Ultraschall-Zahnreinigung: Die Vor- und Nachteile

Mit der Ultraschall-Zahnreinigung lassen sich in kurzer Zeit gute Ergebnisse erzielen. Aber sie hat auch einige Nachteile. In diesem Artikel erfährst du alles, was du wissen musst.
Ultraschall-Zahnreinigung: Die Vor- und Nachteile
Vanesa Evangelina Buffa

Geschrieben und geprüft von der Zahnärztin Vanesa Evangelina Buffa.

Letzte Aktualisierung: 04. November 2022

Die Ansammlung von bakteriellem Zahnbelag und Zahnstein im Mund kann verschiedene orale Probleme verursachen. Die manuelle oder Ultraschall-Zahnreinigung ist eine wirksame und notwendige Methode, um diese Ablagerungen zu entfernen und die Gesundheit zu erhalten.

Tägliches Zähneputzen zu Hause ist wichtig, um zu verhindern, dass sich Bakterien und Speisereste auf den Mundoberflächen ansammeln. Es gibt jedoch Bereiche des Mundes, in denen die häusliche Hygiene nicht ausreicht. Für die Reinigung dieser schwierigen Bereiche ist ein Zahnarzt oder eine Zahnärztin zuständig.

Regelmäßige Besuche beim Zahnarzt oder der Zahnärztin zur Prophylaxe und eine professionelle Zahnreinigung mindestens einmal im Jahr sollten Teil der Mundgesundheitspflege sein. In diesem Artikel erzählen wir dir von der Ultraschall-Zahnreinigung. Sie ist eine der Methoden, die ein Zahnarzt oder eine Zahnärztin anwenden kann, um deinen Mund gründlich zu reinigen.

Wir sagen dir, worum es bei dieser Form der professionellen Zahnreinigung geht und welche Vor- und Nachteile sie hat. Lies weiter, um mehr zu erfahren!

Was ist eine Ultraschall-Zahnreinigung?

Eine der häufigsten Behandlungen, die in Zahnarztpraxen durchgeführt werden, ist die sogenannte professionelle Zahnreinigung. Dabei werden bakterielle Beläge und Zahnstein von allen Oberflächen des Mundes entfernt,  insbesondere an den Stellen, die man beim täglichen Zähneputzen nicht erreichen kann.

Darüber hinaus lassen sich auf diese Weise oberflächliche Verfärbungen von den Zähnen entfernen. Außerdem kann die professionelle Zahnreinigung helfen, Zahnfleischentzündungen zu reduzieren. Dies wiederum beugt häufigen Krankheiten wie Karies, Gingivitis und Parodontitis vor.

Idealerweise solltest du alle sechs Monate oder mindestens einmal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. So kannst du deine Zähne und dein Zahnfleisch in einem guten Zustand halten und eine gute Mundgesundheit erreichen.

Bei der Zahnreinigung kann der Zahnarzt oder die Zahnärztin sich für eine manuelle Technik entscheiden oder Ultraschall verwenden. In manchen Fällen kann er oder sie auch beide Methoden kombinieren, was in der Regel zu besseren Ergebnissen führt.

Bei der manuellen Methode kommt ein spezielles Instrument, eine Kürette, zum Einsatz. Damit kann der Zahnarzt oder die Zahnärztin die Zahnoberflächen präzise abkratzen und angesammelte Plaque- und Zahnsteinablagerungen entfernen.

In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf eine bestimmte Methode, die Ultraschall-Zahnreinigung. Hierbei kommt ein spezielles Gerät zum Einsatz, welches Hochfrequenzwellen aussendet, um Zahnstein aufzubrechen, ohne den Zahnschmelz zu beschädigen.

Mit der Ultraschall-Zahnreinigung lassen sich große Zahnsteinablagerungen schnell und effektiv entfernen. Wie wir bereits erwähnt haben, verbessert die Kombination mit der manuellen Technik, die sich zur Entfernung leichteren Zahnsteins oder zur Reinigung schwer zugänglicher Stellen eignet, die Ergebnisse.

Der Ultraschall-Scaler

Um die Ultraschall-Zahnreinigung durchzuführen, muss der Zahnarzt oder die Zahnärztin ein speziell für diesen Zweck konzipiertes Gerät verwenden. Dieses Gerät verfügt über eine Kupplung, an der man eine gebogene Metallspitze anbringen kann, die im Mund des Patienten zum Einsatz kommt.

