Passionsblume: Hilfsmittel bei Bluthochdruck

· 23 Februar, 2019
Die Passionsblume kann sehr effektiv sein, um den Blutdruck zu kontrollieren. Jedoch sollte ein Spezialist konsultiert werden, falls du unter ärztlicher Behandlung stehst, um dich über ihre Tauglichkeit in deinem speziellen Fall zu informieren.

Die Passionsblume kann sehr effektiv sein, um den Blutdruck zu kontrollieren. Jedoch sollte ein Spezialist konsultiert werden, falls du unter ärztlicher Behandlung stehst und um dich über ihre Tauglichkeit in deinem speziellen Fall zu informieren.

Den Blutdruck zu kontrollieren, ist nicht nur durch Medikamente möglich. Es gibt zahlreiche natürliche Hilfsmittel, die über viele Vorteile verfügen, um ihn auf einem optimalen Niveau zu halten.

Die Passionsblume ist eines dieser Naturmittel, die dabei förderlich sein können. Daher stellen wir dir in diesem Artikel vor, wie du ganz einfach aus dieser Pflanze einen Tee zubereiten kannst.

Sie wurde im 16. Jahrhundert von den spanischen Eroberern in Südamerika entdeckt, obwohl ihr eigentlicher Ursprung auf Mexiko zurückgeführt wird.

Man vermutet, dass alte Zivilisationen wie die Azteken und Inkas sie benutzten, da sie Eigenschaften aufweist, die beispielsweise bei der Behandlung von Schmerzen hilfreich sein können.

Was ist die Passionsblume?

Medizinische Pflanze Passionsblume

Die Passionsblume ist eine Arzneipflanze, die zu den sogenannten Kletterpflanzen zählt und sehr schnell wächst. Sie kann zwischen sechs und neun Meter Höhe erreichen. Ihre Blüten haben eine spezielle Form, sind groß, haben viel Aroma und sind normalerweise lilafarben.

Ihre Früchte sind essbar und sowohl für Tiere als auch für Menschen sehr schmackhaft. Sie sind gelb und oftmals unter den Namen Maracuja oder Passionsfrucht bekannt.

Außerdem sind sie in verschiedenen Ländern des amerikanischen Kontinents beliebt, wo sie in großen Mengen verkauft und von der Bevölkerung konsumiert werden.

Auch interessant: 5 Heilpflanzen für eine bessere Durchblutung

Welche Vorteile hat die Passionsblume bei einem hohen Blutdruck?

Bluthochdruck ist eine Erkrankung, an der viele Menschen weltweit leiden. Sie kann einen Schlaganfall, Herzstillstand oder Herzinfarkt zur Folge haben.

Auch wenn ein hoher Blutdruck meist nicht mit bestimmten Symptomen einhergeht, kann dieser behandelt werden. Dabei können auch natürliche Behandlungsmethoden wirksam sein.

Die Passionsblume birgt insgesamt viele Vorteile für die Gesundheit. Beispielsweise wird sie bei Nervosität, Schlaflosigkeit und Krämpfen neben anderen Beschwerden eingesetzt.

Sie eignet sich ebenfalls als Hilfsmittel zur Kontrolle des Blutdrucks. Eingenommen werden kann sie entweder als Tee, in Tablettenform oder als Sirup.

Diese Pflanze ist weiterhin schmerzlindernd und fungiert als Muskelrelaxans. Dank ihrer Flavonoide und Alkaloide ist sie insbesondere beim Kontrollieren des Herzrhythmus und Blutdrucks effektiv.

Als Tee zubereitet wirkt die Passionsblume wie ein blutdrucksenkendes Mittel, vor allem in Kombination mit anderen Kräutern. Zudem kann sie Ängstlichkeit und Stress bekämpfen – Zustände, die oftmals mit Bluthochdruck einhergehen.

Tatsächlich sind einige ihrer Bestandteile in Produkten erhalten, die in gängigen Geschäften gekauft werden können.

Entdecke: 5 Lebensmittel gegen hohen Blutdruck

Wie wird ein Tee aus der Passionsblume zubereitet?

Einen Tee aus der Passionsblume zuzubereiten, ist einfach und geht schnell. Du musst sie lediglich zur Hand haben und ein paar wenige Schritte ausführen. Generell verhält es sich wie bei jedem anderen Tee auch.

Wie du nun bereits weißt, ist sie besonders zur Kontrolle des Blutdrucks geeignet. Einmal probiert, wirst du bereits erste Veränderungen bemerken und feststellen, dass sie sich neben gängigen Medikamenten bewähren kann.

Zutaten

  • 1 Teebeutel Passionsblume oder 1 EL der getrockneten Pflanze (15 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Falls du Teebeutel verwenden möchtest, ist die Zubereitung einfacher. In diesem Fall musst du nur Wasser zum Kochen aufsetzen, es in eine Tasse füllen und den Teebeutel dazugeben.
  • Wenn du die Pflanze jedoch unverarbeitet oder selbst im Garten hast, solltest du sie zuerst für zwei Tage in die Sonne zum Trocknen legen. Lasse im Anschluss Wasser aufkochen und füge pro Tasse 1 EL der Pflanze hinzu. Lasse den Tee zwischen 5 bis 10 Min. ziehen. Filtere ihn hinterher, fertig!

Was ist zu berücksichtigen?

Passionsblume Anwendungshinweise

Das Beste an diesem Heilmittel ist, das es komplett natürlich ist und du somit nicht ausschließlich von Tabletten abhängig bist. Du kannst dir ganz einfach die Pflanze zulegen, sie, falls möglich, zu Hause im Garten säen und den Tee zubereiten.

Nach kurzer Zeit wirst du bemerken, welchen Effekt sie auf deinen Blutdruck hat und dich dadurch besser fühlen.

Doch die Passionsblume hat auch Gegenanzeigen. Sie kann leicht toxisch wirken, wenn sie in zu großen Mengen konsumiert wird. Daher solltest du nicht mehr als eine Tasse Tee pro Tag trinken.

Weiterhin sollten ihn Schwangere und Kleinkinder nicht zu sich nehmen.

  • Buchbauer, G., Jirovetz, L., & Jäger, W. (1992). Kurzmitteilungen: Passiflora and Lime‐blossoms: Motility Effects after Inhalation of the Essential Oils and of Some of the Main Constituents in Animal Experiment. Archiv Der Pharmazie. https://doi.org/10.1002/ardp.19923250410
  • Krenn, L. (2002). Passion flower (Passiflora incarnata L.) - An effective sedative herb | Die passionsblume (Passiflora incarnata L.) ein bewährtes pflanzliches sedativum. Wiener Medizinische Wochenschrift.
  • Krist, S. (2012). Passionsfruchtsamenöl. In Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle. https://doi.org/10.1007/978-3-7091-1005-8_91
  • Hoffmann, C., Trompetter, I., & Weiß, G. (2014). Wirkmechanismus der Passionsblume aufgeklärt. Zeitschrift Für Phytotherapie. https://doi.org/10.1055/s-0034-1371745