Seifenreste wiederverwenden: Es geht ganz einfach!

3 Juni, 2019
Du kanst Seifenreste wiederverwenden und daraus neue Seife machen. Schone damit deinen Geldbeutel und die Umwelt!

Seife ist für unsere Hygiene grundlegend und in jedem Haushalt vorhanden. Doch oft bleiben kleine Seifenreste zurück, die meist direkt im Müll landen. Recycle diese Reste, anstatt sie einfach wegzuwerfen!

Wir haben heute zwei Ideen für dich, wie du die Seifenreste wiederverwenden kannst. Lies weiter!

Nutze Seifenreste, es geht ganz einfach!

Anstatt Seifenreste einfach wegzuwerfen, kannst du daraus beispielsweise neue Seife oder Duschgel herstellen. Wir zeigen dir heute, wie das geht. Recycle deine Seifenreste, du tust damit deinem Geldbeutel und der Umwelt Gutes!

Seifenreste verwenden, um neue Seife herzustellen

Seifenreste verwenden, um neue Seife herzustellen

Du kannst die Seifenreste erhitzen, um damit neue Seife herzustellen. Außerdem kannst du dafür neue Farben und Düfte verwenden. Das ist ganz einfach:

  1. Sammle alle Seifenreste, bis du ausreichend davon hast, um neue Seife herzustellen.
  2. Gib die Reste in ein Glasgeschirr und füge etwas Feuchtigkeitscreme oder Körperlotion dazu. Ein Spritzer genügt, du brauchst nicht viel.
  3. Danach erhitzt du alles im Wasserbad. Rühre dabei ständig um, bis die Seifenreste schmelzen und eine homogene Masse entsteht.
  4. Gib nach Wunsch Lebensmittelfarbe und ein paar Tropfen eines Parfümöls dazu.
  5. Anschließend füllst du diese Paste in Silikonformen.
  6. Pass dabei auf, denn die Seifenpaste ist sehr heiß.
  7. Warte danach, bis sich die Seife verfestigt. Schon hast du neue Seife!

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Schöne und aromatische Glycerinseifen selber machen

Flüssigseife oder Duschgel aus Seifenresten

Seifenreste für Flüssigkseife

Du kannst aus Seifenresten auch Flüssigseife oder Duschgel herstellen. Dieser Prozess ist etwas aufwendiger, doch gar nicht schwierig: 

  1. Wiege als Erstes die Seifenreste ab, um festzustellen, wie viel Wasser du benötigst, um Flüssigseife in der richtigen Konsistenz zu erhalten.
  2. Für 40 g Seifenreste benötigst du 1 Liter Wasser.
  3. Dann reibst du alle Reste mit einer Küchenreibe.
  4. Bringe das benötigte Wasser zum Kochen und gib dann die geriebene Seife dazu.
  5. Die Seife muss sich im Wasser gut auflösen, es dürfen keine Reststücke zurückbleiben. Die Temperatur muss dabei nicht sehr hoch sein. Es ist besser, die Seife langsam aufzulösen, auch wenn du länger dafür brauchst. 
  6. Sobald eine einheitliche Seifenflüssigkeit entsteht, lässt du sie abkühlen.
  7. Die Textur ist dann gelatineartig. Rühre die Seife noch einmal gut um! Nach Wunsch kannst du noch ein paar Tropfen Parfümöl unterrühren.
  8. Du kannst jetzt die Flüssigseife in einen Seifenspender füllen. Deine Flüssigseife ist fertig, du kannst sie jezt verwenden. 

Auch dieser Artikel könnte dich interessieren: Tabs aus Natron, um das WC zu desinfizieren

Fazit

Wie du siehst, ist es ganz einfach, Seifenreste wiederzuverwenden. Befolge einfach die erklärten Schritte, um sie zu nutzen und so gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Je mehr verschiedene Farben die Seifenreste haben, desto interessanter das Ergebnis.

Man kann viele Reste im Haushalt sinnvoll wiederverwenden. Hier findest du weitere Tipps: Alte Schuhe recyceln: erstaunliche Ideen

  • Francisco J. (2018). 5 accesorios indispensables que deben tener los baños. Retrieved April 29, 2019, from https://midecoracion.com/bano/accesorios-indispensables-banos/
  • Papa, Y. (2018). Aprendiendo a reciclar en familia. Retrieved April 29, 2019, from https://eresmama.com/aprendiendo-a-reciclar-en-familia/