Das für diese Art der Reinigung verwendete Ultraschallgerät kombiniert Vibrationen mit einem Druckwasserstrahl, der durch die Spitze des Instruments fließt. Die Vibrationswellen wirken auf den Zahnstein, der sich auf den Zähnen angesammelt hat, und brechen ihn auf, entfernen ihn und lösen ihn auf.

Darüber hinaus ermöglicht das Spülsystem die Kühlung des Scalers und verhindert, dass er überhitzt. Auf diese Weise überträgt sich die vom Gerät erzeugte Hitze nicht auf die Zähne, was Schäden verhindert. Gleichzeitig spült der Wasserstrahl die Zähne und entfernt alle verbleibenden Rückstände.

Ultraschall-Zahnreinigung - Nahaufnahme Zähne
Die ständige Spülung verhindert, dass das Ultraschallgerät die Temperatur im Mund gefährlich erhöht.

Wie und wann erfolgt eine Ultraschall-Zahnreinigung?

Nachdem du nun weißt, wie das Instrument für die Ultraschall-Zahnreinigung aussieht, erklären wir dir, wie sie abläuft. Der Zahnarzt oder die Zahnärztin nimmt die Spitze des Geräts und fährt damit über alle Zahnoberflächen, die Zahnzwischenräume und die Bereiche zwischen Zahnfleisch und Zahn. Mit sanften, bürstenähnlichen Bewegungen entfernen die Vibrationen und das Wasser Plaque, Zahnstein und Verfärbungen.

Normalerweise erfolgt diese Behandlung ohne Betäubung. Allerdings empfinden manche Patienten mit Zahnfleischentzündungen oder empfindlichen Zähnen Unbehagen und lassen sich den behandelten Bereich betäuben. Obwohl der Vorgang schmerzfrei ist, nimmt der Patient die Vibrationen wahr und spürt vielleicht ein Kribbeln in den Zähnen.

Am Ende der Reinigung verwendet der Zahnarzt oder die Zahnärztin eine elektrische Bürste mit einer speziellen Paste, um die oberflächliche Verfärbungen und Reste von bakteriellem Zahnbelag zu entfernen, die möglicherweise noch vorhanden sind. Auf diese Weise werden Zähne und Zahnfleisch von Zahnstein befreit und sehen sauber, glatt und in ihrer ursprünglichen Farbe aus.

Am besten ist es, ein bis zwei professionelle Zahnreinigungen pro Jahr durchführen zu lassen. Dein Zahnarzt/deine Zahnärztin berät dich entsprechend deiner eigenen Bedürfnisse, wie oft du eine Reinigung durchführen lassen solltest.

Einige Gewohnheiten wie Rauchen, Zahnfehlstellungen, Mundtrockenheit oder eine Veranlagung, viel Zahnstein zu bilden, können dazu führen, dass häufigere Reinigungen notwendig sind. Wenn du dich an die Empfehlungen deines Zahnarztes/deiner Zahnärztin hältst, kannst du Problemen vorbeugen, die durch bakterielle Zahnbeläge entstehen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: LED-Zahnaufhellung: Vorteile, Nachteile und Pflegetipps

Die Vorteile der Ultraschall-Zahnreinigung

Die Ultraschall-Zahnreinigung bietet viele Vorteile, sowohl für den Patienten als auch für die Fachkraft, die sie durchführt. Die Dauer des Verfahrens, die Bequemlichkeit der Technik und die einfache Durchführung sind einige der wichtigsten Vorteile, die sich aus der Wahl dieser Art von Verfahren ergeben.

