke, wo du unnötig Strom verschwendest!

Warum müssen Solarmodule gereinigt werden?

Die meisten Photovoltaikmodule haben eine Glasoberfläche, die sie abdeckt und schützt. Diesen Teil solltest du möglichst sauber halten, denn die Ansammlung von Schmutz schwächt nur die Kraft, mit der die Solarmodule die Sonnenstrahlen empfangen.

Wenn sich auf der Oberfläche sehr viel Schmutz ansammelt, verhindert dies, dass die Sonnenstrahlen ungehindert an die Solarmodule gelangen. Infolgedessen verringert sich die gewonnene Energiemenge.

Damit deine Solaranlage perfekt funktioniert, ist eine einfache Wartung notwendig, die du selbst durchführen kannst. Glücklicherweise handelt es sich um eine einfache Reinigung, die aus ein paar unkomplizierten Schritten besteht.

Materialien zur Reinigung von Solarmodulen

Die Reinigung von Photovoltaikmodulen ist einfacher als du denkst. Du musst nur sehr vorsichtig sein, da du aus Sicherheitsgründen niemals auf die Paneele treten solltest. Deshalb ist für die meisten Installationen eine sichere Kletterausrüstung oder eine stabile Leiter erforderlich.

Die einzigen Materialien, die du zum Reinigen der Solarmodule brauchst, sind die folgenden:

  • Demineralisiertes Wasser
  • Ein Mikrofasertuch
  • Eine Leiter oder etwas Ähnliches

Obwohl die Reinigung in der Regel einfach und leicht durchzuführen ist, musst du bestimmte Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um zu vermeiden, dass die Anlage beschädigt wird und du sie neu installieren musst. Behalte die folgenden Empfehlungen im Hinterkopf:

  • Du solltest die Solarmodule ausschalten, bevor du mit der Reinigung beginnst, um mögliche Missgeschicke wie Verbrennungen oder Kurzschlüsse zu vermeiden.
  • Es ist ratsam, die Anlage nicht in der prallen Sonne oder am Nachmittag zu reinigen. Am besten reinigst du die Solarmodule vor 9:00 Uhr morgens oder nach 18:00 Uhr abends.
  • Stelle dich auf keinen Fall auf die Solarmodule und übe nicht zu viel Druck aus, wenn du sie reinigst.
  • Achte darauf, dass sich keine losen Drähte oder Glasscherben auf der Oberfläche befinden.
  • Wasche das Mikrofasertuch regelmäßig aus und halte es sauber. So verhinderst du, dass sich der Staub auf andere Bereiche ausbreitet.
Solarmodule reinigen - Mikrofasertücher
Ein Mikrofasertuch ist ideal, um die Paneele zu reinigen, ohne dass Verunreinigungen auf der Oberfläche zurückbleiben.

Wie reinigt man Solarpaneele richtig?

Diese einfache Anleitung hilft dir, Solarmodule leicht und ohne Beschädigung zu reinigen. Denke daran, dass diese Paneele sehr empfindlich sind. Daher solltest du vorsichtig sein.

1. Schalte den Strom aus

Bei der Installation der Solarmodule auf deinem Haus hat sie der Installateur an den Stromkasten angeschlossen, der das ganze Haus mit Strom versorgt. Wenn die Installation ordnungsgemäß erfolgt ist, sollten es einen eigenen Schalter für die Module geben.

Dieser kann je nach Bedarf des Hausbesitzers ein- oder ausgeschaltet werden. Bevor du also mit der Reinigung deiner Photovoltaikanlage beginnst, musst du den Strom abschalten.

2. Überprüfe sorgfältig alle Geräte

Solarmodule haben eine Glasabdeckung über der gesamten Oberfläche. Bevor du mit dem Entfernen des Schmutzes beginnst, musst du die gesamte Anlage sorgfältig auf zerbrochenes Glas oder freiliegende Drähte untersuchen.

Dieser Schritt ist von entscheidender Bedeutung, da bei der Verwendung von Wasser zum Reinigen des Staubes die Gefahr von Kurzschlüssen besteht. In solchen Fällen ist es am besten, wenn du umgehend die Reinigung beendest und einen Elektriker hinzuziehst.

