Urinstein entfernen mit vier natürlichen Mitteln

Mit Hausmitteln wie Soda oder Wasserstoffperoxid lässt sich Urinstein in der Toilette entfernen; und zwar so wirksam, dass du keine aggressiven chemischen Mittel verwenden musst. 

Die Toilette kann zu einem wahren Paradies für Bakterien werden, die sich von der feuchten Umgebung angezogen fühlen und sich dann dort ansiedeln. Darum ist es wichtig, für hygienische Verhältnisse zu sorgen. Urinstein entfernen gehört dazu.

Es gibt zahlreiche chemische Produkte, die für Sauberkeit und Hygiene sorgen und unangenehme Gerüche entfernen. Neben der Tatsache, dass sie der Umwelt schaden, reichen sie allerdings oft nicht aus, um Urinstein zu entfernen oder seiner Bildung vorzubeugen.

Urinstein ist von gelblicher oder brauner Farbe, und allein durch die Klospülung wird man ihn nicht los. Er sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch unhygienisch.

Er entsteht aufgrund des im Spülwasser enthaltenen Kalziums und erhält seine Farbe, wenn dieses mit dem Urin, Bakterien und Rückständen in Kontakt kommt.

Auch wenn es viele konventionelle Mittel gibt, um Urinstein loszuwerden, sollte man doch zu natürlichen Reinigern greifen, die der Umwelt nicht schaden.

Hier sind 4 Tipps für natürliche Mittel gegen Urinstein, die garantiert keine aggressiven chemischen Inhaltsstoffe enthalten.

Probiere sie einfach aus!

1. Mit Soda, Wasserstoffperoxid und Zitrone Urinstein entfernen

Soda, Wasserstoffperoxid und Zitrone wirken stark, um Urinstein zu entfernen.

Soda ist ein ätzendes und klärendes Mittel, das sich ideal für eine hygienische Reinigung von Oberflächen eignet.

Für die Entfernung von Urinstein kombiniert man es mit Wasserstoffperoxid und Zitronensaft, zwei Mitteln, die die antibakterielle und reinigende Wirkung von Soda noch verstärken.

Zutaten

  • ½ Tasse reine Soda (100 g)
  • 2 Esslöffel Wasserstoffperoxid (30 ml)
  • Saft einer Zitrone

Herstellung

  • Soda, Wasserstoffperoxid und den Zitronensaft in eine Schüssel geben und vermengen.
  • Warte etwas ab, bis sich keine Bläschen mehr bilden, und rühre die Mischung um, bis eine dickflüssige Paste entsteht.
  • Wenn nötig, füge noch etwas Wasser hinzu, um die gewünschte Konsistenz zu erhalten.

Anwendung

  • Auf die betroffenen Stellen im WC auftragen und mit einem Lappen oder einer Bürste gut einreiben.
  • 20 Minuten einwirken lassen und anschließend mit Wasser abspülen.
  • Einmal wöchentlich wiederholen

Zum Weiterlesen: 4 Putztipps für ein strahlend sauberes Zuhause

2. Weißweinessig und reine Soda

Mit Weißweinessig und Soda Urinstein entfernen.

Weißweinessig ist ein umweltfreundlicher und vielseitig einsetzbarer Reiniger, vor allem fürs Badezimmer; er hat eine antibakterielle Wirkung.

Zusammen mit reiner Soda lassen sich mit seiner Hilfe gelbliche Ablagerungen im WC entfernen, außerdem hilft er bei unangenehmen Gerüchen.

Zutaten

  • 3 Esslöffel reine Soda (30 g)
  • 2 Esslöffel Weißweinessig (30 ml)

Herstellung

  • Die Soda in eine Schüssel geben und mit dem Weißweinessig vermischen.
  • Nach einiger Zeit hört die Bläschenbildung auf und es bildet sich eine dickflüssige Masse.

Anwendung

  • Die Paste mithilfe einer Bürste gut auf die betroffenen Stellen reiben.
  • 15 Minuten einwirken lassen und anschließend abspülen.
  • Zweimal pro Woche wiederholen.

3. Apfelessig und Zitrone

Dank seiner desinfizierenden Wirkung eignet sich auch Apfelessig hervorragend dazu, die Toilette von unerwünschten Keimen zu befreien.

Seine natürliche Säure, kombiniert mit den Ölen und Säuren der Zitrone, ist ein starker Gegner von Schmutz, Ablagerungen und Bakterien in der Toilette.

Zutaten

  • ½ Tasse Apfelessig (125 ml)
  • Saft einer Zitrone

Herstellung

  • Einfach den Apfelessig mit dem Zitronensaft vermischen.

Anwendung

  • Die Mischung auf einen Schwamm geben und damit die Toilette gut einreiben.
  • 10 Minuten einwirken lassen und anschließend abspülen.
  • Einmal pro Woche anwenden.

Das könnte dich auch interessieren: 5 Tipps zur Reinigung mit Natron und Essig

4. Reine Soda, Salz und Weißweinessig

Mit Soda und Salz sowie Weißweinessig Urinstein entfernen

Mit diesem natürlichen Reinigungsmittel lässt sich brauner Urinstein besonders gut entfernen. Es hat eine desinfizierende und leicht ätzende Wirkung.

Außerdem wirkt es antibakteriell und gegen unangenehme Gerüche.

Zutaten

  • 3 Esslöffel reine Soda (30 g)
  • 1 Esslöffel feinkörniges Salz (15 g)
  • ½ Tasse Weißweinessig (125 ml)
  • 1 Tasse heißes Wasser (250 ml)

Herstellung

  • Soda und Salz miteinander vermischen
  • Den Weißweinessig und das heiße Wasser erstmal beiseite stellen.

Anwendung

  • Die Soda-Salz-Mischung mithilfe einer Bürste oder eines Schwamms auf die betroffenen Stellen im WC reiben.
  • Anschließend den Weißweinessig mit einer Sprühflasche auf eben diese Stellen sprühen.
  • 10 Minuten einwirken lassen und mit einer Tasse heißem Wasser abspülen.
  • Für eine saubere Toilette das Ganze einmal pro Woche wiederholen.

Bist du bereit, dein eigenes natürliches Reinigungsmittel für’s WC herzustellen? Du wirst sehen, die beschriebenen Mittel wirken garantiert, und sie schaden – anders als chemische Produkte –  weder deiner Gesundheit noch der Umwelt.

Probier es einfach aus!

Kategorien: Kuriositäten Tags:
Auch interessant