Was tun, wenn dein Partner distanziert wirkt?

Wenn du bemerkst, dass sich dein Partner distanziert, kann dies auf viele Faktoren zurückzuführen sein. Es muss jedoch nicht immer bedeuten, dass die Person nicht mehr mit dir zusammen sein möchte. Im Folgenden werden wir genauer auf dieses Thema eingehen.
Was tun, wenn dein Partner distanziert wirkt?

Letzte Aktualisierung: 30. Juni 2021

„Mein Partner wirkt distanziert. Was kann ich tun?“ Die Distanz in einer Beziehung stellt vermutlich eine der größten Sorgen für ein Pärchen dar. Sie geht meist mit einer plötzlichen Veränderung des Partners einher, die Dinge sind nicht mehr so wie früher. Infolgedessen ist es nicht überraschend, wenn sich die Angst vor einer hypothetischen Trennung breit macht.

Doch wie solltest du in einem solchen Fall reagieren?

Da viele Gefühle im Spiel sind, kommt es häufig vor, dass Zweifel und Fragen auftauchen, die nicht immer sofort beantwortet werden können. Bevor du jedoch damit beginnst, Hypothesen aufzustellen, ist es am besten, einige der möglichen Ursachen zu untersuchen, die für die Distanz deines Partners verantwortlich sein könnten.

Lass uns diese im Folgenden genauer ansehen.

Die Bindung des Paares

Laut einer Studie von Dr. Ortega Rojas zählt die Paarbindung zu den wichtigsten Beziehungen, die Menschen im Laufe ihres Lebens aufbauen. Daher müssen Paare Ausgleich zwischen dem Prozess des Gebens und des Empfangens schaffen.

Mehrere Komponenten beeinflussen das Wohlbefinden des Paares, die dafür verantwortlich sind, dass die Liebe funktioniert. Und diese drehen sich um die wechselseitige Wertschätzung und Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse des anderen.

Mehrere Komponenten beeinflussen das Wohlbefinden des Paares, die dafür verantwortlich sind, dass die Liebe funktioniert

Gleichzeitig zeigt eine andere Studie, die von einem Team der Universität Santo Tomás (Chile) durchgeführt wurde, dass es für das Glücklichsein in einer Beziehung wichtig ist, die Grundbedürfnisse (Nahrung, Geld, Kleidung usw.) zu befriedigen.

Darüber hinaus sind auch die gemeinsame Teilnahme an Aktivitäten zur Unterhaltung und natürlich emotionale Zufriedenheit, Intimität und soziale Unterstützung von großer Wichtigkeit.

Wenn diese Komponenten versagen oder nur einer der Partner sie erfüllt, droht die Beziehung zu zerbrechen.

Das könnte dich auch interessieren: Mikroaggressionen, die großen Feinde von Beziehungen

Mein Partner wirkt distanziert: Mögliche Gründe

Es stimmt zwar, dass eine Verhaltensänderung deines Partners ein Zeichen dafür sein kann, dass etwas schiefläuft, aber es ist ebenfalls wichtig, einige andere mögliche Ursachen zu analysieren.

Hier sind einige davon.

Aufbau einer reifen Liebe

Dies kann nach der anfänglichen Verliebtheitsphase der Fall sein. Wenn die Phase, die im Volksmund gerne als „auf Wolke 7 schweben“ bezeichnet wird, überwunden ist, beruhigt sich die Beziehung und alles wird gelassener. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Liebe vergangen ist, sondern nur dass sie in eine reifere Phase übergegangen ist.

Dein Partner hat einen Verlust erlitten und wirkt deshalb distanziert

Jeder Verlust beinhaltet einen Trauerprozess. Dein Partner hat vielleicht einen geliebten Menschen, seinen Job oder etwas anderes Wichtiges in seinem Leben verloren und empfindet tiefe Trauer darüber.

Ist dies der Fall, so ist es völlig normal, dass sich seine Einstellung ändert. Es verhält sich lediglich so, dass du als Partner, aufgrund eurer Nähe, diese Veränderungen zuerst wahrnimmst. Versuche, sie zu verstehen und schenke deinem Partner Aufmerksamkeit und Liebe. 

Druck kann einer der Gründe sein, warum dein Partner auf Distanz geht

Sie fühlen sich unter Druck gesetzt

Sei es wegen des Studiums, der Arbeit oder aufgrund des Drucks, der durch das Zusammenleben als Paar entsteht. In diesen Fällen nimmt der Stress überhand und die Folgen können für die Beziehung erschütternd sein.

Wenn du denkst, dass dies bei deinem Partner der Fall ist, sprich mit ihm und bitte ihn, sich ohne Angst zu äußern. Gemeinsam könnt ihr dann Vorgehensweisen erstellen und analysieren, was ihr verbessern oder ändern könnt.