Die weiteren Vorteile der Ultraschall-Zahnreinigung

  • Sie ist effektiv: Dieses Verfahren ermöglicht die Entfernung von bakteriellem Zahnbelag und Zahnstein auf angemessene Weise, ohne das Zahngewebe zu beschädigen. Außerdem hinterlässt sie glatte Oberflächen, die verhindern, dass sich neue Ablagerungen festsetzen.
  • Sie ist schnell: Mit dieser Technik lassen sich in kurzer Zeit große Mengen Zahnstein entfernen und größere Zahnflächen reinigen. Im Vergleich zur manuellen Reinigung ermöglicht die Ultraschalltechnik eine wesentlich schnellere Zahnreinigung.
  • Die Durchführung ist einfacher als bei anderen Methoden: Bei der Verwendung von Ultraschallinstrumenten muss der Zahnarzt/die Zahnärztin weniger Kraft aufwenden, um Zahnstein zu entfernen als mit einer Kürette. Er/sie kann schwierige Stellen leicht erreichen, was diese Technik sehr angenehm macht.
  • Behandlungskomfort: Der Patient spürt während der Behandlung nur Vibrationen oder ein leichtes Unbehagen, im Gegensatz zur manuellen Technik, die unangenehm sein kann, wenn der Zahnarzt/die Zahnärztin mit Kraft an den Zähnen herumschraubt, um Zahnstein zu entfernen.
  • Die Intensität lässt sich einstellen: Am Gerät lässt sich der Wasserdurchfluss, der Leistungsbereich und die Frequenz der Spitzenvibrationen regulieren. Auf diese Weise ist es möglich, die Behandlung an die Empfindlichkeit des Patienten anzupassen.
  • Die Ultraschall-Zahnreinigung entfernt Verfärbungen: Mit diesem Verfahren kann der Zahnarzt/die Zahnärztin oberflächliche Pigmente auf den Zähnen entfernen. Das heißt, dass Verfärbungen durch Tee, Wein, Kaffee oder Tabak nach einer Ultraschall-Zahnreinigung verschwinden können.
  • Die speziellen Spitzen eignen sich für Zahnersatz aus Porzellan oder Titanimplantate.
Ultraschall-Zahnreinigung - verfärbte Zähne
Mit Ultraschall lassen sich einige schwierige Flecken entfernen, z. B. solche, die durch Kaffee oder Tabak entstanden sind.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Natürliche Zahnaufhellung: 5 Tipps

Die Nachteile der Ultraschall-Zahnreinigung

Die Ultraschall-Zahnreinigung hat viele Vorteile. Allerdings solltest du wissen, dass dieses Verfahren nicht in allen Fällen angewendet werden kann. Und in manchen Situationen kann es auch einige Nachteile haben.

Die Ultraschall-Zahnreinigung empfiehlt sich nicht für Patienten mit übermäßiger Zahnempfindlichkeit. Es ist auch nicht möglich, dieses Verfahren bei Menschen mit Herzschrittmachern anzuwenden, da die Vibrationen die korrekte Funktion dieses Herzgeräts beeinträchtigen könnten.

Einer der Nachteile der Ultraschall-Zahnreinigung sind die durch das Gerät verursachten Vibrationen. Obwohl diese Wellen in der Lage sind, Zahnstein von den Zähnen zu entfernen, können sie für den Zahnarzt/die Zahnärztin bei häufiger Durchführung dieses Verfahrens zu einer Belastung werden. Langfristig kann dies sogar zu Hörschäden führen.

Außerdem können die Vibrationen den Zahnarzt/die Zahnärztin daran hindern, genau zu überprüfen, ob alle Plaque- und Zahnsteinreste entfernt wurden. Die Detailwahrnehmung ist bei der Verwendung von Handinstrumenten viel genauer.

Karies durch Erhitzung während der Zahnsteinentfernung ist ein weiteres Gesundheitsrisiko, das mit dem Einsatz von Ultraschall bei der Zahnreinigung verbunden ist. Auch das Aufbrechen von Zellen durch Vibrationen und die mögliche Schädigung von Blutplättchen durch Kavitation sind Risiken.

Die Freisetzung von Aerosolen, die gefährliche Bakterien enthalten, ist ebenfalls ein Nachteil, den es zu berücksichtigen gilt. Die Wassertröpfchen, die bei der Ultraschallzahnreinigung aufgewirbelt werden, können das behandelnde Gesundheitspersonal krank machen.

Dieser Aspekt ist in Zeiten von COVID-19 besonders relevant geworden. Daher empfahl die American Dental Association (ADA) während der Pandemie die manuelle Zahnsteinentfernung anstelle der Ultraschallentfernung, um die Gesundheit der Zahnärztinnen und Zahnärzte zu schützen.

Aufrechterhaltung der Mundgesundheit

Wenn Bakterien im Mund nicht rechtzeitig durch eine angemessene Mundhygiene entfernt werden, sammeln sie sich auf der Mundoberfläche an. Mit der Zeit können sie verkalken und Zahnstein bilden.

Bakterieller Zahnbelag und Zahnstein reizen das Zahnfleisch und verursachen Entzündungen, die zu Gingivitis und später zu Parodontitis oder Parodontose führen. Außerdem begünstigen sie die Entstehung von Karies, Mundgeruch und Infektionen.

