Schöne und aromatische Glycerinseifen selber machen

· 12 April, 2019
Hier zeigen wir dir, wie du selbst richtig tolle Glycerinseifen herstellen kannst. Dabei lernst du auch, wie man ihnen verschiedene Farben und Aromen verleiht. Solche Seifen sind eine super Geschenkidee! Oder du kannst dein Badezimmer damit verschönern.

Selbstgemachte Glycerinseifen haben viele Vorteile gegenüber kommerziell hergestellten Produkten. Denn Glycerin ist ein Nebenprodukt bei der Herstellung von Seifen mit vielen positiven Eigenschaften. So wirkt es zum Beispiel feuchtigkeitsspendend.

Glycerin ist bei Raumtemperatur zähflüssig und fühlt sich weich an. Es ist transparent. Dieser Umstand macht es sehr einfach, die damit hergestellten Seifen zu dekorieren und ihnen dadurch ein attraktives Aussehen zu verleihen. Außerdem kannst du auch verschiedene natürliche Produkte verwenden, um deinen Glycerinseifen Aromen hinzuzufügen.

Glycerinseifen selber machen und genießen

Die Verwendung von Glycerinseifen hat viele Vorteile, sowohl für die Haut als auch für den Körper ganz allgemein. Hier sind einige davon:

  • Glycerin gibt der Haut Feuchtigkeit. Denn es ist ein wirksamer Feuchtigkeitsspender.
  • Auch beschleunigt es den Prozess der Zellerneuerung. Durch seine feuchtigkeitsspendende Wirkung auch auf die tiefen Hautschichten hilft es, gegen trockene Haut vorzugehen. Außerdem beschleunigt es die Heilung von Wunden oder Verbrennungen.
  • Darüber hinaus hat es antibakterielle Eigenschaften. Dadurch wird eine Tiefenreinigung der Hautporen bewirkt.
  • Und Glycerin beugt dem Auftreten von Akne vor.

Außerdem ist das Selbermachen von Glycerinseifen eine sehr schöne und angenehme Tätigkeit. Dabei kannst du ganz verschiedene Formen herstellen: kreisförmig, herzförmig, rund oder die eher typischen kleinen Rechtecke. Alles was du dafür benötigst sind Silikonformen in der gewünschten Form.

Darüber hinaus kannst du Farbstoffe und andere dekorative Elemente hinzufügen. Damit sehen deine Glycerinseifen dann richtig toll aus. Und du kannst ihnen auch angenehme Aromen verleihen.

Wusstest du schon: Sieben praktische Tipps zur Hautpflege am Abend

Glycerinseifen mit Blütenblättern und aromatischem Duft

Glycerinseifen mit Blütenblättern

Wenn du ein ganz persönliches und originelles Geschenk für jemanden suchst, dann bist du hier richtig! Diese selbstgemachten Glycerinseifen in verschiedenen Formen und Farben bergen Blütenblätter in ihrem Inneren.

Bei der Herstellung kannst du die Lieblingsfarbe und den Lieblingsduft der Person wählen, für die das Geschenk gedacht ist. Das ist sicher eine schöne Überraschung, oder?

Was brauchst du dafür?

  • Einen mikrowellentauglichen Behälter
  • Eine Mikrowelle
  • Schmelzbare Glyzerin-Blöcke (300 Gramm)
  • Silikonformen verschiedener Art (3)
  • Blütenblätter
  • Farbstoffe
  • Alkohol
  • Eine Sprühflasche
  • Aromatische Essenz für Seife
  • Einen dünnen Holzstab
  • Klarsichtfolie

So geht es:

Glycerinseifen selber machen

  • Zuerst füllst du den Alkohol in die Sprühflasche. Stell ihn dann für die spätere Verwendung zur Seite.
  • Dann schneidest du das Glyzerin in Stücke und legst diese in den mikrowellentauglichen Behälter.
  • Jetzt erwärmst du die Stücke für ein paar Sekunden in der Mikrowelle. Solange bis sie schmelzen.
  • Anschließend mit dem Holzstab etwas umrühren.
  • Nun füge schnell zwei Tropfen des von dir gewählten Duftöls sowie den gewünschten Farbstoff hinzu.
  • Dann solltest du gleich mit dem Umrühren fortfahren.
  • Im nächsten Schritt füllst du die Flüssigkeit in die Silikonformen.
  • Nimm nun die Blütenblätter und verteile sie über die gesamte Oberfläche.
  • Dann nochmal alles vorsichtig mit dem Holzstab umrühren.
  • Falls sich dabei Blasen bilden, musst du nur etwas Alkohol darüber sprühen. So lösen sie sich auf.
  • Im Anschluss alles 2 Stunden stehen und abkühlen lassen. Und dann sind deine Seifen fertig und du kannst sie vorsichtig aus den Formen herauslösen.

Jetzt musst du nur noch die Seifen in die Folien wickeln. Denn so bleiben sie länger haltbar und du kannst sie besser aufbewahren.

Wenn du sie verschenken möchtest, kannst du sie außerdem in ein durchsichtiges Zellophantütchen stecken und zum Beispiel ein Geschenkband darum binden. Oder vielleicht magst du es lieber rustikal. Dann wählst du ein Stück Packpapier und eine Schnur.

Eine Leseempfehlung: 7 natürliche Mittel für wunderbar duftendes Haar

Glycerinseifen mit Orange

Selbsgemachte Orangenseife

Wenn du den Duft von Orangen liebst, dann ist dies hier sicher etwas für dich: Glycerinseifen mit Orangenschalenstücken. Sie haben im Inneren eine ganz besondere Farbe. Und außerdem natürlich ein wunderbares Aroma nach Zitrusfrüchten!

Dafür musst du nur etwas Orangenschale reiben und für ein paar Tage in der Sonne trocknen lassen. Dann kannst du die Seife wie folgt herstellen:

Was brauchst du?

  • Die geriebene und getrocknete Schale einer Orange
  • Transparentes Glycerin (300 g)
  • Silikonformen
  • Alkohol in einer Sprühflasche
  • Orangen Seifenfarbstoff

So geht es:

  • Zuerst legst du etwas von den Stückchen der Orangenschale in jede Form.
  • Dann gibst du das Glycerin in die Mikrowelle und erwärmst es, bis es schmilzt (2 oder 3 Sekunden).
  • Anschließend herausnehmen, den Farbstoff dazugeben und gut umrühren.
  • Als Nächstes befüllst du die Silikonformen damit.
  • Jetzt verteilst du mit Hilfe eines dünnen Holzstabes die Orangenschalenstückchen.
  • Eventuelle Blasen löst du mit Alkohol.
  • Abschließend zwei Stunden abkühlen lassen. Dann die fertigen Seifen vorsichtig aus den Formen lösen.

Worauf wartest du noch? Leg los und mach selber diese wunderschönen Glycerinseifen für zu Hause oder als Geschenk! Du hast ja gesehen: Sie sind ganz einfach herzustellen.

Zudem hat Glycerin viele positive Eigenschaften. Außerdem kannst du genau das Aroma und die Farbe hinzufügen, die du möchtest und die Seifen ganz persönlich gestalten. Wir sind gespannt, welche Farben und Aromen du wählst und wie dir deine selbstgemachten Glycerinseifen gelingen!