5 Tees gegen Bluthochdruck

· 18 November, 2017
Lass dich von deinem Arzt beraten, bevor du diese Tees regelmäßig einnimmst.

Heute stellen wir dir 5 Tees gegen Bluthochdruck vor, die sehr wirksam sind und schnell und einfach zubereitet werden können.

Sehr viele Menschen leiden an Bluthochdruck (arterielle Hypertonie), doch diese Krankheit entwickelt sich schleichend und wird deshalb oft erst spät erkannt. 

Wenn der Druck in den Gefäßen erhöht ist, kommt es zur Überlastung des Herzens und auch anderer lebenswichtiger Organe (z.B. Nieren, Bauchspeicheldrüse, Gehirn…). Darüber hinaus beginnt bei Bluthochdruck die natürliche Gefäßalterung früher.

Damit steigt die Gefahr für verschiedene Krankheiten, die tödlich verlaufen können. Eine sehr häufige Folge ist ein Schlaganfall und das muss nicht sein.

Bluthochdruck kann nämlich kontrolliert werden, insbesondere durch einen gesunden Lebensstil. Zusätzlich zu einer entsprechenden Ernährung und ausreichend Bewegung können folgende Tees gegen Bluthochdruck von Nutzen sein.

1 . Tees gegen Bluthochdruck: Sellerietee

Tees gegen Bluthochdruck: Sellerietee

Die in diesem Gemüse enthaltenen Phytochemikalien und Antioxidantien helfen, den Blutdruck zu regulieren.

Denn Sellerie reduziert Entzündungsprozesse im Organismus und hilft außerdem, im Gewebe eingelagerte Flüssigkeiten auszuleiten.

Dieses Gemüse zeichnet sich vor allem durch wichtige Mineralien aus, welche den Cortisolspiegel reduzieren. Dieses Hormon erhöht das Risiko für Bluthochdruck.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Sellerie (20 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Zuerst das Wasser zum Kochen bringen, den Sellerie dazugeben.
  • Danach 15 Minuten ziehen lassen und anschließend durch ein Sieb gießen.

Einnahme

  • Trinke jeden Tag eine Tasse dieses Tees.

Lesetipp: Entgifte dich in nur einem Monat mit Zitrone, Sellerie und grünem Apfel

2. Tees gegen Bluthochdruck: Lavendeltee

Lavendel zeichnet sich durch schmerzlindernde und beruhigende Eigenschaften aus. Auch bei Bluthochdruck ist diese aromatische Pflanze sehr nützlich, denn damit kann die Zellaktivität stimuliert und der Blutfluss gefördert werden.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Lavendel (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Zuerst den Lavendel mit siedendem Wasser überbrühen und danach 20 Minuten ziehen lassen.
  • Anschließend absieben und trinken.

Einnahme

  • Trinke diesen Tee einmal täglich, mindestens dreimal pro Woche.

3. Tees gegen Bluthochdruck: Oregano-Tee

Tees gegen Bluthochdruck: Oregano-Tee

Oregano ist ein Gewürz mit entzündungshemmenden und harntreibenden Eigenschaften, das auch bei Bluthochdruck von Vorteil ist.

Denn der darin enthaltene Wirkstoff Carvacrol hilft, die Arterien zu reinigen und folglich den Blutfluss zu verbessern. 

Zutaten

  • 1 Teelöffel Oregano (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Zuerst den Oregano mit kochendem Wasser überbrühen und dann 15 Minuten ziehen lassen.
  • Anschließend durch ein Sieb gießen und trinken.

Einnahme

  • Trinke diesen Tee am Morgen, mindestens dreimal pro Woche.

4. Tees gegen Bluthochdruck: Zinnkrauttee

Oft ist die Behandlung eines erhöhten Blutdrucks aufgrund von Flüssigkeitsretentionen schwierig. In diesem Fall kann Zinnkraut gute Ergebnisse erzielen.

Diese Pflanze wirkt harntreibend und enthält Antioxidantien. Zinnkraut eignet sich deshalb ausgezeichnet, um im Gewebe eingelagerte Flüssigkeiten auszuleiten.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 1 Esslöffel Zinnkraut

Zubereitung

  • Zuerst das Zinnkraut mit kochendem Wasser überbrühen.
  • Lasse den Aufguss anschließend 10 bis 15 Minuten ziehen, gieße ihn dann durch ein Sieb, um die Feststoffe zu entfernen und trinke ihn.

Einnahme

  • Trinke eine Tasse Zinnkrauttee vor dem Frühstück, mindestens zweimal in der Woche.

5. Tees gegen Bluthochdruck: Löwenzahn-Tee

Tees gegen Bluthochdruck: Löwenzahn-Tee

Löwenzahn wirkt stark harntreibend und stärkt deshalb die Gesundheit der Nieren, die durch den erhöhten Blutdruck beeinträchtigt werden.

Die darin enthaltenen Antioxidantien und Mineralstoffe reduzieren Entzündungen und stimulieren den Blutfluss.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 1 Esslöffel Löwenzahn (10 g)

Zubereitung

  • Zuerst das Wasser zum Kochen bringen, dann den Löwenzahn hinzufügen und bei niedriger Temperatur 3 Minuten köcheln lassen.
  • Anschließend noch etwas ziehen lassen, absieben und trinken.

Einnahme

  • Trinke täglich eine Tasse dieses Tees, mindestens dreimal pro Woche.

Kontrolliere deinen Blutdruck!

Wenn dir zu hohe Blutdruckwerte diagnostiziert wurden, halte dich an die Empfehlungen deines Arztes! Zusätzlich kannst du diese Tees regelmäßig trinken, um deinen Blutdruck zu regulieren.

  • Kasper, H. (2014). Ernährungsmedizin und Diätetik. Ernährungsmedizin und Diätetik. https://doi.org/10.1016/B978-3-437-42013-9.00001-4
  • Koulivand, P. H., Khaleghi Ghadiri, M., & Gorji, A. (2013). Lavender and the nervous system. Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine. https://doi.org/10.1155/2013/681304
  • González-Castejón, M., Visioli, F., & Rodriguez-Casado, A. (2012). Diverse biological activities of dandelion. Nutrition Reviews. https://doi.org/10.1111/j.1753-4887.2012.00509.x
  • Kulisic, T., Radonic, A., Katalinic, V., & Milos, M. (2004). Use of different methods for testing antioxidative activity of oregano essential oil. Food Chemistry. https://doi.org/10.1016/j.foodchem.2003.07.024