Verschiedene Teilstücke vom Schwein und ihre Zubereitung

Hier erfährst du, welche Teilstücke vom Schwein es gibt und wie du kulinarisch das Beste aus ihnen herausholen kannst, indem du dir ihre Nährstoffe zunutze machst.
Verschiedene Teilstücke vom Schwein und ihre Zubereitung
Saúl Sánchez Arias

Geschrieben und geprüft von dem Ernährungsberater Saúl Sánchez Arias.

Letzte Aktualisierung: 09. Oktober 2022

Schweinefleisch ist ein Produkt mit vielen essentiellen Nährstoffen. Daher kann es sich positiv auf die Gesundheit auswirken, wenn du es in deinen Speiseplan aufnimmst. Um jedoch das Beste aus dieser Fleischsorte herauszuholen, ist es wichtig, die verschiedenen Teilstücke vom Schwein zu kennen und zu wissen, wie man sie richtig zubereitet. Nicht alle werden für die gleichen Gerichte verwendet.

Bevor wir beginnen, sollten wir darauf hinweisen, dass der Verzehr von frischem rotem Fleisch nicht gesundheitsschädlich ist, im Gegensatz zu dem, was viele Menschen glauben. Es geht nur darum, Maß zu halten und verarbeitete Varianten zu vermeiden. Verarbeitetes Fleisch enthält in der Regel bestimmte Zusatzstoffe, wie z. B. Konservierungsmittel, die den Körper mittelfristig schädigen können. Bei frischen Teilstücken besteht dieses Risiko jedoch nicht.

Die wichtigsten Teilstücke vom Schwein

Entdecke die wichtigsten Teilstücke vom Schwein und ihre kulinarischen Eigenschaften. Auf diese Weise weißt du, wie du das Beste aus ihnen herausholst!

  • Schweineschulter: Das ist der obere Teil der Keulen und Schultern, der sich sehr gut zum Schmoren und als Gulasch eignet. Wenn ein Teil des Knochens erhalten bleibt, kannst du das Stück für die Zubereitung eines Bratens verwenden.
  • Schweinelende: Dieser Teil ohne Knochen wird in der Regel in Form von Filets angeboten. Normalerweise wird er gegrillt zubereitet. Du kannst Schweinelende auch als Medaillons, für Geschnetzeltes oder für Fondue verwenden.
  • Schweinerippe: Normalerweise wird die Rippe gegrillt. Sie hat einen gewissen Fettanteil, der die Saftigkeit des fertigen Gerichts verbessert. Außerdem passt zur Schweinerippe hervorragend eine würzige Marinade.
  • Schinken: Dies ist ein sehr mageres Stück Schweinefleisch. Es ist ratsam, ihn mit dem Knochen zu kochen, damit er saftig bleibt. Sonst wird er sehr trocken. Auch eine Zubereitung mit Sauce kann gut dazu passen.
  • Speck: Aufgrund seines Fettgehalts lässt er sich gut braten. Speck hat einen starken Geschmack und kann in vielen verschiedenen Zubereitungen verwendet werden, um seine organoleptischen Eigenschaften zu verbessern.
  • Chamorro: Das ist ein Teil der Vorderbeine neben den Füßen. Die Zubereitung erfolgt in der Regel im Ofen, da dieses Fleisch meist sehr saftig ist.
  • Schweinefüße: Schweinefüße werden normalerweise gekocht oder gedünstet. Bekannt ist auch die Zubereitung als köstliche Schweinshaxe. Darüber hinaus kann man sie auch in einer Vinaigrette zubereiten.
Teilstücke vom Schwein
Die verschiedenen Teilstücke vom Schwein sollten auf unterschiedliche Art und Weise zubereitet werden, um das Beste aus ihnen herauszuholen.

Hier findest du ein köstliches Rezept: Schweinelende mit Blauschimmelkäse

Die Vorteile von Schweinefleisch

Der Verzehr von Schweinefleisch im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung bringt eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen mit sich. Es ist wichtig, dass es nicht zu einem Mangel an essenziellen Nährstoffen kommt, da sonst bestimmte wichtige physiologische Mechanismen gefährdet werden könnten.

