Das Ende einer Freundschaft kann genauso schmerzhaft sein wie das Ende einer Liebesbeziehung

26 Februar, 2019
Die Verbindungen einer Freundschaft können manchmal stärker sein als die in der Liebe und wenn eine solche Vertrauensbeziehung zerbricht, ist das außerordentlich schmerzhaft

Wir alle haben im Laufe unseres Lebens uns schon einmal von einer Freundschaft verabschiedet, um neue zu finden.

Dasselbe passiert mit Liebespartnern. Es kommt zu Trennungen und dann wieder neuen Verbindungen, die mindestens genauso wundervoll und glücklich sind.

Natürlich weißt auch du, dass es solche und solche Freundschaften gibt.

Dein Herz baut manchmal eine so intime Verbindung mit einer bestimmten Person auf, dass diese zu einer unentbehrlichen Säule deines täglichen Lebens wird.

Dieser Fakt ist besonders bedeutsam für Frauen.

Einer Studie  veröffentlicht von der Zeitschrift Epidemiology and Community Health zufolge, sind familiäre Beziehungen besonders wichtig für die Gesundheit von Männern.

Während Frauen eher die Unterstützung der besten Freundinnen brauchen um sich körperlich und mental wohl zu fühlen.

Deshalb kann das Ende einer Freundschaft aufgrund einer Uneinigkeit oder eines bestimmten Problem denselben Effekt haben wie das Ende einer Liebesbeziehung.

Hier erzählen wir dir mehr.

Eine Freundschaft, ein Schatz und eine tägliche Unterstützung

Dir wird es sicherlich gefallen zu lesen, dass Freundschaft nicht ein rein menschliches Konzept ist.

Einer interessanten Studie zufolge veröffentlicht in der Zeitschrift The sciencie of animal, haben auch Schimpansen, Baboons, Pferde, Hyänen, Elefanten oder Delfine ihre eigenen „besten Freunde“.

Der Einfluss von Freundschaften auf deine emotionale Welt ist immens. Außerdem weißt auch du, dass nicht alle Freunde gleich sind, wahrscheinlich kannst du deine engsten an einer Hand abzählen.

Deshalb hast du möglicherweise schon mehr als einmal die folgenden Dimensionen selbst erlebt.

Lesetipp: Um glücklich zu werden, musst du dich von manchen Menschen trennen

Freunde sind gut für die Gesundheit

Einer Arbeit der Universität von Virginia in den USA zufolge, macht eine authentische und gegenseitige Freundschaft zwischen zwei Menschen es möglich, dass diese die gleichen Empfindungen verspüren.

  • Die Macht der Empathie ist so groß, dass sie sich in medizinischen Tests nachweisen lässt, zum Beispiel als magnetische Resonanz.
  • So kann es passieren, dass wenn ein Mensch in Gefahr ist und einer seiner engen Freunde die Situation kennt, letzterer diesen Moment auf ähnliche Weise durchlebt.
  • In beiden Gehirnen konnte man in den Regionen, die mit Angst und Bedrohung zusammen hängen, Aktivität erkennen.
  • Eine Freundschaft ist eine tägliche Stärkung, ein Ort der Erleichterung, an dem Rat und Komfort zu finden sind. Probleme relativieren sich, Stress wird gemindert, Anspannung abgebaut und die Welt erscheint wieder ein bisschen heller.
  • Wenn du die verschiedenen Vorteile betrachtest, die eine wahre Freundschaft dir bringt, kannst du sicher nachvollziehen, dass es einen großen Effekt haben wird, sich von einer solchen Person zu entfernen, aus welchem Grund auch immer.
Freundschaft

Die Trennung vom besten Freund

Die Gründe sich zu entfernen und eine so starke Verbindung mit einem Freund zu unterbrechen sind so vielfältig, dass man darüber viele Artikel schreiben könnte.

  • Uneinigkeiten, plötzlich verschieden Interessen, Betrug, Lügen, Enttäuschungen… Viele Gründe können zum Verlust eines Freundes führen. Was anschließend folgt, ist eine sehr persönliche und emotionale Erfahrung.
  • Eine Freundschaft zu verlieren, verursacht einen ähnlichen Schmerz wie das Ende einer Beziehung.
  • Du durchläufst eine Phase des Ärgers und des Zweifels, weil du vielleicht nicht komplett verstehst, wie es so weit kommen konnte.

Später folgt die Phase der Selbstkonfrontation, in der du nach Gründen suchst.

Bis du ganz langsam in die Phase der Trauer übergehst, die schließlich in Akzeptanz mündet.

Leseempfehlung: Besser Einsamkeit in Würde als schlechte Begleitung

Nicht alle Menschen würden das Ende einer Freundschaft mit dem Ende einer Liebesbeziehung gleich setzen.

Es gibt aber Freundschaften, die auf einer ähnlich starken emotionalen Verbindung beruhen. Die daran beteiligten Menschen erleben das Ende als ähnlich schmerzhaft. Eine harte Situation, wie du dir sicher vorstellen kannst.

Pusteblume

Das Leben nach dem Ende einer wichtigen Freundschaft

Du weißt bestimmt, dass manche Freundschaften kommen und gehen.

Man geht einen Stück des Weges gemeinsam und verabschiedet sich dann irgendwann. Man möchte dem eigenen Pfad folgen, ohne dass es wirklich schmerzhaft ist.

Wenn du aber einen Freund gehen lassen musst, der einen speziellen Platz in deinem Herzen hat, hinterlässt das ein Loch und Verletzungen, die nur schwer abheilen.

  • Wann immer es möglich ist, solltest du nur mit den guten Erinnerungen leben, die diese Freundschaft gebracht hat. Wenn du dich nur auf die Uneinigkeiten fokussierst, vergrößerst du deine Wut und das Misstrauen, wenn es um neue Freundschaften geht.
  • Der Schmerz wird vorbei gehen. Das Leben bringt uns viele Lerneinheiten und alle müssen diese annehmen und akzeptieren.Du solltest jedoch auf keinen Fall die Tür der Nächstenliebe verschließen, da hinter ihr die Chance liegt neue und tolle Freundschaften zu finden.

Denn die Freundschaften ist eines der besten Heilmittel für jeden Tag.

  • Cable, N., Bartley, M., Chandola, T., & Sacker, A. (2013). Friends are equally important to men and women, but family matters more for men’s well-being. Journal of Epidemiology and Community Health. https://doi.org/10.1136/jech-2012-201113
  • Berndt, T. J. (2002). Friendship quality and social development. Current Directions in Psychological Science. https://doi.org/10.1111/1467-8721.00157