Spermatozele: Ursachen, Symptome, Diagnose und Behandlung

Eine Spermatozele ist eine Zyste im Hodensack, die in der Regel symptomlos ist. Glücklicherweise verursacht sie keine größeren Beschwerden und erfordert meist keine Behandlung.
Spermatozele: Ursachen, Symptome, Diagnose und Behandlung
Leonardo Biolatto

Geprüft und freigegeben von dem Facharzt Leonardo Biolatto.

Letzte Aktualisierung: 05. Januar 2023

Das männliche Fortpflanzungssystem besteht aus mehreren Gängen, in denen sowohl Sperma als auch Samen gebildet und transportiert werden. Alle diese Gänge können zystische oder neoplastische Anomalien enthalten, die ihre Struktur verändern. Willst du wissen, was eine Spermatozele ist? Lies weiter!

Eine Spermatozele ist nichts anderes als eine weiche und schmerzlose Zyste, die sich im Nebenhoden befindet. Dabei handelt es sich um einen Gang im oberen und hinteren Teil des Hodens, in dem neu gebildete Spermien reifen und gespeichert werden.

Mehrere Studien bestätigen, dass es sich um ein häufiges Problem handelt, vor allem bei älteren Männern. Dennoch verursacht eine Spermatozele in der Regel keine relevanten klinischen Symptome und die Diagnose wird meist zufällig gestellt.

Ursachen

Die Nebenhoden bestehen aus mikroskopisch kleinen Röhren, die die neu gebildeten Spermien transportieren. Es ist möglich, dass eine Verstopfung einer dieser Röhren die Ursache für eine Spermatozele ist. Allerdings haben die Wissenschaftler/innen die genaue Ursache noch nicht ermittelt.

Obwohl es sich um eine seltene Fehlbildung in den ersten Lebensjahren handelt, könnte bei Jungen diese Art von Zyste aufgrund genetischer Veränderungen auftreten. Dennoch sind bisher auch die Risikofaktoren für die Entstehung einer Spermatozele nicht eindeutig geklärt.

Man nimmt an, dass die Einnahme eines Medikaments namens Diethylstilbestrol während der Schwangerschaft das Risiko erhöht. Dieses Medikament kam zum Einsatz, um Fehlgeburten und anderen Komplikationen vorzubeugen. Allerdings wurde seine legale Verschreibung 1971 eingestellt, weil es mit Vaginalkrebs in Verbindung gebracht wurde.

Spermatozele - Arzt führt Ultraschall durch
Oft werden diese Zysten zufällig entdeckt, wenn aus einem anderen Grund eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt wird.

Symptome einer Spermatozele

Spermatozelen verursachen in den meisten Fällen keine klinischen Manifestationen. Es handelt sich um schmerzlose Zysten, die in ihrer Größe stabil bleiben und nicht kanzerös sind.

Dennoch gibt es Fälle, in denen die Spermatozelen erheblich an Größe zunehmen. Infolgedessen können sie einige Anzeichen verursachen, wie zum Beispiel die folgenden:

  • Druck an der Peniswurzel
  • Rötung des Hodensacks
  • Schwellung hinter oder über dem Hoden
  • Unbehagen oder Schmerzen im betroffenen Hoden
  • Vergrößerung des Hodensacks
  • Schweregefühl im betroffenen Hoden

Es ist wichtig zu wissen, dass eine Spermatozele normalerweise keine Veränderungen bei der Ejakulation oder Schmerzen im Penis verursacht. Wenn du unter diesen Symptomen leidest, ist es daher ratsam, so schnell wie möglich eine/n Spezialist/in aufzusuchen.

Diagnose

Der einfachste und schnellste Weg, eine Spermatozele zu erkennen, ist eine körperliche Untersuchung. Der Arzt/die Ärztin sollte jeden Hoden gründlich abtasten, um die Anomalie zu finden. Obwohl die Zyste nicht schmerzhaft ist, kann es während der Untersuchung zu einem gewissen Unbehagen kommen.

Sobald der Knoten im Hodensack entdeckt wird, sollte der Arzt/die Ärztin einige Tests anordnen, um die Ursache zu bestätigen. Einige der notwendigen Untersuchungen sind die folgenden:

  • Transillumination: Der Facharzt oder die Fachärztin beleuchtet den Hodensack mit einem direkten Licht und beobachtet die Veränderung. Eine Spermatozele wird diagnostiziert, wenn das Licht anzeigt, dass es sich um eine Zyste mit flüssigem Inhalt und nicht um einen festen Tumor handelt.
  • Hoden-Ultraschall: Ultraschall ist eine nützliche Methode, wenn die Durchleuchtung nicht schlüssig ist. Bei dieser Methode kommen Schallwellen zum Einsatz, um das Bild des Hodens zu rekonstruieren und den Knoten und seine Eigenschaften zu beurteilen.

