Mundgeschwüre oder Aphthen: Warum entstehen sie?

Mundgeschwüre oder Aphthen sind gutartige Geschwüre, die überall auf der Mundhöhlenschleimhaut auftreten können. In diesem Artikel gehen wir auf die Ursachen und einige Präventionsmaßnahmen ein.
Mundgeschwüre oder Aphthen: Warum entstehen sie?

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Hast du dich schon einmal gefragt, warum Mundgeschwüre oder Aphthen auftreten? Die meisten Menschen, die die Unannehmlichkeiten und die Empfindlichkeit der Mundhöhle erlebt haben, wissen nicht, welche Ursachen sie haben. Deshalb will man sie um jeden Preis vermeiden!

Mundgeschwüre oder Aphthen nennt man auch aphthöse Geschwüre. Es handelt sich dabei um weißliche oder rötliche Wunden, die überall auf der Mundschleimhaut auftreten, z. B. im Mundraum, auf der Zunge oder dem Zahnfleisch.

Obwohl Mundgeschwüre nicht ansteckend sind, sind sie ziemlich lästig und meist etwa einen halben Zentimeter groß. Eine Studie, die in der Zeitschrift Western Journal of Medicine (WJM) veröffentlicht wurde, zeigt, dass etwa 20 % der Weltbevölkerung regelmäßig an Mundgeschwüren oder Aphthen leiden. Damit sind sie nach Karies die häufigste orale Läsion.

Warum treten Mundgeschwüre auf? Mögliche Ursachen

Mundgeschwüre oder Aphthen - Frau mit Schmerzen im Mund
Diese lästigen Wunden können Schmerzen beim Essen oder Sprechen verursachen. Sie sind das Ergebnis von Traumata, lokalen Infektionen und anderen Faktoren.

Die Ursachen für das Auftreten von Mundgeschwüren oder Aphthen können sehr unterschiedlich sein. Hier sind die häufigsten, laut WJM:

  • Anhaltender Stress
  • Eine Infektion, wie z.B. Herpes, Windpocken oder Pilzinfektionen
  • Zu wenig Vitamine und Mineralien in der Ernährung, was das Immunsystem schwächt
  • Abnutzungen durch Prothesen oder kieferorthopädische Geräte wie Zahnspangen
  • Bisswunden
  • Hormonelle Veränderungen, wie eine Veröffentlichung des Institute for Quality and Efficiency in Health Care erklärt
  • Allergien
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • Stomatitis
  • Tabakkonsum

Neben diesen Ursachen können auch einige systemische Krankheiten zur Entstehung von Mundgeschwüren führen, zum Beispiel Morbus Crohn.

Das Immunsystem kann aus verschiedenen Gründen geschwächt werden, z. B. durch eine Grippe, immunsuppressive Behandlungen und Autoimmunerkrankungen.

In den oben genannten Quellen heißt es, dass ein Vitamin-B-Mangel die Mundgesundheit direkt beeinflusst. Dies kann zur Entstehung von Geschwüren führen. Daher sind vitamin- und mineralstoffreiche Lebensmittel für die Mundgesundheit unerlässlich.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren: 8 natürliche Heilmittel gegen Mundgeschwüre

Wie lange bleiben Mundgeschwüre oder Aphthen bestehen?

Nach ein oder zwei Wochen verschwinden die Geschwüre normalerweise von selbst, ohne Narben zu hinterlassen. Wenn sie nicht innerhalb von 15 Tagen abklingen oder sich ihre Größe verändert, solltest du unbedingt einen Zahnarzt aufsuchen, da dies ein Anzeichen für eine andere Erkrankung sein könnte.

Behandlung

Es gibt Medikamente, die das Unbehagen und die Schmerzen, die Mundgeschwüre oder Aphthen verursachen, lindern. Der Zahnarzt oder die Zahnärztin wird je nach Fall das am besten geeignete Mittel empfehlen. Eine Studie aus dem Jahre 2014 bestätigt, dass die Einnahme von Medikamenten wie Antiseptika und entzündungshemmenden Mitteln helfen kann, die Beschwerden zu lindern.

Auch eine Mundspülung kann vorübergehend Linderung verschaffen. Eine weitere Option ist topische Hyaluronsäure, die den Heilungsprozess beschleunigt und sich bei derartigen Läsionen als hilfreich erwiesen hat. Erkundige dich bei deinem Zahnarzt oder deiner Zahnärztin nach der Anwendung.

