Scharlach bei Kindern: Symptome und Behandlung

Scharlach ist eine eruptive Erkrankung, die durch Streptokokken-Bakterien verursacht wird. Lies weiter und erfahre mehr zum Thema.
Scharlach bei Kindern: Symptome und Behandlung

Letzte Aktualisierung: 12 Januar, 2021

Scharlach ist eine eruptive Erkrankung, die meist bei Kindern im Alter zwischen 5 und 15 Jahren auftritt. Anschließend erfährst du alles, was du über die Symptome, die Behandlungen und die Ausbreitung dieser Krankheit wissen musst!

Scharlach bei Kindern

Streptokkoken verursachen Scharlach

Scharlach ist eine bakterielle Infektion, die durch Streptokokken der Gruppe A verursacht wird. In der Tat ist dies das Bakterium, das auch Halsentzündungen und Hautinfektionen verursacht. Im Falle von Scharlach beginnen diese Bakterien, ein Toxin zu produzieren, das den roten Ausschlag verursacht, der dieser Krankheit ihren Namen gibt.

Das könnte dich auch interessieren: Wissenswertes über die Bakterien im Mund

Wie verbreitet sich Scharlach?

Wie andere Bakterien auch, verbreiten sich Streptokokken durch Speichel- oder Schleimtröpfchen, die eine infizierte Person durch Husten oder Niesen ausstößt. Wenn eine Person mit diesen Flüssigkeiten in Kontakt kommt und Nase, Mund oder Augen berührt, überträgt sie die Bakterien auf ihren eigenen Körper.

Andererseits ist es auch möglich, Scharlach zu bekommen, wenn man mit Streptokokken-Hautwunden in Kontakt kommt. Wenn dein Kind an dieser Krankheit leidet, solltest du deine Hände gut waschen, nachdem du ihm geholfen hast, eine Creme aufzutragen, um den Juckreiz zu bekämpfen.

Symptome bei Kindern

Bei Kindern mit Scharlach ist das Fieber höher als 37.8

Die Symptome von Scharlach bei Kindern sind denen anderer Hautausschläge ähnlich. Einige Merkmale sind jedoch unterschiedlich, was Kinderärzten hilft, die Krankheit zu diagnostizieren. Im Folgenden findest du einige der Hauptsymptome:

  1. Ein rötlicher Ausschlag, der im Gesichts- und Halsbereich auftritt, ohne den Mund zu beeinträchtigen, und der sich langsam auf die Achselhöhlen, die Brust und die Leistengegend ausbreitet, bis er den gesamten Körper bedeckt. Dann beginnen sich die roten Flecken zu wölben, die sich rau wie Sandpapier anfühlen.
  2. Fieber, das höher als 37,8º C ist.
  3. Halsschmerzen, die das Schlucken erschweren. Darüber hinaus könnten auch die Mandeln entzündet sein.
  4. Manchmal ist die Zunge geschwollen. Außerdem kann die Zunge weiß beschichtet sein, der Belag wird dann rötlich und ha kleine Beulen.
  5. Schüttelfrost.
  6. Erbrechen und Bauchschmerzen.

Wenn dein Kind mehrere dieser Symptome aufzeigt, zögere nicht, mit ihm zum Arzt zu gehen. Er wird dir in der Regel ein Antibiotika verschreiben, um Scharlach zu behandeln, da es sich um eine bakterielle Krankheit handelt. Außerdem wird dein Kinderarzt die Diagnose sicher bestätigen, indem er einen Streptokokkentest oder eine Rachenkultur durchführt.

Unser Lesetipp für dich: Einfache fiebersenkende Maßnahmen

Behandlung von Scharlach bei Kindern

Infektion mit Streptokkoken sollten mit Antibiotika behandelt werden

Wie bereits zuvor erwähnt, verursachen Bakterien Scharlach. Aus diesem Grund ist es wichtig, Antibiotika einzunehmen, um die Infektion zu bekämpfen. Antibiotika werden normalerweise oral verabreicht. Wenn sich das Kind jedoch weigert, die Medikamente einzunehmen, kann der Arzt auch Injektionen verschreiben.

Was das Fieber betrifft, so ist die Behandlung dieselbe wie bei jeder anderen Krankheit: Gib deinem Kind Paracetamol oder Ibuprofen, je nach der Empfehlung deines Arztes. Auf diese Weise kannst du die Beschwerden und das Fieber deines Kindes kontrollieren.

Denke daran, deiner Tochter oder deinem Sohn KEIN Aspirin zu geben, da dieses Medikament bei Kindern Nebenwirkungen verursachen kann.

Achte ebenfalls darauf, wie viel Wasser dein Kind trinkt. So ist es äußerst wichtig, dass dein Kind genügend Flüssigkeiten zu sich nimmt, um eine Dehydrierung zu vermeiden. Darüber hinaus kannst du einige weitere Maßnahmen ergreifen, um die Beschwerden deine Kindes zu lindern:

  • Bereite Mahlzeiten vor, die einfach zu essen sind, wie zum Beispiel Suppen, Pürees, kleine Nudeln oder gekochtes Gemüse.
  • Biete deinem Kind frisch gepresste Säfte zum Trinken an. Es sollte möglichst viel trinken, um die Halsentzündung zu lindern.
  • Bereite Smoothies oder Milchshakes mit Milch und Früchten zu – sie sind nahrhaft, frisch und lecker!
  • Trage etwas Creme auf, um den Juckreiz auf der Haut deines Kindes zu lindern.
  • Gemahlene Haferflocken stellen eine weitere Möglichkeit dar, um den Juckreiz zu lindern. Gib hierzu einige gemahlene Haferflocken in das Badewasser deines Kindes. Es kann sich beim Bad entspannen.
  • Schneide die Fingernägel deines Kindes, um Kratzer zu vermeiden.

Wenn dein Kind nach 48 Stunden immer noch unter Fieber, einer Magenverstimmung, Erbrechen oder offenen Hautwunden leidet, solltest du deinen Arzt konsultieren.

Es könnte dich interessieren ...
Fieberbläschen bei Kindern und ihre Behandlung
Besser Gesund LebenRead it in Besser Gesund Leben
Fieberbläschen bei Kindern und ihre Behandlung

Fieberbläschen treten bei Kindern immer wieder auf. Sie sind nichts Ernstes, obwohl sie dennoch Schmerzen und Beschwerden verursachen können.