Manche Dinge oder Situationen machen müde und erfordern einen Neuanfang

· 14 September, 2016
Manchmal wird man Dingen oder Situationen müde und findet keine Motivation. Sei mutig und verändere deine Wirklichkeit. Auch wenn du ganz von vorne beginnen musst, wirst du daraus gestärkt hervorgehen.

Manchmal ermüden gewisse Dinge oder Situationen und es bleibt nur eine Möglichkeit und zwar ganz von vorne anzufangen. Gerüchte oder Worte, die nicht mehr ehrlich sind, Dinge oder Personen, die uns nichts mehr geben, machen müde. 

Wir werden auch unser selbst müde, weil wir sind, wie wir in wenig gefühlvollen, interessanten oder respektvollen Umgebungen sind. Wir erkennen uns selbst im Spiegel nicht mehr.

In Wirklichkeit benötigen wir nur sehr wenig, um glücklich zu sein. Die Psychologie der Einfachkeit erinnert uns daran, dass das Wohlbefinden in den einfachen Dingen liegt, in reinen, grundlegenden Werten, wie Liebe, Respekt, Freiheit oder der Gesellschaft von Menschen, die uns wichtig sind.

Doch manchmal können wir alle existentielle Müdigkeit fühlen, was nichts anderes als Unglück und das Gewicht der Sorgen ist. Eine Art, damit fertig zu werden ist, von vorne zu beginnen. Und dies ist, wie wir alle wissen, gar nicht einfach.

Wenn du müde bist und alles zusammenfällt

Emotionale und psychische Müdigkeit ist sehr verbreitet. Manchmal gelangen wir im Leben zu einem Punkt, an dem wir uns überfordert und gesättigt fühlen, doch nicht weil wir viele Dinge, Verpflichtungen oder Verantwortungen haben.

Lesetipp: Das Ende einer Freundschaft kann genauso schmerzhaft sein wie das Ende einer Liebesbeziehung

Diese Sättigung, dieses erstickende Gefühl, das auftaucht, wenn man mental und emotional ermüdet, ist auf fehlende Gegenseitigkeit zurückzuführen. Du gibst, bekommst aber nichts. Du nährst Wunschvorstellungen, die sich nicht erfüllen. 

Anschließend gehen wir näher darauf ein.

frau-ist-muede

Emotionaler Schiffbruch

Emotionaler Schiffbruch bedeutet, dass du dich verloren fühlst.

Du hast vielleicht Zeit und Anstrengungen für bestimmte Personen aufgewendet, für deinen Partner, deine Freunde oder Arbeitskollegen, und hast danach festgestellt, dass sich alles nicht gelohnt hat oder nichts so wurde, wie du dir erwartet hast.

  • Wenn du dich jeden Tag müde fühlst, wenn es dir an Kraft fehlt und sich dein Charakter verändert, wenn du ständig schlecht gelaunt bist, dann sind das klare Hinweise darauf, dass etwas nicht in Ordnung ist.
  • Wenn dich alles ermüdet und nichts interessiert oder motiviert, ist dies ein direktes Anzeichen dafür, dass du einen Tiefpunkt erreicht hast.
  • Ein persönlicher Schiffbruch kann Wochen dauern, doch Vorsicht: länger als zwei Monate sollte diese Situation keinesfalls andauern, denn ansonsten handelt es sich um eine Depression.
  • Man kann sich ein paar Wochen lang schlecht fühlen, jeder hat das Recht darauf, Enttäuschung, Niedergeschlangenheit und emotionale Müdigkeit zu fühlen, doch danach muss alles wieder neu Stück für Stück aufgebaut werden. Du darfst nicht zulassen, dass diese Situation chronisch wird.

Lesetipp: 4 Unterschiede zwischen Traurigkeit und Depression

Was kann man gegen emotionale Müdigkeit tun? Sorge für Veränderungen, bewege dich!

Wenn du nicht mehr kannst, solltest du reagieren. Wenn dich nichts interessiert, verändere das! Wenn dir alles grau und triste erscheint, suche bunte Farben und einen Pinsel. Wenn du nur falsche Lächeln und kalte Zärtlichkeiten spürst, suche dir Personen mit warmer Zuneigung, doch bleibe nie am gleichen Ort stehen.

Oft sagen uns Psychologen, dass die Wirklichkeit als solche „nicht existiert“, da alles was wir sehen nur die Interpretation unseres Gehirns ist, wobei Gedanken und Emotionen Schlüsselelemente sind.

Wir wissen alle, dass die Wirklichkeit manchmal hart, kompliziert und auch schmerzlich ist.

  • Um Veränderungen zu bewirken ist es notwendig, zuerst die Situation gut zu definieren und die eigene Wirklichkeit zu kennen.
  • Wenn du beispielsweise jemanden an deiner Seite hast, mit dem du nicht glücklich bist, ist es notwendig, dieses Problem zu lösen.

Nicht immer ist es erforderlich, Schuldige zu suchen. Die Liebe erlischt manchaml einfach, die Komplizenschaft verschwindet und es gibt keinen anderen Ausweg, als dies zu akzeptieren und eine Lösung zu finden.

frau-auf-schaukel-ist-muede

Wenn dir deine jetzige Situation nicht gefällt, wenn du spürst, dass deine Beschäftigungen, deine Umgebung und was du machst und sagst dir kein Wohlbefinden ermöglichen, dann ist es an der Zeit, dich von innen neu „aufzubauen“.

Jeder kann sich mit der Zeit verändern, das nennt sich Erfahrung.

  • Wenn du dir klar darüber wirst, dass das ständige Ja-Sagen nur zu Problemen führt, ist es an der Zeit, dich zu behaupten, deine Person und dein Selbstbewusstsein mehr zu pflegen und dir Mut zu nehmen, auch „nein“ zu sagen, wenn es notwendig ist.
  • Manchmal muss man von vorne beginnen, um den emotionalen Zustand zu verbessern. Nur dann ist es möglich, unsere Stärken auch in anderen Situationen zu entdecken, an neuen Orten, an denen wir uns besser fühlen und wir stolz auf uns selbst sein können.

Lesetipp: Um glücklich zu sein, musst du Entscheidungen treffen: 5 Tipps, um dies zu erreichen

Wenn du dir also darüber bewusst bist, dass du wegen deiner Umgebung oder deiner inneren Gefühlen müde und gesättigt bist, dann solltest du den Schlüssel in die Türe deiner Angst stecken, um diese zu entriegeln.

Sei mutig, den ersten Schritt zu tun, manchmal ist bereits eine kleine Veränderung ausreichend, um in einer neuen Wirklichkeit glücklich zu werden.

Traue dich, du hast es dir verdient!