Quinoa-Risotto mit Champignons, Hühnchen und Lauch

· 18 November, 2018
Quinoa-Risotto mit Champignons, Hühnchen und Lauch ist die perfekte Option für alle, die unter einer Gluten-Intoleranz leiden oder keinen Reis essen können, aber nicht auf dieses köstliche Gericht verzichten wollen

Das Quinoa-Risotto ist äußerst reich an Nährstoffen, da die Zutaten sich durch einen hohen Gehalt an Eiweiß (sowohl pflanzliche als auch tierische Proteine), gutem Cholesterin (HDL), Vitaminen und Mineralstoffen auszeichnen.

Quinoa enthält alle Aminosäuren, die für den Körper wichtig sind und die außerdem die Verdauung fördern und Giftstoffe beseitigen.

Insbesondere sollte betont werden, dass Quinoa kein Gluten enthält und es sich daher um ein ideales Rezept für Menschen handelt, die unter einer Intoleranz leiden.

Wer möchte, kann das Hühnchen auch durch Seitan ersetzen, so dass das Quinoa-Risotto auch für Vegetarier oder Veganer geeignet ist. Du kannst das Rezept an deine Vorlieben und die Wünsche deiner Gäste anpassen.

Quinoa-Risotto mit Champignons, Hühnchen und Lauch

Zutaten (für 2 Personen)

  • 1 mittelgroßer Lauch
  • 2 Hühnerbrüste (500 g)
  • 1 Löffel Butter (20 g)
  • Gewürze: Salz und Pfeffer
  • 1 Löffel Olivenöl (15 ml)
  • 1/4 Tasse Hühnerbrühe (50 ml)
  • 1/4 Glas Weißwein (50 ml)
  • 1 Schale Champignons
  • 1 Löffel geriebener Parmesankäse

Sieh dir auch diese Rezepte an: 3 leckere Reisrezepte

Zubereitung von Quinoa-Risotto

Zubereitung

  1. Zunächst die Quinoa mindestens zwei Stunden lang in Wasser einweichen. Pro Tasse Quinoa zwei Tassen Wasser. Anschließend die Quinoa unter fließendem Wasser noch einmal waschen und etwa 15 Minuten in Salzwassser kochen.
  2. Die Hühnerbrust in einer Pfanne braten. Anschließend in mittelgroße Streifen schneiden.
  3. Dann eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und einen Tropfen Olivenöl hineingeben.
  4. Die Champignons und den Lauch waschen und in kleine Stücke schneiden. Dann in die Pfanne geben und einige Minuten anbraten. Dabei ständig umrühren, damit nichts anbrennt.
  5. In einem Behälter die Hühnerbrühe und den Weißwein mischen und beiseite stellen.
  6. Wenn die Quinoa fertig ist, das Wasser abgießen und zu dem Lauch und den Champignons geben. Unter ständigem Rühren die Hühnerbrühe hinzugeben.
  7. Nach 10 bis 15 Minuten vom Herd nehmen.
  8. Das Risotto mit den Hühnchenbruststreifen vermischen und in einer Schüssel anrichten. Anschließend mit etwas geriebenem Parmesan und einer Prise schwarzem Pfeffer bestreuen.
  9. Das Quinoa-Risotto kann sowohl als Beilage als auch als Hauptgericht serviert werden.

Quinoa-Risotto mit Kürbis und Erbsen

Zutaten (für 2 Personen)

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Tassen Quinoa (200 g)
  • 1 Dose Erbsen (150 g)
  • Natives Olivenöl
  • 1 Tasse Kürbis (150 g)
  • Gewürze: Salz und schwarzer Pfeffer
  • 3 Tassen Gemüsebrühe (750 ml)
  • 1 Löffel Zitronensaft (15 ml)
  • 3/4 Tasse Parmesankäse (150 g)
  • 1 Teelöffel provenzalische Kräuter (5 g)
  • 1/2 Tasse Weißwein (125 ml)

Lies auch: Die gesundheitlichen Vorteile von Reis

Zubereitung

  1. Die Quinoa auf die gleiche Weise wie bei dem vorherigen Rezept zubereiten.
  2. Den Kürbis in kleine Würfel schneiden. Dann den Zitronensaft hinzugeben und für ein paar Minuten bei maximaler Temperatur in die Mikrowelle geben.
  3. Die Knoblauchzehen schälen und hacken. Anschließend die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und beiseite stellen.
  4. Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und einen Tropfen Olivenöl hineingeben. Die Zwiebel einige Minuten lang anbraten. Anschließend den gehackten Knoblauch hinzugeben und vermischen.
  5. Dann die gekochte Quinoa, die Hälfte der Hühnerbrühe und den Weißwein sowie die provenzalischen Kräuter  in die Pfanne geben. Gut umrühren, damit sich die Zutaten gut vermischen.
  6. Wenn die Hühnerbrühe deutlich weniger geworden ist, die zweite Hälfte hinzugeben und unter ständigem Rühren weitere 2 bis 3 Minuten kochen.
  7. Vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den geriebenen Käse und die Erbsen hinzugeben, erneut umrühren und servieren.

Wie du siehst, ist das Quinoa-Risotto sehr einfach zuzubereiten und du kannst mit verschiedenen Zutaten für Abwechslung sorgen. Konsistenz und Geschmack sind sehr mild.

Das Geheimnis ist die Kochzeit der Quinoa (15 Minuten dürfen nicht überschritten werden) und du solltest dich vergewissern, dass du die richtige Menge Wasser hinzugibst. Wenn du auf diese Details achtest, gelingt dir dieses leckere Gericht ganz bestimmt.