Behandlung einer Spermatozele

Die meisten Spermatozelen verlaufen asymptomatisch, so dass sie nach neuesten Forschungsberichten keine Behandlung erfordern. Wenn die Zysten Schmerzen verursachen, lassen sich diese mit rezeptfreien Schmerzmitteln wie Ibuprofen oder Paracetamol lindern.

Dein Arzt oder deine Ärztin kann einige Verfahren zur Entfernung der Zyste empfehlen. Dabei sollte man jedoch bedenken, dass die Fruchtbarkeit beeinträchtigt werden könnte. Deshalb sollte man sorgfältig abwägen, ob man in Zukunft Kinder haben möchte.

Der erste invasive Eingriff ist die Spermatozelektomie, also die chirurgische Resektion der Spermatozele. Dabei handelt es sich um einen ambulanten Eingriff, bei dem ein Schnitt in den Hodensack gemacht und die Zyste im Nebenhoden entfernt wird.

Die andere Behandlungsmöglichkeit für eine Spermatozele ist die Aspiration mit oder ohne Verödungstherapie. Der Arzt/die Ärztin führt eine spezielle Nadel ein und entfernt die Flüssigkeit aus der Zyste. Bei der Sklerotherapie wird der Knoten mit einer reizenden Substanz vernarbt.

Spermatozele - Nahaufnahme von Spermien
Da die Behandlung den Prozess der Spermienproduktion und -speicherung beeinträchtigt, kann sie sich auf die männliche Fruchtbarkeit auswirken.

Erhaltung der Fruchtbarkeit

Sowohl die Spermatozelektomie als auch die Aspiration können Nebenhoden und Samenleiter schädigen und so die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Das kann bei jungen Männern mit Kinderwunsch ein großes Problem sein.

Deshalb ist es für junge Männer am besten, sich einer Spermakonservierung zu unterziehen, bevor sie sich dieser Art der Behandlung unterziehen. Auch Samenbanken können eine Option sein. Dennoch ist es ratsam, eine/n Spezialist/in über die verfügbaren Methoden zu befragen.

Ein Problem mit wenigen Komplikationen

Spermatozelen sind Zysten mit wenigen klinischen Manifestationen oder Komplikationen. Ein Mann kann sein ganzes Leben mit einer solchen Zyste verbringen, ohne sie überhaupt zu bemerken. Außerdem beeinträchtigen sie die Fruchtbarkeit zu keinem Zeitpunkt, außer nach der Behandlung.

Dennoch können Spermatozelen in manchen Fällen wachsen und Beschwerden verursachen. Wenn du einen Knoten im Hodensack bemerkst, ist es daher immer empfehlenswert, einen Arzt/eine Ärztin aufzusuchen. Nur so erhältst du eine genaue Diagnose und die richtige Behandlung.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Hodenkrebs: Die Krankheit, an der Sébastien Haller von Borussia Dortmund leidet
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Hodenkrebs: Die Krankheit, an der Sébastien Haller von Borussia Dortmund leidet

Bei Sébastien Haller, dem Franzosen, der bei Borussia Dortmund spielt, wurde Hodenkrebs diagnostiziert. Wissenswertes über diese Erkrankung.



  • Boscarelli A, Bellini T. Epididymal cyst in children. Eur J Pediatr. 2021 Sep;180(9):2723-2729.
  • Hikosaka A, Iwase Y. Spermatocele presenting as acute scrotum. Urol J. 2008 Summer;5(3):206-8.
  • Kliesch S. Hydrocele, spermatocele, and vasectomy: management of complications. Urologe A. 2014 May;53(5):671-5.
  • Lundström KJ, Söderström L, Jernow H, Stattin P et al. Epidemiology of hydrocele and spermatocele; incidence, treatment and complications. Scand J Urol. 2019 Apr-Jun;53(2-3):134-138.
  • Rioja J, Sánchez-Margallo FM, Usón J, Rioja LA. Adult hydrocele and spermatocele. BJU Int. 2011 Jun;107(11):1852-64.
  • Salama N, Hassan OS. A Post-Aspiration Giant Spermatocele in a Young Man: A Case Report and Literature Review. Clin Med Insights Case Rep. 2022 May 13;15:11795476221097218.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.