Vier natürliche Hausmittel mit Natron

27 Oktober, 2014
Natron hat zahlreiche, noch relativ unbekannte Anwendungsmöglichkeiten. Möchtest du wissen, welche Naturheilmittel du damit zubereiten kannst? Anschließend erfährst du mehr darüber.

Zweifellos ist Natron einer der besten Helfer im Haushalt. Sie können dieses nicht nur als Reinigungsmittel sondern auch als Kosmetikprodukt verwenden. Im folgenden Artikel werden Sie herausfinden, welche natürlichen Hausmittel mit Natron am wirkungsvollsten sind.

Natron bei Zahnfleischentzündung (Gingivitis)

Diese Zahnfleischerkrankung tritt viel häufiger auf als wir denken. Dabei kommt es zu Zahnfleischbluten, besonders beim Zähneputzen. Meist wird eine spezielle Zahnpasta empfohlen, doch viele unterschätzen die Wirkung von Hausmitteln. Sollte die Entzündung durch eine einfache Reizung (z.B. eine beim Kauen entstandene Verletzung) entstanden sein, kann etwas Natron gute Dienste leisten.

Gingivits kann auch durch Plaque auf den Rändern der Zähne entstehen. Es gibt verschiedene Bürsten für diesen Zweck, und sie sollten immer von einem effektiven Produkt begleitet werde. Das Gurgeln mit Natron oder die Verwendung von Natron als Zahnpastaersatz kann hier gute Dienste leisten und ist eine hervorragende Wahl.

Reinigung 4

Um Zahnfleischentzündungen zu vermeiden, sollten Sie jeden Tag rohes Gemüse kauen und Ihren Konsum an Vitamin C und Kalzium erhöhen. Massieren Sie Ihr Zahnfleisch jeden Tag sanft.

Natron bei Gicht

Tausende von Menschen leiden weltweit an Gicht und nehmen deswegen große Mengen an Schmerzmitteln ein. Dies mag den Schmerz zwar auf oberflächliche Weise lindern, aber auch nur für einige Stunden. Gicht kann auf natürliche Weise geheilt werden, doch viele wissen das nicht. Besonders gut geht dies mit Natron.

Gicht entsteht durch einen Überschuss an Harnsäure, die im Körper angesammelt wird. Durch Natron wird die Harnsäure neutralisiert und Harnsäuresteine werden aufgelöst, so dass Schmerzen und Unbehagen ein Ende haben.

Knöchel 4

Natron erhöht auch die Löslichkeit der Harnsäure, wordurch der Organismus diese auf einfachere Weise abbauen kann; die Menge der Körperflüssigkeiten, die über die Nieren ausgeschwemmt werden erhöht den pH-Wert des Urins, und hilft auf diese Weise dabei, das Risiko für Nierensteine zu verringern.

Mischen Sie einen Teelöffel Natron mit einem Glas Wasser und trinken Sie dieses Getränk morgens, nach dem Abendessen und vor dem Zubettgehen.

Natron zum Aufhellen der Zähne

Im ersten Teil des Artikels haben wir über die Vorteile von Natron bei Zahnfleischentzündungen gesprochen. Natron sorgt jedoch auch für schöne, strahlendweiße Zähne. Probieren Sie es selbt aus!

HINWEIS: Die Anwendung von Natron sollte in diesem Fall vorsichtig und maßvoll geschehen, da sonst der Zahnschmelz angegriffen werden kann. Korrekt wird Natron einmal pro Woche oder alle zwei Wochen verwendet, manche benutzen dieses Produkt auch nur einmal im Monat.

Zähne verfärben sich aus verschiedensten Gründen, sei es nun durch Rauchen, den Verzehr von Kaffee oder Tee, Lebensmitteln mit Farbstoffen, schlechte Mundhygiene, Rachitis, Alterung etc.  Eine gelbliche Verfärbung kann auch durch Abnutzung der Zähne entstehen.

Um die Zähne aufzuhellen, empfehlen sich Spülungen aus einem Teelöffel Natron und einer halben Tasse Wasser. Die Flüssigkeit muss alle Zähne erreichen und spülen.  Am Anfang werden Sie einen leicht salzigen Geschmack bemerken, aber allmählich werden Sie sich daran gewöhnen. Schlucken Sie das Wasser jedoch nicht. Wiederholen Sie diesen Vorgang zwei- dreimal am Tag, aber vergessen Sie die oben erwähnten Empfehlungen nicht.

Das Gute an dieser natürlichen Zahnaufhellung ist, dass Sie dadurch auch schlechten Atem, Aphthen, Verletzungen und andere Wehwehchen im Mund heilen können (Sie können Natron auch unabhängig von diesen Problemen verwenden).

Natron gegen Akne

Akne ist eines der häufigsten Hautprobleme, besonders im Teenageralter und generell in der Jugendzeit kommt diese oft vor. Akne kann aus verschiedensten Gründen entstehen (fettige Haut, Hormonprobleme, genetische Prädisposition, Ernährung und Umweltveränderungen). Die damit verbundenen Pickel wachsen genau dort, wo sich besonders viele Talgdrüsenv befinden: im Gesicht, am Rücken, auf der Brust und im Nacken.

Auch wenn die meisten Akne hauptsächlich aus ästhetischen Gründen behandeln, ist es wichtig,  das Gleichgewicht der Haut herzustellen, damit sich ihr Zustand verbessert und Akne nicht chronisch wird. Natron ist eines der effektivsten Hausmittel gegen Akne.

Hygiene 4

Die Zubereitung ist dabei sehr einfach. Waschen Sie Ihr Gesicht mit einer neutralen Seife. In einer Schüssel mischen Sie dann zwei Esslöffel Natron mit Wasser, bis sich eine feste Paste ergibt. Die Konsistenz sollte an eine Creme erinnern. Tragen Sie die Creme auf die betroffenen Stellen mit einer kreisförmigen, sanften Massage auf damit sie besser in die Hautporen eindringen kann (reiben Sie dabei nicht, um die Haut nicht zu reizen oder auzutrocknen).  Lassen Sie das Mittel einige Minuten einwirken und waschen Sie es mit etwas lauwarmem Wasser ab. Trocken Sie die Haut mit einem Handtuch sanft ab.

 

Auch interessant