Du solltest wissen, dass sich Zahnstein nicht einfach durch Zähneputzen entfernen lässt. Daher musst du ihn bei einer professionellen Zahnreinigung von einem Zahnarzt oder einer Zahnärztin entfernen lassen.

Um deine Gesundheit zu erhalten, ist die häusliche Mundpflege genauso wichtig wie der Besuch beim Zahnarzt. Häufiges Zähneputzen, die Verwendung von fluoridhaltiger Zahnpasta, Zahnseide und Mundwasser können Bakterien und Speisereste entfernen und deren Ansammlung verhindern.

Darüber hinaus entfernt der Zahnarzt oder die Zahnärztin bei der manuellen oder Ultraschall-Zahnreinigung Zahnstein und Plaque, die der Patient nicht kontrollieren kann. Dadurch lassen sich die häufigsten Mundkrankheiten verhindern und die Mundgesundheit erhalten.

Der Experte wird entscheiden, welche Alternative für den jeweiligen Patienten die beste ist. In manchen Fällen ist die Zahnreinigung mit Ultraschall sinnvoll, in anderen Fällen ist die manuelle Technik besser geeignet. Und in den meisten Fällen wird eine Kombination beider Verfahren die besten Ergebnisse erzielen.

Eine gute Mundhygiene zu Hause und der Besuch beim Zahnarzt alle 6 Monate sind die beste Strategie, um den eigenen Mund zu pflegen. Und mit der Ultraschall-Zahnreinigung lassen sich saubere, fleckenfreie Zähne erzielen. Dennoch sind Konsequenz und Eigenverantwortung des Patienten/der Patientin für die Mundgesundheit der Schlüssel für ein nachhaltiges Ergebnis.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Schwarzer Zahnstein: Ursachen, Behandlung und Prävention
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Schwarzer Zahnstein: Ursachen, Behandlung und Prävention

Schwarzer Zahnstein beeinträchtigt das Aussehen und die Gesundheit deines Mundes. Wie entsteht er, wie kannst du ihn behandeln und verhindern?



  • Caballero, A., Ricaurte, M., & Conrado, C. (2011). Cálculo dental: una revisión de literatura y presentación de una condición inusual. Acta odontológica venezolana49(3).
  • Quinche Maldonado, F. L. (2008). Análisis comparativo entre raspado y alisado radicular utilizando piezoeléctrico y curetas Gracey en dientes indicados para la extracción vistos al microscopio electrónico de barrido (Bachelor’s thesis, Quito: USFQ, 2008).
  • Trenter, S. C., & Walmsley, A. D. (2003). Ultrasonic dental scaler: associated hazards. Journal of clinical periodontology30(2), 95-101.
  • Singh, A., Manjunath, R. S., Singla, D., Bhattacharya, H. S., Sarkar, A., & Chandra, N. (2016). Aerosol, a health hazard during ultrasonic scaling: A clinico-microbiological study. Indian Journal of Dental Research27(2), 160.
  • Veena, H. R., Mahantesha, S., Joseph, P. A., Patil, S. R., & Patil, S. H. (2015). Dissemination of aerosol and splatter during ultrasonic scaling: a pilot study. Journal of infection and public health8(3), 260-265.
  • Roedig, J. J., Shah, J., Elayi, C. S., & Miller, C. S. (2010). Interference of cardiac pacemaker and implantable cardioverter-defibrillator activity during electronic dental device use. The Journal of the American Dental Association141(5), 521-526.
  • Ou, Q., Placucci, R. G., Danielson, J., Anderson, G., Olin, P., Jardine, P., … & Pui, D. Y. (2021). Characterization and mitigation of aerosols and spatters from ultrasonic scalers. The Journal of the American Dental Association152(12), 981-990.
  • Pierre‐Bez, A. C., Agostini‐Walesch, G. M., Bradford Smith, P., Hong, Q., Hancock, D. S., Davis, M., … & Mitchell, J. C. (2021). Ultrasonic scaling in COVID‐era dentistry: A quantitative assessment of aerosol spread during simulated and clinical ultrasonic scaling procedures. International journal of dental hygiene19(4), 474-480.
  • Esmaeilnejadganji, N. S. (2020). Periodontal Tissue Response to Scaling and Root Planing with or without Ultrasonic Instrumentation in Periodontitis Patients (Doctoral dissertation, Tufts University School of Dental Medicine).