Was sind die Vorteile von Protein-Shakes?

7 Juni, 2019
Protein-Shakes werden meist mit dem Muskelaufbau und intensivem Training assoziiert, doch sie können noch viel mehr. Erfahre heute, was diese Getränke in deiner Ernährung für dich tun können.

Gesundheit durch eine ausgeglichene Ernährung und ausreichend Bewegung ist grundlegend für unsere Lebensqualität. Wir sprechen deshalb heute über die Vorteile von Protein-Shakes, die sich beispielsweise positiv auf dein Gewicht und deine sportliche Leistung auswirken können.

Protein-Shakes werden meist mit dem Muskelaufbau und intensivem Training assoziiert, doch sie können noch viel mehr. Erfahre heute, was diese Getränke in deiner Ernährung für dich tun können.

Warum sind Proteine wichtig?

Es gibt zahlreiche Vorteile von Protein-Shakes

Es handelt sich um Makronährstoffe, die sich aus essenziellen Aminosäuren zusammensetzen. Diese Moleküle, die wir vorwiegend über die Ernährung aufnehmen, übernehmen im Organismus wichtige Funktionen.

Proteine sind beispielsweise für die Bildung und Regeneration des Gewebes der Knochen, Muskeln, Organe und der Haut verantwortlich.

Die Aminosäuren, aus denen sich Proteine zusammensetzen, bestehen hauptsächlich aus:

  • Wasserstoff
  • Kohlenstoff
  • Stickstoff
  • Sauerstoff
  • seltener auch Schwefel

Die Hälfte des Gewichtes unseres Körpergewebes besteht aus Proteinen. Außerdem sind sie in jeder Zelle des Organismus zu finden und praktisch an allen biologischen Prozessen der Zelle beteiligt.

Protein-Shakes

Die Vorteile von Protein-Shakes gelten nicht nur für Sportler

Diese Shakes bestehen zu einem hohen Anteil aus Proteinen. Ihre Hauptfunktion ist es, unseren Körper mit der nötigen Menge an Eiweißstiffen zu versorgen, um die Bildung von neuem Muskelgewebe zu erleichtern.

Viele Menschen trainieren regelmäßig, um fit und in Form zu bleiben. Die richtige Ernährung ist dabei ebenfalls grundlegend. Kohlenhydrate, Mineralstoffe und Proteine sollten keinesfalls fehlen. Um ausreichend Eiweißstoffe aufzunehmen, können Protein-Shakes sehr vorteilhaft sein. 

Sie sind im Handel in verschiedensten Geschmacksrichtungen und Formaten erhältlich und können schnell zubereitet werden.

Entdecke jetzt: 5 Mythen über Kohlenhydrate, die du nicht glauben solltest

Warum sind Protein-Shakes gut?

Welches sind die Vorteile von Protein-Shakes?

Insbesondere Sportler trinke regelmäßig Protein-Shakes, um ihre körperliche Leistung zu steigern und ausreichend Energie zur Verfügung zu haben. Zusätzlich ist natürlich auch eine gesunde, vielseitige Ernährung grundlegend, um dieses Ziel zu erreichen. 

Vergiss nicht, dass du auch die genaue Menge an Proteinen kontrollieren solltest. Denn zu viel des Guten kann schädlich sein! Du darfst damit auch keine Mahlzeiten ersetzen.

Vorteile von Protein-Shakes für die Gesundheit

Aus verschiedenen Studien geht hervor, dass Protein-Shakes auch bei Osteoporose vorteilhaft sind. Dabei sind Molkeproteine besonders effektiv. Doch auch hier ist zu viel davon schädlich: Wenn du damit übertreibst, könnten die Knochen schwächer werden. Halte dich deshalb genau an die Anweisungen deines Arztes oder Ernährungsberaters.

Protein-Shakes fördern auch die Wundheilung und stärken das Immunsystem. Damit verbessert sich die Leistung des Herz-Kreislauf-Systems und außerdem leisten diese Getränke einen Beitrag zu einem niedrigeren Cholesterinspiegel.

Es handelt sich jedoch nur um eine Ergänzung zu einer gesunden Ernährung und einem ausgeglichenen Lebensstil. Lass dich von deinem Arzt beraten und überschreite keinesfalls die empfohlene Menge. 

Sieh dir auch diesen Artikel an: Ernährung für sportlich aktive Frauen

Gibt es Gegenanzeigen?

Du kennst jetzt die Vorteile von Protein-Shakes und weißt auch, dass zu viel davon negative Wirkungen haben kann. So könnte zum Beispiel ein erhöhter Kalziumspiegel zu Ablagerungen im Organismus führen. Auch Nierensteine könnten in der Folge entstehen.

Wir haben gesehen, dass Proteine Stickstoff enthalten. Wenn du zu viel davon aufnimmst, werden die Organe überlastet, um den Überschuss wieder über den Harn auszuleiten.

Ebenso kann es durch den erhöhten Stickstoffgehalt im Blut zu einer verminderten Wasseraufnahme kommen, wodurch der Organismus austrocknet.

Lasse dich also gut beraten und halte dich genau an die empfohlenen Menge. Vergiss nicht auf gesunde Lebensgewohnheiten!

  • He T, Giuseppin MLF. Slow and fast dietary proteins differentially modulate postprandial metabolism. International Journal of Food Sciences and Nutrition 2014; 65 (3): 386-390. Available at: https://doi.org/10.3109/09637486.2013.866639. Accessed 01/20, 2019.
  • Morton RW, Murphy KT, McKellar SR, Schoenfeld BJ, Henselmans M, Helms E, Phillips SM. A systematic review, meta-analysis and meta-regression of the effect of protein supplementation on resistance training-induced gains in muscle mass and strength in healthy adults. British Journal of Sports Medicine 2018; 52 (6): 376-384. Available at:  https://doi.org/10.1136/bjsports-2017-097608. Accessed 01/20, 2019.
  • Phillips SM. Dietary protein requirements and adaptive advantages in athletes. British Journal of Nutrition 2012; 108 (S2): 158-167. Available at: https://doi.org/10.1017/S0007114512002516. Accessed 01/20, 2019.
  • Phillips SM, van Loon LJC. Dietary protein for athletes: From requirements to optimum adaptation. Journal of Sports Sciences 2011; 29 (s1): 29-38. Available at: https://doi.org/10.1080/02640414.2011.619204. Accessed 01/20. 2019.
  • Schoenfeld BJ, Aragon A, Wilborn C, Urbina SL, Hayward SE, Krieger J. Pre-versus post-exercise protein intake has similar effects on muscular adaptations. PeerJ 2017; 5. Available at: https://doi.org/10.7717/peerj.2825. Accessed 01/20, 2019.