Den Blutdruck senken mit diesen 6 Kräutern

Wenn du Medikamente einnimmst, solltest du deinen Arzt konsultieren, bevor du diese Kräuter gegen Bluthochdruck einsetzt. So kannst du Nebenwirkungen ausschließen.

Hoher Blutdruck, auch Hypertonie genannt, ist eine der gefährlichsten Herz-Kreislauf-Störungen. Sie bedroht weltweit das Leben von Millionen Menschen, weshalb wir heute Kräuter vorstellen möchten, die den Blutdruck senken.  

Wenn die Arterien verengt oder verstopft sind, erhöht sich dadurch der Blutdruck erheblich. Das Herz wird hierdurch überstrapaziert.

Der Herzmuskel wird geschwächt. Dies gefährdet die  Gesundheit anderer lebenswichtiger Organe, wie der Leber, Bauchspeicheldrüse oder des Gehirns.

Wird diese Erkrankung nicht behandelt, erhöht sich das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und weitere ernsthafte gesundheitliche Probleme, die die Lebensqualität beträchtlich mindern.

Darum ist es äußerst wichtig, Gewohnheiten zu verbessern und Heilmittel, die den Blutdruck senken, einzunehmen.

In diesem Artikel erzählen wir dir alles über die 6 besten Kräuter, mit denen du den Blutdruck senken kannst.

1. Mit Oregano den Blutdruck senken

Mit Oregano den Blutdruck senken

In Oregano ist Carvacrol enthalten. Dieser Stoff wird vom Körper absorbiert und hilft dabei, den Blutdruck zu senken.

Carvacrol hat entzündungshemmende und vasodilatatorische Eigenschaften. Das bedeutet, dass es die Blutgefäße erweitern kann und somit den Herzschlag und Blutfluss durch die Arterien reguliert.

Art der Anwendung

  • Dieses Kraut schmeckt hervorragend in Eintöpfen, Suppen und anderen Gerichten, kann aber auch zum Würzen von Fleisch eingesetzt werden.
  • Oregano kann auch als Tee eingenommen oder in Smoothies verwendet werden.

2. Mit Baldrian den Blutdruck senken

Baldrian besitzt entzündungshemmende, beruhigende und gerinnungshemmende Eigenschaften. Dadurch kann dieses Kraut den Blutdruck merklich verbessern.

Baldrian wirkt stimulierend auf den Blutkreislauf. Dies normalisiert den Puls und reduziert Stress. 

Zudem ist dieses Heilkraut ein natürliches Beruhigungsmittel, hilft bei Muskelschmerzen, Depressionen und Schlaflosigkeit

Art der Anwendung

  • Nimm täglich 10 Tropfen Baldrian-Extrakt zu dir.
  • Als Tee zubereitet, etwa 1 Stunde vor dem Zubettgehen, trinken.

3. Lavendel

Mit Lavendel den Blutdruck senken

Eine Massage mit Lavendel-Öl kann den Blutfluss stimulieren und so den erhöhten Blutdruck wieder herabsenken.

Dieses Kraut ist nicht nur ein wirkungsvolles Entspannungsmittel. Es erweitert und entspannt außerdem die Blutgefäße dank seiner vasodilatatorischen Fähigkeiten.

Lavendel kann äußerlich angewendet oder auch eingenommen werden. Beide Methoden wirken stabilisierend auf den Blutdruck.

Art der Anwendung

  • Bereite einen Tee aus Lavendel zu. Trinke diesen bis zu 2 Mal täglich.
  • Massiere dich 2 bis 3 mal wöchentlich mit ätherischem Lavendel-Öl.

4. Schachtelhalm

Viele Fälle von Hypertonie können auf die stetige Speicherung von Flüssigkeit zurückgeführt werden.

Diese Erkrankung wird als Gewebewassersucht, oder auch Ödem, bezeichnet. Sie beeinflusst den Blutfluss in den Arterien und führt zu einer Überlastung des Herzens.

Schachtelhalm wirkt harntreibend. Ein hoher Harnfluss spült überschüssige Flüssigkeiten und Rückstände aus dem Kreislauf. Der Blutdruck normalisiert sich.

Art der Anwendung

  • Bereite einen Tee aus getrocknetem Schachtelhalm zu und trinke diesen 2 oder 3 Mal am Tag.
  • Wiederhole dies mindestens 3 Mal wöchentlich.

Noch ein interessanter Artikel: 4 Hausmittel gegen erhöhte Blutdruckwerte

5. Löwenzahn

Mit Löwenzahn den Blutdruck senken

Löwenzahn ist, genau wie Schachtelhalm, in hohem Maße harntreibend. Dies kann die Nierenfunktion verbessern und somit Flüssigkeit und Mineralien besser ausscheiden.

Die entzündungshemmenden Eigenschaften des Löwenzahns unterstützen die Arterien-Gesundheit. Dadurch schützt das Kraut das Herz.

Art der Anwendung

  • Trinke täglich 2 Tassen Löwenzahn-Tee.
  • Verwende den Tee auch in Säften oder Smoothies.

Lesetipp: Löwenzahn: Wozu dient er? Wie wird er konsumiert?

6. Passionsblume

Die Passionsblume findet bereits seit Jahrzehnten Einsatz in der natürlichen Behandlung von Depressionen, Angststörungen und Stress. 

Sie wirkt beruhigend auf den Körper und den Geist. Zeitgleich reduziert sie die Cortisolproduktion drastisch.

Ihr werden außerdem entzündungshemmende und vasodilatatorische Eigenschaften zugesprochen. Dies kann für Menschen mit Bluthochdruck hilfreich sein.

Art der Anwendung

  • Bereite einen Passionsblumen-Tee zu und trinke diesen, wenn du dich gestresst fühlst.
  • Durch die schlaffördernde Wirkung, ist es ratsam diesen abends zu trinken.

Machst du dir Gedanken über Bluthochdruck? Teste eines dieser Kräuter, um das Leiden mit natürlichen Heilmitteln zu behandeln. Die Wirkung hängt immer auch von der allgemeinen Lebensweise, sowie von Ernährung und Bewegung ab. 

Auch interessant