Zunächst einmal ist der Eiweißgehalt dieses Lebensmittels hervorzuheben. Laut einer in den Annals of Nutrition & Metabolism veröffentlichten Studie sind für sitzende Menschen mindestens 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht notwendig, um die Magermasse über die Jahre hinweg zu erhalten. Bei Sportlern kann sich dieser Bedarf aufgrund der Abnutzung des Gewebes leicht verdoppeln.

Darüber hinaus kann Schweinefleisch von guter Qualität einen erheblichen Anteil an Fettsäuren der Omega-3-Reihe enthalten. Natürlich ist die Rede von Schweinen, die mit Eicheln gefüttert und in Freilandhaltung aufgezogen werden. In diesem Fall verändert sich das Lipidprofil positiv. Es hat sich nämlich gezeigt, dass diese Fette in der Lage sind, die Entzündungsmechanismen des Körpers unter Kontrolle zu halten.

Nicht zuletzt ist auf das Vorhandensein von essentiellen Mikronährstoffen in Schweinefleisch hinzuweisen. Besonders hervorzuheben ist der Eisengehalt von Schweinefleisch. Dieses Element spielt eine Schlüsselrolle bei der Vorbeugung von Anämie, wie eine im European Journal of Haematology veröffentlichte Studie zeigt. Es sorgt für die richtige Versorgung des Gewebes mit Sauerstoff und hilft, Müdigkeit und Erschöpfung vorzubeugen.

Teilstücke vom Schwein - Schinken
Fleisch von Schweinen aus Freilandhaltung hat einen besseren Nährwert.

Um eine gute Eisenaufnahme im Darm zu erreichen, ist es jedoch ratsam, diesen Mikronährstoff zusammen mit einer Dosis Vitamin C zu verzehren.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren: Tipps, wie man Fleisch saftig zubereiten kann

Bereite verschiedene Teilstücke vom Schwein zu und profitiere von ihren gesundheitlichen Vorzügen!

Wie du in diesem Artikel gesehen hast, ist Schweinefleisch ein gesundes Lebensmittel, aus dem verschiedene Teilstücke gewonnen werden können. Je nachdem, für welches Teilstück vom Schwein du dich entscheidest, musst du die Art der Zubereitung anpassen, um das Beste aus ihm herauszuholen.

Die weniger fetthaltigen Stücke eignen sich gut zum Grillen, während die Stücke mit einem höheren Fettgehalt optimal zum Braten oder zum Kochen in Eintöpfen sind, da sie dann zart und saftig sind.

Abschließend sei daran erinnert, dass es für die Aufrechterhaltung eines guten Gesundheitszustands unerlässlich ist, für Abwechslung in der Ernährung zu sorgen. Daher ist es ratsam, abwechselnd verschiedene Fleischsorten zu essen und auch regelmäßig Fisch zu sich zu nehmen. Meeresprodukte enthalten einen höheren Anteil an Omega-3-Fettsäuren sowie wichtige Mikronährstoffe, die zur Vorbeugung verschiedener Krankheiten beitragen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Saftigen Schweinerücken zubereiten: 3 Rezepte
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Saftigen Schweinerücken zubereiten: 3 Rezepte

Wie kochst du Schweinefleisch am liebsten? Wir haben heute ein paar Tipps für dich, um saftigen Schweinerücken zuzubereiten



  • Richter, M., Baerlocher, K., Bauer, J. M., Elmadfa, I., Heseker, H., Leschik-Bonnet, E., Stangl, G., Volkert, D., Stehle, P., & on behalf of the German Nutrition Society (DGE) (2019). Revised Reference Values for the Intake of Protein. Annals of nutrition & metabolism74(3), 242–250. https://doi.org/10.1159/000499374
  • Ishihara, T., Yoshida, M., & Arita, M. (2019). Omega-3 fatty acid-derived mediators that control inflammation and tissue homeostasis. International immunology31(9), 559–567. https://doi.org/10.1093/intimm/dxz001
  • Elstrott, B., Khan, L., Olson, S., Raghunathan, V., DeLoughery, T., & Shatzel, J. J. (2020). The role of iron repletion in adult iron deficiency anemia and other diseases. European journal of haematology104(3), 153–161. https://doi.org/10.1111/ejh.13345