In der Volksmedizin geht man davon aus, dass auch einige Hausmittel helfen, die Schmerzen zu lindern und die Wunden schneller heilen zu lassen. Dazu gehören zum Beispiel Minztee und -wasser sowie Salzwasserspülungen.

Abgesehen von der schmerzlindernden und entzündungshemmenden Wirkung der Minze fehlen laut einer im Journal of the International Society of Sports Nutrition veröffentlichten Studie jedoch wissenschaftliche Beweise für die Sicherheit und Wirksamkeit dieser Optionen bei der Behandlung von Mundgeschwüren.

Hier erfährst du mehr: 5 Hausmittel mit Minze

Mundgeschwüre oder Aphthen: So kannst du ihnen vorbeugen

Mundgeschwüre oder Aphthen - Mann putzt sich die Zähne
Eine regelmäßige und gründliche Mundhygiene reicht in der Regel aus, um die Entstehung von Mundgeschwüren zu verhindern.

Auch wenn es nicht 100%ig möglich ist, Mundgeschwüre oder Aphthen zu verhindern, können bestimmte Gewohnheiten dazu beitragen, das Risiko ihres Auftretens zu verringern. Die Studien, die wir oben zitiert haben, erwähnen die folgenden:

  • Vermeide scharfe oder sehr feste Lebensmittel und Speisen
  • Achte auf eine gute Mundhygiene
  • Ernähre dich ausgewogen
  • Trinke jeden Tag ausreichend Wasser
  • Vermeide es, dir absichtlich auf die Lippen zu beißen. Viele Menschen tun dies unbewusst, wenn sie nervös oder ängstlich sind.

Zusätzlich zu diesen täglichen Maßnahmen empfiehlt es sich, Zahnspangen oder andere kieferorthopädische Geräte in den ersten Tagen mit Wachs zu behandeln, um Reibung zu vermeiden, die zu Wunden führen kann. Dennoch solltest du in diesen Fällen die Anweisungen deines Zahnarztes oder deiner Zahnärztin befolgen.

Mundgeschwüre oder Aphthen: Meist kein Grund zur Besorgnis

Meistens sind Mundgeschwüre oder Aphthen gutartig und verschwinden nach kurzer Zeit. Allerdings können sie auch das sekundäre Symptom bestimmter Krankheiten sein, was ihr Wiederauftreten verstärkt. Wenn du sie ständig bekommst oder wenn sie groß oder sehr schmerzhaft sind, solltest du deinen Arzt oder Zahnarzt aufsuchen, um sie untersuchen zu lassen.

Außerdem solltest du daran denken, dass zunächst einmal eine konservative Behandlung angezeigt ist. Auf Hausmittel solltest du weitestgehend verzichten. Wenn die Beschwerden nicht verschwinden, solltest du auf jeden Fall deinen Zahnarzt oder deine Zahnärztin aufsuchen, um herauszufinden, warum diese Geschwüre in deinem Mund auftreten und wie man sie heilen kann.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
7 Hausmittel um die Heilung von Aphthen im Mund zu beschleunigen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
7 Hausmittel um die Heilung von Aphthen im Mund zu beschleunigen

Als Aphthen bezeichnet man oberflächliche weißliche Geschwüre mit roten Rändern, dich sich normalerweise in der Mundschleimhaut bilden.



  • Scully C, Shotts R. Mouth ulcers and other causes of orofacial soreness and pain. West J Med. 2001;174(6):421–424.
  • InformedHealth.org [Internet]. Cologne, Germany: Institute for Quality and Efficiency in Health Care (IQWiG); 2006-. Canker sores (mouth ulcers): Overview. 2019 Aug 15. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK546250/
  • Altenburg A, El-Haj N, Micheli C, Puttkammer M, Abdel-Naser MB, Zouboulis CC. The treatment of chronic recurrent oral aphthous ulcers. Dtsch Arztebl Int. 2014;111(40):665–673. doi:10.3238/arztebl.2014.0665
  • Meamarbashi, A., & Rajabi, A. (2013). The effects of peppermint on exercise performance. Journal of the International Society of Sports Nutrition, 10(1), 15. https://doi.org/10.1186/1550-2783-10-15