Wie kann man zu Hause eine Darmreinigung durchführen?

· 1 Juli, 2015

Mindestens einmal im Jahr empfiehlt es sich, Leber und Nieren zu entgiften – davon haben wir schon mehrfach berichtet. Doch auch der Darm sollte nicht vergessen werden, denn seine Hauptfunktion ist es, einen kleinen Teil der nicht assimilierten Nährstoffe aufzunehmen und den Stuhl zu bilden, der anschließend entsorgt wird. In diesem Beitrag erfährst du, wie du einfach zu Hause eine natürliche Darmreinigung durchführen kannst.

Einwöchige Darmreinigung

Diese Darmreinigung dauert eine Woche lang und kann – falls notwendig – bis zu insgesamt 2 Wochen verlängert werden. Es ist jedoch wichtig, nach dieser Darmreinigung gesunde Ernährungsgewohnheiten beizubehalten, um weiterhin von den Vorteilen zu profitieren und nicht sofort wieder in schlechte Gewohnheiten zu verfallen.

Empfohlene und verbotene Nahrungsmittel

In dieser Woche muss eine strikte Ernährung eingehalten werden, um die gewünschten Resultate in so kurzer Zeit zu erzielen. Deshalb muss auf folgende Nahrungsmittel verzichtet werden:

  • Raffiniertes Mehl oder Cerealien sowie alle damit hergestellten Narungsmittel (wie beispielsweise Brot und Gebäck). Stattdessen kannst du Vollkornprodukte, welche natürliche Ballaststoffe enthalten, essen.
  • Weißer Zucker und gezuckerte Getränke. Stattdessen empfehlen sich Bienenhonig, Zuckerrohr-Honig, brauner Zucker oder Panela. Du kannst auch ungezuckerte, natürliche Fruchtsäfte trinken.
  • Raffiniertes Öl und Frittiertes. Stattdessen kannst du auf Oliven- oder Kokosöl erster Kaltpressung zurückgreifen.
  • Rotes Fleisch und Wurstwaren. Weißes Fleisch, Fisch, Eier und Hülsenfrüchte sind als Eiweißquellen erlaubt.
  • Milch und Milchprodukte. Die einzige Ausnahme ist Quark oder Frischkäse, wenn möglich aus Ziegen- oder Schafsmilch. Auch Pflanzenmilch aus Hafer, Reis, Dinkel oder Hirse ist beispielsweise erlaubt.
  • Auf Kaffee und Tabak wird ebenfalls verzichtet.
reis-gullpress-500x289

Bessere Darmfunktion

In diesen Tagen ist es wichtig, die Darmfunktion zu erleichtern, um eine gute Darmreinigung zu erwirken. Deshalb werden täglich folgende Nahrungsmittel eingenommen:

  • Leinsamen: Jede Nacht einen Teelöffel Leinsamen (ca. 10 g) einweichen. Am nächsten Tag wird das Wasser mit den Samen getrunken.
  • Dörrpflaumen: Täglich auf nüchternen Magen nach dem Trinken des Leinsamens 3 – 4 Dörrpflaumen essen.
  • 2 Tassen Löwenzahntee trinken: Eine am Vormittag, eine am Nachmittag.
  • Kürbiskerne: Im Laufe des Tages werden 30 rohe Kürbiskerne gegessen, um mögliche Darmparasiten auszuscheiden.
  • Artischocken: Vor dem Schlafengehen wird Artischockenextrakt eingenommen. Dieses ist flüssig, als Kapseln oder auch als Tabletten in Reformhäusern oder Apotheken erhältlich.
artischocke

Tägliche Kamilleneinläufe

Einläufe sind ein traditionelles Mittel, mit dem Wasser oder Kräuteraufgüsse über den After direkt in den Darm eingeführt werden, um diesen von Rückständen zu reinigen.

Während dieser Kur werden drei Einläufe mit jeweils einem Tag Pause dazwischen durchgeführt.

Dafür benötigst du ein Klistier, das es in Apotheken zu kaufen gibt, sowie folgende Zutaten:

  • 1 Liter Kamillentee (wenn möglich Kamille aus biologischem Anbau)
  • den Saft einer Zitrone
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • 1 Liter kochendes Wasser
klistier

Wie wird ein Einlauf gemacht?

  • Die Zutaten mischen und schon ist alles vorbereitet.
  • Die zwei Liter Flüssigkeit werden mithilfe des Klistiers, das mit etwas Öl geschmiert wird, eingeführt.
  • Dies muss langsam erfolgen, wobei immer wieder kleine Pausen eingelegt werden.
  • So lange wie möglich aushalten, auch wenn das Bedürfnis der Entleerung besteht.
  • Sobald das Gefühl sehr unangenehm oder schmerzlich ist, oder nach 10 Minuten, erfolgt die Entleerung.
  • Dies wird wiederholt, bis die ganze Flüssigkeit aufgebraucht ist.

Der Einlauf wird immer mit leerem Magen durchgeführt, mindestens zwei Stunden nach dem letzten Essen.

Nach der Darmreinigung ist ein Nahrungsergänzungsmittel notwendig, um die Darmflora wieder herzustellen und den reinigenden Effekt zu verlängern. In Apotheken sind spezielle Ergänzungsmittel erhältlich, die immer außerhalb der Mahlzeiten, am besten am Morgen auf nüchternen Magen, eingenommen werden.

 

Bilder zur Verfügung gestellt von gullpress, foodiesathome und Pavel Fiskovich.