Wir bekommen immer, was wir geben

28 Februar, 2018
Es ist an der Zeit, in die Zukunft zu blicken, um gesunde Früchte anzubauen, die du dann ernten kannst. Auch wenn du nicht weißt, wann dies geschehen wird.

Es ist uns meistens nicht bewusst, aber wir bekommen immer, was wir geben. Wir können die Folgen unserer Handlungen nicht immer sofort sehen. Vergeht die Zeit allerdings, so werden wir ernten was wir säen.

Wieso lassen mich momentan alle alleine? Wieso stolpere ich über so viele Enttäuschungen?

Manche nennen dies Gerechtigkeit, andere Karma. Nenne es wie du möchtest. Die Wahrheit ist jedoch, dass es extrem wichtig ist, darauf zu achten, was du gibst und wie du gibst.

Es ist an der Zeit, in die Zukunft zu blicken, um gesunde Früchte anzubauen, die du dann ernten kannst. Auch wenn du nicht weißt, wann dies geschehen wird.

Was ist deine Einstellung zum Leben?

Wir bekommen immer was wir geben - Haltung zum Leben

Ob du nun daran glaubst oder nicht, deine Einstellung zum Leben und alle Entscheidungen, die du triffst, gestalten dein Schicksal.

Darum ist es sehr wichtig, den Fokus darauf zu legen, Dinge auf die bestmögliche Weise zu tun, denn wir bekommen immer was wir geben.

Wenn du vor deinen Ängsten davonläufst, was denkst du was du in Zukunft haben wirst? Mehr Ängste.

Wenn du Entscheidungen wahllos triffst, ohne viel darüber nachzudenken, denkst du wirklich, dass dich dies in der Zukunft nicht verletzen kann? Du wirst daraus lernen, was du anders machen musst!

In der Mehrheit der Fälle ist es für uns jedoch einfacher, Hindernisse zu vermeiden, die uns eventuell Schmerzen zufügen.

Darum ist es aber besonders wichtig, sich seinen Ängsten zu stellen. Wir müssen zuerst die Angst fühlen, um dann zu erfahren, wie tapfer und stark wir sind, auch wenn wir das nie für möglich gehalten hätten.

Bist du bereit, deinen Fokus auf das zu lenken, was du gibst? Bist du bereit, deine Einstellung zum Leben zu ändern und bewusste Entscheidungen zu treffen?

Wir bekommen, was wir geben!

Der Satz „geben, ohne etwas dafür zu erwarten“ sollte immer in unseren Köpfen präsent sein. In Wahrheit fühlen wir uns jedoch schlecht, unglücklich und unterbewertet, wenn wir nichts im Gegenzug bekommen.

Wenn wir hoffen das Gute, das wir selbst in die Welt tragen, zurückzubekommen, sollten wir uns die Bedeutung dieses Satzes täglich ins Gedächtnis rufen.

Wir müssen uns auf das Geben konzentrieren. Was wir selbst erhalten werden, steht nicht im Vordergrund.

Es kann zum Beispiel sein, dass wir häufig großzügig waren, dies aber nicht vergolten wurde. Andererseits ist es auch möglich, dass alles gut läuft und ein Schicksalsschlag uns härter trifft, als wir jemals gedacht hätten.

Wir bekommen immer was wir geben - Vorsichtig sein

All das sind jedoch nur Tests.

Was bedeutet es, dass wir bekommen, was wir geben?

Wenn du bei jeder Widrigkeit des Lebens deine Überzeugungen infrage stellst und dich als Opfer fühlst, kehrst du zu deiner alten Einstellung zurück. Du wirst ein weiteres Mal auf einem Pfad wandeln, der dich in der Zukunft nicht glücklich macht.

  • Wir haben die Tendenz, uns wie besessen an Dinge und Menschen zu klammern.
  • Wir haben extreme Angst vor Verlusten, davor, uns selbst zu befreien und loszulassen.

Ein zusammenhangloses Leben wird jedoch eines Tages zurückkehren und uns verfolgen.

Lass dich vom Wasser treiben

Wir bekommen immer was wir geben - Go with the flow

Es ist sehr wichtig, das zu akzeptieren was passiert, sich an nichts festzuklammern und frei zu sein. Schwimme einfach mit dem Strom und verschließe dich nicht gegenüber Veränderungen.

Alles, was wir bisher erwähnt haben, kann in unserem täglichen Leben Anwendung finden. An diese Lektionen sollten wir uns immer erinnern:

  • Wer Wind sät, wird Sturm ernten.
  • Alles, was du nicht akzeptieren willst, wird weiter passieren.
  • Hör auf, die Menschen um dich herum ändern zu wollen, ändere dich selbst. Dies verhilft dir zu der wunderbaren Erfahrung von Gelassenheit.
  • Negative Ereignisse sind die Folge deiner Gedanken oder Taten.
  • Jeder Schritt, wie unbedeutend er auch scheinen mag, kann dich in eine andere Richtung bringen.

Sei aufmerksam. Wende all dies auf dein Leben an und beginne, mit dem Strom zu schwimmen. Öffne deine Augen: Das Leben zeigt dir immer, was für dich am besten ist und in welche Richtung es weitergeht.

Lesetipp: Glücksdose mit positiven Nachrichten für dich und deine Kinder

Du musst nur Vertrauen haben und dich tragen lassen, ohne etwas zu erzwingen oder dich zu sträuben. Am Ende bekommen wir immer, was wir geben.

Auch interessant