3. Verwende reichlich Wasser

Wenn du sicher bist, dass die Solarmodule abgeklemmt sind und keine Probleme auftreten, ist es an der Zeit, mit der Reinigung zu beginnen. Klettere mit Hilfe der Leiter oder eines Gerüsts auf die Höhe der Paneele und befeuchte sie mit reichlich Wasser.

Denke daran, demineralisiertes Wasser zu verwenden, damit sich keine Flecken bilden, wenn die Paneele vollständig trocken sind. Auf diese Weise kannst du den Großteil der Verschmutzungen entfernen.

4. Reinige alle Paneele

Verwende ein Mikrofasertuch, um die Solarmodule sanft und vorsichtig zu reinigen. Übe nicht zu viel Druck aus und versuche, dich in einer linearen Bewegung immer in dieselbe Richtung zu bewegen.

Der vorherige Schritt sollte den größten Teil des angesammelten Schmutzes entfernt haben, also gehe einfach mit dem Mikrofasertuch über die gesamte Oberfläche der Solaranlage.

5. Überprüfe die Oberfläche und verleihe ihr den letzten Schliff

An diesem Punkt sollten deine Solarmodule praktisch sauber sein. Wenn du möchtest, dass sie richtig glänzen, kannst du ein weiteres sauberes, feuchtes Mikrofasertuch für den letzten Schliff verwenden.

Du kannst einen Glasreiniger verwenden, um die Paneele zum Glänzen zu bringen. Achte aber darauf, dass er nicht korrosiv ist und für die Verwendung auf Oberflächen in direktem Sonnenlicht geeignet ist.

Wie oft sollten Solarmodule gereinigt werden?

Einer der großen Vorteile der Investition in Solarmodule im eigenen Haus (abgesehen von den Vorteilen für die Umwelt), ist, dass sie bis zu 25 Jahre lang weitgehend wartungsfrei sind – das ist die Nutzungsdauer der Photovoltaikmodule. Daher ist es in der Regel nicht erforderlich, einen Techniker zu rufen, es sei denn, es tritt ein größeres Problem auf.

Dennoch solltest du die Solarmodule 2 bis 3 Mal im Jahr reinigen. Die Häufigkeit hängt von der Gegend ab, in der du wohnst. Wenn du in der Stadt wohnst, reicht es aus, wenn du sie alle 6 Monate reinigst.

So verhinderst du, dass sich Staub und Schmutz ansammeln, die die Leistung und Effizienz der Module beeinträchtigen können. Wenn du dafür keine Zeit hast, ist das auch kein großes Problem. Es gibt Unternehmen, die sich auf derartige Arbeiten spezialisiert haben und deren Preise in der Regel recht erschwinglich sind.

Solarmodule - Installation
Solarmodule werden von Fachleuten installiert, aber danach kannst du sie selbst reinigen, wenn du gewisse Vorsichtsmaßnahmen beachtest.

Reinige deine Solarmodule regelmäßig und verbessere dadurch ihre Leistung!

Nachdem du nun unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zur richtigen Reinigung von Solarmodulen gelesen hast, ist es an der Zeit, dein Lieblingsmikrofasertuch herauszuholen und dich gleich an die Arbeit zu machen. Du weißt nun auch, dass Solarmodule keine professionelle Wartung benötigen, wenn du die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen beachtest. Versuche einfach, sie staub- und schmutzfrei zu halten, um ihre Vorteile voll auszuschöpfen.

Wenn du aber das Gefühl hast, dass die Reinigung deiner Solarpaneele in irgendeiner Form mit Risiken verbunden ist, empfehlen wir dir, die an einen Fachbetrieb zu wenden, der dich dabei unterstützen kann.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Ein nachhaltiges Zuhause: 12 Empfehlungen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Ein nachhaltiges Zuhause: 12 Empfehlungen

Ein nachhaltiges Zuhause zu haben, kommt nicht nur unserem Planeten zugute, sondern kann auch kostengünstiger sein. Erfahre hier mehr.



  • Style, Oliver. Energía Solar Autónoma: Planificación, dimensionado e instalación de un sistema fotovoltaico autónomo. Oliver Style, 2012.
  • Perales, Tomas. Instalación de paneles solares térmicos. Creaciones Copyright, 2007.