Leckeres Gemüse zubereiten

· 7 März, 2018
Ob Gemüse schmeckt oder nicht, hängt großteils von der Zubereitungsart ab. Mit verschiedenen Tipps kannst du besonders leckere Gemüsegerichte servieren!

Kreativität und Wissen sind grundlegend, um leckeres Gemüse zuzubereiten. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten – probiere verschiedene Kombinationen mit unterschiedlichen Gewürzen und Zubereitungsarten aus, um deine Familie oder Freunde zu überraschen!

Insbesondere Kinder sind bei Gemüse wählersich und möchten oft nicht einmal probieren. Mit unseren heutigen Tipps schmeckt das Gemüse jedoch ausgezeichnet.

Du weißt ja: Buntes Gemüse sollte auf dem Speiseteller nie fehlen! Es liefert wichtige Vitamine, Minerale und andere Vitalstoffe, die deine Gesundheit schützen.

Die besten Masken: Saucen, Milchprodukte und Blätterteig! 

  • Saucen und Milchprodukte sind perfekt, um den Geschmack des Gemüses zu verstecken. Einige Ideen: Gemüsecremesuppen mit Käse, Gemüsenudeln, grüne Bohnen mit Ei und Speck oder gedämpfter Brokkoli mit Mayonnaise.
  • Auch Blätterteig eignet sich bestens. Du kannst ihn mit verschiedenen Gemüsesorten füllen, zum Beispiel Lauch, Spinat usw.

Auf die Textur und die Süße kommt es an

Frau ist dabei, leckeres Gemüse zu kochen

Leckeres Gemüse kann auf verschiedenste Arten zubereitet werden. Bestimmte Zutaten sorgen für eine angenehme Süße, wenn sie in Fett angebraten werden, so zum Beispiel Yucca.

  • Je nach Beschaffenhaut bestimmter Knollen, Wurzeln oder Kürbissorten, verdampft die enthaltene Feuchtigkeit beim Anbraten im Öl sehr schnell.
  • Dieser Prozess nennt sich Maillard-Reaktion. Dadurch verstärkt sich der Geschmack, das Gemüse wird außen kross und karamellisiert. Im Inneren ist es zart und schmeckt so einfach lecker.

Wurzelgemüse wird durch Kochen schneller weich als beim Dämpfen. Verwendet es um leckere Cremesuppen herzustellen!

Wir empfehlen auch diesen Artikel: 4 köstliche Rezepte mit Brokkoli

Bunt kochen!

Violettes und weinrotes Gemüse

Violettes und tiefrotes Gemüse glänzt durch eine Fülle an Antioxidantien. Bohnen, Kartoffeln, Spargel oder Blaukohl zeichnen sich durch Anthocyane aus, die unstabil und wasserlöslich sind. Wenn dieses Gemüse gekocht wird, verliert es aus diesem Grund seine Farbe. Am besten wird es deshalb roh verspeist oder mit sauren Nahrungsmitteln kombiniert. Blaukohl kann beispielsweise mit etwas Essig gekocht werden. 

Rotes Gemüse

Der Wirkstoff Betain gibt der Roten Beete ihre typische Farbe. Betain ist wasserlöslich und hitzeempfindlich, deshalb wird Rote Beete am besten roh in Salaten oder Smoothies verspeist.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? 5 kreative Rezepte mit Roter Bete

Grün

Grünes Gemüse verdankt seine Farbe dem darin enthaltenen Chlorophyll, das ebenfalls wasserlöslich ist.

Es sollte nur kurz in wenig Salzwasser gekocht werden. Anschließend am besten in Eiswasser abschrecken.

  • Dunkelgrünes Gemüse verliert die Farbe nicht so schnell, da es Carotinoide enthält, die beispielsweise auch andere Nahrungsmittel orange oder rot färben.

Weiß

Kartoffeln, Blumenkohl oder Zwiebel und andere weiße Gemüsesorten oxidieren beim Schneiden und werden dunkler.

Du kannst sie mit Zitrone beträufeln, damit sie weiß bleiben. Längeres Kochen oder Braten empfiehlt sich nicht.

Tipps für die Zubereitung von leckeren Gemüsegerichten

leckeres Gemüse in Salat

  • Salz macht Tomaten frischer und verbessert den Geschmack süßer Speisen.
  • Honig reduziert die Bitterkeit von Endivie, Zichorie und anderen bitteren Gemüsesorten.
  • Bittere Gemüsesorten, grünblättriges oder salzreiches Gemüse (wie Pilze) sollten nur sehr sparsam mit Salz gewürzt werden.
  • Eine sehr attraktive Kombination ist süß-sauer: Erbsen mit Minze süß-sauer zubereitet, Petersilie in Salaten mit süßer Marinade, Kümmel mit ofengebackenen Karotten…
  • Olivenöl ist ausgezeichnet für süße und bittere Gemüsesorten.

Lecker süß!

Frische Erbsen, Karotten oder Paprika haben einen leicht süßlichen Geschmack, der mit Honig, Sirup oder Alkohol verstärkt werden kann.

Die Kombination von Süßem und Fett ist gewagt, doch trotzdem zu empfehlen, um mehr Gemüse in den Speiseplan einzubauen.

Kartoffeln mit weicher Butter, Cremesuppen oder Püree schmecken wunderbar, doch du solltest diese Gerichte nicht allzu oft auf deinen Speiseplan setzen. 

Noch ein interessanter Artikel: 8 Gründe warum du Kürbiskerne essen solltest

Scharf und sauer in Maßen

leckeres Gemüse mit Ingwer

Chili, schwarzer Pfeffer oder frischer Ingwer verleihen vielen Gerichten einen ganz besonders intensiven Geschmack. Diese Gewürze können für Suppen oder Hauptspeisen verwendet werden, allerdings solltest du Maß halten.

Saure Nahrungsmittel wie Zitronensaft, Essig, Wein, Rhabarber, Sauerrahm oder Joghurt unterstreichen die natürliche Süße von Gemüse. Verwende sie jedoch in Maßen, um einen ausgeglichenen Geschmack zu erreichen.

Auch dieser Artikel könnte dich interessieren: 5 nahrhafte und einfache Salatrezepte

Rezept für leckeres Gemüse

Hier ein kleines Beispiel, wie du leckeres Gemüse zubereiten kannst.

Gemüse mit Käse

Zutaten

  • Brokkoli, Blumenkohl und Karotte
  • 3 Esslöffel Butter (60 g)
  • geriebener Käse zum Gratinieren
  • Salz und Pfeffer
  • Wasser

Zubereitung

  • Wenig Wasser in einen Topf geben, um das Gemüse zu dämpfen.
  • Brokkoli, Blumenkohl, Karotten und Butter dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Lasse alles bei niedriger Temperatur im abgedeckten Topf kurz köcheln, bis das Gemüse bissfest ist.
  • Das Gemüse vom Herd nehmen, den geriebenen Käse daraufstreuen und den Topf abdecken, damit der Käse schmilzt.

Guten Appetit!