Ständiger Konflikt kann eine Ursache dafür sein, dass ein Partner sich distanziert

In diesen Szenarien ist es möglich, dass einer der beiden Partner genug von unproduktiven Streitereien hat und sich infolgedessen entscheidet, auf Abstand zu gehen.

Wenn dies der Fall ist, neigen die Partner dazu, sich emotional zu distanzieren, um Streit zu vermeiden.

Untreue

Dies ist ein weiterer möglicher Grund, warum ihr euch distanziert voneinander fühlt, so schmerzhaft es auch sein mag, dies zuzugeben.

In einigen Fällen ändert der Partner, der untreu ist, seine Zeitpläne und Routinen oder beginnt, einige Probleme zu verbergen.

Unser Lesetipp für dich: Wie kann ein Paar Untreue überwinden?

Ich fühle mich von meinem Partner distanziert: Was soll ich tun?

Wenn du die möglichen Ursachen analysierst und einen Auslöser für das Verhalten deines Partners gefunden hast, ist es an der Zeit, zur nächsten Phase überzugehen.

  • Sprich mit deinem Partner: Tue dies auf selbstbewusste Weise und versuche, dich auf die Fakten zu konzentrieren und nicht auf das, was du glaubst. Beschreibe ihm die spezifischen Handlungen, die du beobachtet hast, und frage ihn direkt, ohne zu versuchen, einen Streit anzuzetteln, was ihn dazu veranlasst hat, seine Einstellung zu ändern.
  • Sei geduldig: Vermeide es, deinen Partner zu belästigen, ihm ständig Nachrichten zu senden, nachzustellen oder die Grenzen seiner Privatsphäre zu überschreiten. Wenn du dies tust, bist du derjenige, der auf ein ungesundes Verhalten zurückgreift oder unter Eifersucht leidet.
Sprich mit deinem Partner, wenn du denkst, dass er distanziert wirkt

  • Sei einfühlsam: Wenn du bereits ein Gespräch geführt hast und feststellst, dass dein Partner eine schwierige Zeit durchmacht, versetze dich in seine Lage und zeige ihm dein Verständnis.
  • Imitiere die Haltung deines Partners nicht: Manche Menschen, deren Partner distanziert wirkt, nehmen diese Einstellung selbst aus Stolz an. Dies verschlimmert die Situation jedoch nur noch mehr. Stattdessen ist es besser, Gewohnheiten zu entwickeln, um die Beziehung zu verbessern.
  • Ein gutes Selbstwertgefühl: Du solltest ein gutes Selbstwertgefühl entwickeln. Oftmals kann es sein, dass du dir alles nur einbildest, dass nichts passiert ist, aber du hast aufgrund der Formen der Bindung, die du hast, Ängste entwickelst. Wenn dies bei dir der Fall ist, solltest du dir psychologische Unterstützung suchen, um an deinen Schwachstellen zu arbeiten.

Liebe dich selbst und akzeptiere nicht weniger als du verdienst

Wenn du in einer Beziehung eine schwierige Phase durchmachst, kann die Lösung nur von euch beiden kommen. Hast du dagegen das Gefühl, dass die Liebe und Unterstützung einseitig ist und dein Partner dich nicht erwidert oder dich glücklich macht, musst du zuerst an dich selbst denken.

Wenn du mit deinem Partner geredet und ihm deine Gefühle gestanden hast und er weiterhin dasselbe tut, ist es am besten, den Dingen ein Ende zu setzen. Es ist viel besser, allein zu sein, als in schlechter Gesellschaft.



  • Andrade, J. A. (2013). Relaciones tóxicas de pareja. Psicologia.Com: Revista Electronica De Psicologia.
  • La dinámica vincular celos-infidelidad. (2011). Pensamiento Psicológico.
  • Ortiz, J. M. C., García, P., & Gómez, L. (2009). Celos y emociones : Factores de la relación de pareja en la reacción ante la infidelidad Jealousy and emotion : how partners react to infidelity. Athenea Digital. https://doi.org/10.5565/rev/athenead/v0n15.528
  • PERCEPCIÓN SOCIAL DE LA INFIDELIDAD Y ESTILOS DE AMOR EN LA PAREJA. (2014). Enseñanza e Investigación En Psicología.
  • Valor-Segura, I., Expósito, F., & Moya, M. (2010). Emociones Poderosas y no Poderosas ante Conflictos de Pareja: Diferencias de Género. Psychosocial Intervention. https://doi.org/10.5093/in2010v19n2a4
  • Vallejo Pareja, M. A. (2000). Emociones y dolor. Revista de La Sociedad Espanola Del Dolor.
  • Alzugaray, Carolina., García, Felipe. (2015). Relaciones de pareja y bienestar psicológico. https://www.researchgate.net/publication/294891178_Relaciones_de_pareja_y_bienestar_psicologico
  • Ortega Rojas, Juan. (2012).El vínculo de pareja: Una posibilidad afectiva para crecer. https://www.redalyc.org/pdf/1941/194124704008