Wie macht man Hafermilch?

· 22 Januar, 2019
Es gibt immer mehr Menschen, die unter Laktoseintoleranz leiden. Da kann Hafermilch eine gesunde Alternative sein.

Hafer schmeckt nicht nur im Frühstücks-Müsli oder mit Joghurt lecker. Dieses Getreide kann sehr vielseitig verwendet werden. In diesem Beitrag erfährst du mehr über die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Hafermilch und wie man diese zubereitet.

Warum Hafermilch?

Hafer enthält sehr viele Ballaststoffe, mehr als jedes andere Getreide.

Dies bringt zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich: Hafermilch reduziert den Blutdruck, beugt Magen- und Darmbeschwerden vor und hilft beispielsweise auch beim Abnehmen und bei Krebserkrankungen.

Lies auch: Naturheilmittel, die den Blutdruck senken könnten

Hafermilch wird zur Reinigung des Darms und des Blutes verwendet. Sie hilft sowohl bei spezifischen Problemen als auch zur Verbesserung der Allgemeingesundheit, insbesondere des Verdauungs- und Ausscheidungsapparats.

Dieses Getränk hilft, den Darm zu „schmieren“ und von Schadstoffen zu reinigen, was für den gesamten Organismus sehr vorteilhaft ist.

Hafer-Bananen-Honig-Shakes im Glas

Hafermilch wird zum Frühstück empfohlen, am besten auf nüchternen Magen. Ein weiteres Glas kann am Vormittag als Zwischenmahlzeit (statt einen ungesunden Snack), am Nachmittag und vor dem Abendessen getrunken werden.

So fühlst du dich satt und entwickelst keinen Heißhunger.

Oft wird empfohlen, vor der Entgiftung des Organismus mit Hafermilch eine 1-wöchige Reinigungskur durchzuführen, um die Wirkung zu verstärken. Danach das Getränk wie oben empfohlen zu sich nehmen.

Gesundheitsfördernde Eigenschaften der Hafermilch

Folgende Vorteile sind hervorzuheben:

  • Reduzierung des Blutzuckerspiegels durch die Reinigung der Arterien.
  • Stabilisierung der Blutzuckerwerte, da ein Sättegefühl entsteht, ohne mehr Glukose zu produzieren.
  • Das Krebsrisiko (insbesondere für Darmkrebs) wird reduziert, da die Ansammlung von Giftstoffen im Darm verhindert wird. 
hafer

  • Der Blutdruck sowie der Cholesterinspiegel wird durch die blutreinigende Wirkung gesenkt.
  • Dieses Getränk fördert eine gesunde Darmentleerung, verbessert die Darmflora und beugt gegen Verstopfung vor.
  • Sie hilft ebenfalls bei der Gewichtsreduktion, da sie sättigend wirkt un eine regelmäßige Entleerung fördert.
  • Desweiteren verbessert sie die sportliche Leistungsfähigkeit und ist deshalb idel für alle, die Sport ausüben (eine Stunde vor dem Training ein Glas Hafermilch trinken).
  • Außerdem verbessert sie auch die Schlafqualität und ist deshalb ein ausgezeichnetes Hausmittel gegen Schlaflosigkeit.

Hafermilch zum Abnehmen

Die meisten verzehren dieses Getränk zum Abnehmen. Dies ist dank der enthaltenen Ballaststoffe schon mit einem Glas täglich möglich.

Sie ist nämlich kalorien-, fett- und zuckerarm. Man kann damit deshalb Süßes vermeiden – einfach etwas Hafermilch trinken, sobald Gelüste aufkommen.

erdbeere-banane-hafer

Wer eine Diät macht, leidet oft durch die Kalorienreduktion an Hunger. Hafermilch wirkt, wie bereits erwähnt, lange sättigend und kann auch so helfen.

Zusätzlich kann man dieses Getränk mit Kokosflocken, Bananen, Erdbeeren, Zimt, Gewürznelken, Vanille oder Kardamom verfeinern – so schmeckt es ausgezeichnet!

Rezepte für Hafermilch

Wenn du sie pur trinken möchtest, empfiehlt sich dies insbesondere vor dem Frühstück auf nüchternen Magen. Sie findet jedoch auch in Shakes, Keksen, Saucen oder Suppen Anwendung.

Dabei schmeckt sie nicht sehr intensiv, lässt sich vielseitig verwenden und sowohl mit süßen als auch mit salzigen Speisen kombinieren.

hafermilch

1. Rezept:

Zutaten

  • 3 Tassen Wasser
  • 1 Tasse Haferflocken
  • 4 Teelöffel Gerstenmiso

Zubereitung

Die Haferflocken mit dem kochendem Wasser überbrühen und eine halbe Stunde einweichen lassen. Danach das Gerstenmiso unterrühren. Nach Wunsch kannst du die Hafermilch sieben. Schon ist sie fertig!

2. Rezept:

Zutaten

  • 1 Tasse Haferflocken
  • 5 Tassen Wasser
  • 2 Löffel Gerstenmiso

Zubereitung

Bei diesem Rezept werden die Haferflocken gekocht. Sobald das Wasser kocht, die Haferflocken dazugeben und 10 Minuten lang kochen.

Danach abkühlen lassen und das Miso unterrühren. Das Getränk mit einem Tuch abdecken und über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag im Standmixer oder Blender verarbeiten. Es wird empfohlen, dieses Getränk kalt auf nüchternen Magen zu trinken.

3. Rezept:

Zutaten

  • 1 Glas Wasser (200 ml)
  • 1 Löffel Haferflocken
  • Zimt, Honig oder Stevia (nach Belieben)

Zubereitung

Mit diesem Rezept wird eine süße Hafermilch zubereitet. Wir empfehlen, die Milch bereits am Abend vorzubereiten, um sie dann am nächsten Morgen auf nüchternen Magen zu trinken.

Wenn du größere Mengen möchtest, die Zutaten einfach multiplizieren. Alle Zutaten mischen und über Nacht einweichen. Am nächsten Tag im Standmixer oder Blender verarbeiten und kalt, lauwarm oder warm trinken.

  • Tosh, S. M., & Miller, S. S. (2015). Oats. In Encyclopedia of Food and Health. https://doi.org/10.1016/B978-0-12-384947-2.00497-9
  • Meydani, M. (2009). Potential health benefits of avenanthramides of oats. Nutrition Reviews. https://doi.org/10.1111/j.1753-4887.2009.00256.x
  • Clemens, R., & Van Klinken, B. J. W. (2014). The future of oats in the food and health continuum. In British Journal of Nutrition. https://doi.org/10.1017/S0007114514002724