Schwielen natürlich behandeln

Schwielen sind Hornhautverdickungen, die meist an den Zehen und anderen Fußbereichen auftreten. Bei zu großer Reibung oder zu viel Druck an Füßen oder auch Händen können Blasen oder Verletzungen entstehen, die sich auch infizieren können. Auch wenn Schwielen anfangs keine Beschwerden oder Schmerzen verursachen, können sie mit der Zeit behinderlich und schmerzlich sein und das normale Gehen erschweren. 

Manche begehen den Fehler, die Hornautverdickungen mit dem Messer zu entfernen, doch dies kann sehr schmerzhaft sein und das Problem verschlimmern. Es gibt andere Methoden, um Schwielen zu entfernen, doch dabei ist etwas Geduld erforderlich.

Es gibt verschiedene Hausmittel, die sehr hilfreich sein können. Wer jedoch an Diabetes oder anderen Krankheiten, die die korrekte Durchblutung behindern, leidet, sollte auf jeden Fall einen Arzt um Rat bitten.

Nachfolgend erfährst du mehr über verschiedene Hausmittel, um Schwielen natürlich zu beseitigen. 

Tipps zur Vorsorge und Beseitigung von Schwielen

müde-füsse

  • Als erstes solltest du zur Vorsorge gegen eine Hornhautverdickung alle Schuhe, die zu viel Druck ausüben oder zu Reibungen führen, aussortieren. Zu enges Schuhwerk, insbesondere mit engen Spitzen, führt häufig zu Schwielen (und anderen Fußproblemen!). Deshalb ist es schwierig, die Hornhautverdickungen zu beseitigen, solange die falschen Schuhe weiterhin getragen werden. Trage bequemes Schuhwerk, das luftdurchlässig ist. Bei geschlossenen Schuhen solltest du auf jeden Fall Socken tragen.
  • Auch saubere und trockene Füße sind wichtig. Wenn du an den Füßen übermäßig schwitzt, kannst du ein natürliches Mittel dagegen verwenden und Naturfasersocken tragen.
  • Nach einem harten Arbeitstag kannst du deine Füße mit einem Heißwasserbad mit Flüssigseife verwöhnen. Nach 10 Minuten wirst du bereits Erleichterung verspüren.

Natürliche Behandlungen gegen Schwielen

Bimsstein

Die Füße werden zuerst 20 Minuten lang in heißem Wasser gebadet. Danach die Schwielen und verhärteten Hautstellen mit Bimsstein bearbeiten. Die Füße und den Bimsstein immer wieder abspülen, um die Hautreste zu entfernen. Du solltest dabei aufpassen, nicht zu lange zu schleifen, damit die gesunde Hautschicht nicht auch abgetragen wird. Sobald du den Unterschied merkst und die Schwielen abgerubbelt sind, ist die Behandlung beendet. Abschließend eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Zitrone und Knoblauch

knoblauch-zitronen-kur

Diese Behandlung mit Zitrone und Knoblauch hilft, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Schwielen zu beseitigen. Dabei wird die Haut aufgeweicht, um die Beseitigung zu erleichtern. Einfach einen Löffel getrocknete Kamillenblüten mit Zitronensaft und einer zerstoßenen Knoblauchzehe mischen. Die entstehende Paste wird auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Nach 20 Minuten Wirkzeit mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Natron

Natron ist preiswert, einfach erhältlich und sehr hilfreich. Auch bei lästigen Schwielen hilft dieses Mittel ausgezeichnet. Einfach drei Löffel Natron mit lauwarmem Wasser vermischen und die Füße darin 30 Minuten baden.

Zwiebel, Zitrone und Salz

zwiebel

Diese Behandlung hilft, Bakterien und abgestorbene Zellen zu beseitigen. Zitrone und Zwiebel sorgen für eine gründliche Hautreinigung, das Salz wird für ein natürliches Peeling verwendet.

Einfach eine Zwiebel schneiden und einen Spritzer Zitronensaft und Salz dazugeben. Diese Mischung wird dann am Abend mit einem Verband auf die verhärtete Stelle gebunden. Die ganze Nacht wirken lassen und jeden Abend wiederholen.

Behandlung mit Tomate

Du kannst auch die Vorzüge der Tomate nutzen, um die Haut aufzuweichen und Schwielen zu entfernen. Einfach das Fruchtfleisch der Tomate am Abend auf die betroffenen Stellen auflegen und mit einem Verband befestigen. Über nacht wirken lassen und die Behandlung jeden Tag vor dem Schlafengehen anwenden.

Kategorien: Natürliche Heilmittel Tags:
Auch interessant